Wann was organisieren?

Guten Abend,
wir sind nicht verheiratet und ich frage mich gerade wann wir einen Termin beim Jugendamt für die Vaterschaftsanerkennung und das Sorgerecht vereinbaren sollen. Bin jetzt in der 26. SSW.
Und ab wann habt ihr euch im Krankenhaus angemeldet?
Elterngeld beantrage ich erst nach Geburt oder? Hat jemand von euch einen Termin bei der Elterngeldberatung gehabt? Lohnt sich so ein Termin? Habe das Gefühl dass ich da nämlich nicht ganz durchblicke, bzw. es toll fände wenn mir jemand sagen könnte was wir genau rausbekommen würden, da wir beide teils angestellt, teils selbstständig sind.
Wann gebe ich bei der Versicherung Bescheid? Mich überfordern gerade die ganzen organisatorischen Dinge. Danke schonmal wenn ihr euch Zeit für eine Antwort nehmt.

Liebe Grüße
Mila

1

Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht hatten wir in der 20. ssw. Ich hab in der 18. angemailt, weil da stand, dass man 8-10 Wochen auf nen Termin warten muss

KKH hängt vom Haus ab. Das eine musst du schon anrufen wenn du nen feuchten sst hast, meines wollte telefonische Anmeldung ab 12+0 bis spätestens 19+6. die tatsächliche Anmeldung vor Ort war dann in der 34. Ssw, den Termin hab ich bei dem Telefonat an 12+3 bekommen..,

EG Antrag geht erst nach der Geburt, man kann den Mutterschutz aber super dazu nutzen schon mal alle Unterlagennzudammen zu suchen. Bei uns in Bayern kann man den Antrag online schon vorbereiten, der wird 16 Wochen gespeichert..,

Krankenversicherung: von FA die Bescheinigung über den mutmaßlichen ET einholen (manche geben die erst ab 31+0 raus, aber eigentlich darf man die jederzeit holen). Die reichst du bei der KK für das Mutterschaftsgeld ein, die setzen sich dann auch mit deinem AG in Verbindung. Nach der Geburt Geburtsurkunde einreichen und Kind in die Familienversicherung aufnehmen lassen bzw. versichern...

2

Vielen lieben Dank!!! Dann werde ich wohl morgen mal beim Jugendamt anrufen und hoffen dass ich nicht so lange auf einen Termin warten muss. Schönen Abend dir noch!

4

Ich möchte mich ergänzen, dass man sich bei manchen Krankenhäusern nicht anmelden muss. Einfach mal anrufen. 😊

Ich hatte einen Termin bei der Elterngeldstelle, weil ich ein paar Fragen zum Antrag hatte. Die durften mir aber keine richtigen Tips zur Gestaltung geben. Eine andere Beratungsstelle gabs hier nicht. Ich habe aber mit dem Büchlein vom Bundesamt für Familie ( ...und ?) auch selbst gut hinbekommen 😊

weitere Kommentare laden
3

Ich weiß nicht, wie ihr versichert seid, über euren Arbeitgeber oder freiwillig selbst. Für Selbständige gibt es einen gesonderten Krankengeldtarif für 1% mehr Beitrag, mit dem bekommt man Mutterschutzgeld in Höhe von 70% des letztjährigen Einkommens. Kann man aber nur monatlich abschließen, ich wechsle daher schon zum 01.08. (bin 27 SSW).
Vaterschaft und Sorgerecht haben wir auch noch nicht, bin bisher am Bürgertelefon nicht durchgekommen, um einen Termin auszumachen...

5

Danke für deine Antwort, ich werde mich wohl morgen auch mal ans Telefon setzen. Werde einfach mal bei der Elterngeldstelle nachfragen wie es mit einem Beratungstermin aussieht. Habe gesehen ProFamilia und Caritas bieten wohl auch Elterngeldberatung an aber ich versuche es erst mal bei der Quelle. Schönen Abend noch!

9

Ich hab gestern auch direkt im Familienministerium angerufen, die Mitarbeiterin war sehr kompetent und hat sich lang Zeit genommen.
Gib gern mal Bescheid, wenn du was von Jugend- oder Standesamt weißt, das beides ist mir noch am meisten ein Rätsel. :-)

weiteren Kommentar laden
6
Thumbnail Zoom

Anbei sende ich dir mal eine Auflistung meiner Krankