Babyausstattung

Hallo ihr Lieben :)

Ich beschäftige mich im Moment mit dem Thema Babyausstattung.
Ich hab jetzt schon einiges gelesen und angeschaut, bin mir aber nicht ganz sicher ob das alles ist ws man bräuchte.

Könnte ihr mir vielleicht ein paar Dinge nennen die man unbedingt braucht und ohne die ihr nicht könntet :)

Also wirklich alles von Babyschale, über Kleidung bis hin zu Spielzeug und Cremes.
Ich höre mir gerne viele Meinungen an!

Danke schon mal #verliebt

8

Hey du,

ich weiß noch, wie ich vor 12,5 Jahren am Laptop saß und soooo viele Listen durchgeschaut habe. Was öfter genannt wurde, habe ich auf meine übertragen. Ich habe in den letzten Jahren soooo viele Sachen davon unbenutzt verkauft oder verschenkt...

Ich versuche mal paar Dinge zusammenfassen, die sich hier bewährt und gelohnt haben. Wir haben 5 Kinder an der Hand, 2 davon waren Spuckkinder.

KLEIDUNG:
- Bodys lang- und kurzärmelig, ich würde minimum 10 Stück haben, eher mehr
- Strampler (oder Hosen, falls man Strampler nicht mag) ebenfalls mindestens 10 Stück
- Oberteile dazu siehe Strampler
- ein oder zwei Jäckchen, je nach Jahreszeit dünne oder Fleece-Jacken
- Teddy-Overall (hatte ich bei meinen Kindern, die im September, Oktober und Dezember geboren wurden)
- Mützchen
- Wollsocken (fand ich super praktisch zum drüber ziehen, falls nötig)
- wenn man mag paar Schlafanzüge
- 3-5 Schlafsäcke, würde dünner und dicker besorgen, da jedes Kind andere Vorlieben hat

Oft ist die Rede von 5-8 Teilen. Ich finde 10 schon knapp bemessen, meine Spuckkinder musst ich mindestens 5x am Tag neu einkleiden und wollte gewiss nicht täglich waschen. Da hatten wir minimum 20 Bodys, 20 Strampler,...


WICKELTISCH:
- eine einfache Salbe für den Windelbereich, falls der mal wund ist (nur dann)
- Windeln (Größe 1 brauchten wir immer 2-3 Packungen)
- Heizstrahler (Juli, August, September, Oktober, Dezember -> bei keinem der Geburtszeiten hätte ich ihn je missen wollen)
- Nagelknipser für kleine Mäuse
- weiche Haarbürste
- Pflegeöl (habe ich jedoch nur für Babymassage und für den Kopf zum lösen des Schorfs benötigt, ich mag Öl eh nicht gern)
- Feuchttücher (kann man aber auch Warmwasser und Lappen nehmen)
- Handtuch für die Wickelauflage


SONSTIGES:
- Spucktücher (bei unseren Spuckkindern haben wir 100-120 gehabt und gebraucht, bei den anderen sind wir mit 10-20 gut ausgekommen)
- festere Mulltücher (hatte ich im Bettchen unter dem Kopf)
- Bettlaken fürs Bettchen / Beistellbett (3, 4, 5)
- Kuscheldecke
- Krabbeldecke
- Schnuffeltier-Tuch
- ggf. Spieluhr
- Spielbogen (reicht nach Geburt locker, da man den erst mit etwa 3 Monaten braucht)
- Badewannenthermometer
- Handtuch / Kapuzenhandtuch
- Stillkissen größer
- Kokon
- Wipper
- Hochstuhl (haben wir dann gekauft, wenn sie sitzen konnten)
- gemütliches Lämpchen, z.B. Salzkristalllampe, angenehmer als Nachtlicht o.ä.
- Treppenschutzgitter (mussten wir selbst bauen, ist aber auch erst relevant, wenn sie mobil werden)
- Bettschlange (statt Nest)


UNTERWEGS:
- Babyschale
- Einschlagdecke oder Fußsack für Babyschale
- Kinderwagen mit Fußsack, je nach Jahreszeit (ich mag z.B. kein Lammfell)
- Wickeltasche



ERNÄHRUNG:
bei Flaschenkindern:
- Flaschen
- Sterilisiergerät
- Flaschenbürste
-Thermoskanne

bei Stillkindern:
- Stilleinlagen
(elektrische Milchpumpe kannst du bei Notwendigkeit auf Rezept bekommen!)


Ich glaube das wars grob gesagt.

Was ich so gar nicht gebraucht habe bzw. was ein Fehlkauf war, waren Dinge wie Kinderwagenkette (draußen sind so viele Eindrücke und Reize), Windeleimer, Flaschenwärmer, Abtropfgestell für Flaschen, Mobile, Handmilchpumpe, Türschutzgitter, Stubenwagen,... Aber frage 10 Mütter und du bekommst 10 Antworten. Die genannten Punkte oben sind aber die Dinge, die wir im Einsatz hatten oder noch haben. :-) Vermutlich habe ich auch Dinge vergessen, weil sie einfach zu selbstverständlich im Alltag integriert sind.

#winke

LG erdbeerchen

12

Vielen lieben Dank für die ausführliche Antwort! 😊 Für mich war da jetzt viel dabei :-)

1
Thumbnail Zoom

Hey, ich bin auch mit dem ersten Baby schwanger.
Ich kann dir gerne mal meine Liste teilen, die wir abarbeiten.
Kleidung ist immer schwierig zu pauschalisieren, da hört man immer, dass man zu viel hat. Jeder möchte sein Kind ja auch anders kleiden. Aber da gibts oft so Checklisten mit Anzahl der Kleidungsstücke im Internet.
Bei Hygieneartikel ist das auch so ne Sache, viele nutzen garnichts am Anfang bis auf vllt mal eine Wundcreme. Ich persönlich finde eine Gesichtscreme oder auch mal ein Zusatz in der Babywanne, natürlich gwählt ausgesucht, parfumfrei usw, nicht schlimm aber da muss auch jeder seinen Weg und Einstellung finden.
Störe dich bei meiner Liste nicht an den „Marken“, die denkst du dir einfach weg.
Wir kaufen auch bewusst nicht alles, viele fragen ba was man sich zur Geburt wünscht, da wollen wir auch noch paar nützlich Dinge dabei haben.

Viel Spaß beim Nestbautrieb.
Liebe Grüße
Lisje mit Babyboy inside (25+1)

2
Thumbnail Zoom

Für‘s Kinderzimmer. Natürlich kann man da Kinderteppich, gemütlicher Sessel, Spielzeug usw ergänzen wenn man das überhaupt so möchte am Anfang. 2 Spielteile aus Holz von little dutch habe ich gekauft weil es mir sonst einfach zu kalt war, aber das ist erstmal mehr für mein Empfinden als für den Kleinen.

3
Thumbnail Zoom

Hygiene und Stillkram.
Ich möchte stillen am Anfang, jedoch bekam icj den Rat mir schon ein Sterilisator usw zuzulegen falls es nicht klappt dann hat man am Anfang nicht die Rennerei. ABER man kann auch im Topf mit heißem Wasser oder der Spülmaschine sterilisieren. Also ein nice to habe aber kein muss.
Genauso wie die Wanne, es reicht auch ein Wäschekorb oder ein tiefes Waschbecken. Wir haben jedoch eine Dachschräge und für uns wäre es auf knien gebückt mit Säugling in der Hand über der Badewanne zu unbequem.
Diese Dinge habe ich übrigens gebraucht bei Mamikreisel ergattert, kann ich nur empfehlen.

weitere Kommentare laden
5

Hey du,
schau mal, vielleicht inspiriert dich diese Liste noch ein bisschen 😊

https://www.baby-walz.de/ratgeber/#/erstausstattung/

Ansonsten würde ich dir raten Listen nach Räumen zu machen, das hilft mir immer 😊
Z.B. Bad:
- Baby Nagelset
- Nasensauger
- Mandelöl
- flauschiges Handtuch
etc.
Schlafzimmer:
- Babybett
- Matratze
- Matratzenbezüge
- Schlafsack
etc.

7

Danke dir für den Tipp, dass ist echt besser zu unterteilen und so zu gucken was man gebrauchen kann :)

16

Echt eine super Idee :-)

9

Ich würde dir noch ein Nachtlicht empfehlen. Zu Beginn waren die Nächte echt aufregend und ich bin nachts immer hochgeschrekt um zu schauen, ob die Kleine noch atmet.
Wir haben ein Licht mit Helligkeitssensor für die Steckdose und es ist bis jetzt jede Nacht an 😀
Ab ca 2 Monate brauchten wir die Dreieckstücher da die Kleine viel sabbert und unter dem Mobile kann man sie auch mal 10 min alleine liegen lassen.
Der Wipper ist auch sehr beliebt.

Fürs Auto ist eine Auflage im Sitz super, damit die Kleinen nicht so schwitzen. Also Sonnenschutz gaben wir ein großes Spucktuch und da ich auch alleine mit der Kleinen Auto fahre auch einen Rücksitzspiegel.

Ach , die Liste ist endlos.... 🤣
Was man wirklich braucht merkt man schnell und kann man ja auch nachkaufen 😉

13

Ja an so ein Licht hatte ich da auch gedacht. Hast du vielleicht einen Vorschlag welchen man sich holen könnte, welches gut ist? 😊

10

Ich glaube, das ist so individuell, da ist es schwierig, das zu übertragen.

Aber ich kann dir sagen, was sich bei uns bewährt hat und ohne das wir nicht können:

-Spucktücher. Viele Spucktücher. Wir haben ein Speikind und jeden Tag landen minimum drei davon in der Wäsche.

-mit den empfohlenen 5 Bodies in jeder Größe kämen wir nie und nimmer hin, wir ziehen meist 3 x Tag den Knirps um, weil er soviel spuckt

Kinderwagen und Tragetuch werden bei uns regelmäßig genutzt, Autoschale sowieso.

dickere Babydecken zum drauf Liegen haben wir auch mehrere, weil er auch die regelmäßig vollspuckt

Einen Wärmestrahler für den Wickelplatz haben wir vorige Woche jetzt doch noch nachgekauft. Eigentlich dachte, wir bräuchten sowas nicht, aber er fühlt sich sichtlich wohler, wenn er nackig auf dem Wickeltisch liegt. Er strampelt nicht so viel und ist entspannter.

Beistellbett und Nestchen ist auch in Dauernutzung, auch unsere gebrauchte Pendelwiege im Wohnzimmer hat sich für Tagsüber-Schläfchen bewährt.

Die Wippe, die wir geschenkt bekommen haben, findet er noch nicht so toll.

Für mich auch super wichtig: Stillkissen.

Was wir nicht haben und auch nicht vermissen ist eine Babybadewanne. Wir haben einen Wäschekorb, das klappt super und manchmal nimmt der Papa ihn einfach mit in die Dusche und ich brause ihn dann ab.

Wickelkommode ist für mich auch ein Must-Have. Manche verzichten ja drauf und wickeln auf dem Boden oder Bett. Aber das finde ich mega unpraktisch und unbequem, wär nichts für mich.

An Pflegeprodukten und Arznei haben wir nur ein Öl von Weleda, ein reines Mandelöl, Engelwurzsalbe, ein Fenchel-Kümmel-Öl für den Bauch, ein Set mit Nagelschere und sonst nichts.

Obwohl ich stillen wollte, hab ich mir vorsorglich ein paar Fläschchen besorgt, was insofern ganz gut war, weil wir am anfang extreme Stillprobleme hatten und ich zufüttern musste. Inzwischen brauch ich das zwar nicht mehr, aber ein oder zwei Fläschen für den Fall, dass der Papa mal füttern muss, sind nicht schlecht.

11

ach ja, drei Sachen hab ich noch vergessen:

-ein Stilllicht mit zwei verschiedenen Helligkeitsstufen. Das benutze ich nachts zum Stillen im Bett, aber auch beim Wickeln, damit ich nicht das "große" Licht anmachen muss und er wieder hellwach ist

-ein Babyfon. Wenn er abends schon im Bett ist, ist es mir einfach lieber, weil ich sonst Angst habe, ihn nicht zu hören, wenn wir im Wohnzimmer vorm Fernseher sitzen.

-ein Rücksitzspiegel fürs Auto

18

Danke! 😊

17

Ich habe mir jetzt nicht durchgelesen was die anderen geschrieben haben. Aber ich bin so froh mich für eine abwischbare Wickelunterlage entschieden zu haben. Auch jetzt nach 3 Monaten landet regelmäßig eine Pfütze auf der Unterlage. Hätte ich Bezüge gehabt, dann müsste ich gleich 4 Stück oder so haben.
Den Heizstrahler findet meine Tochter auch ganz toll. Ich wollte erst keinen haben, aber mein Mann hat mich überzeugt.
Schmerzzäpfchen und Kümmelzäpfchen haben wir geschenkt bekommen. Erst dachte ich so ein Blödsinn, das hole ich, wenn wir es brauchen. War aber vor allem bei den Kümmelzäpfchen froh sie zu Hause zu haben.
Cremes uns Badezusätze benutze ich gar nicht. Meiner Mama wurde damals vom regelmäßigen Po eincremen von der Kinderärztin abgeraten. Die Creme verstopft die Poren der Windel und dadurch wird der Urin nicht ordentlich aufgesaugt. Somit wird der ganze Po nass und dadurch richtig Wund. Klar gibt es Fälke in denen das nötig ist, aber vorsorglich cremen ist unnötig.

19

Beim Heizstrahler bin ich auch so abgeneigt, scheint ja aber gut anzukommen. Werden dann wohl auch einen besorgen 🤔

21

Ich hab auch gesagt, dass wir das nicht brauchen. Wir wickeln im Badezimmer und das ist gut geheizt. Aber besonders morgens zum Waschen ist es doch ganz gut. Und sie findet es halt toll. Daher bin ich froh es gekauft zu haben. So teuer sind die ja nicht

weitere Kommentare laden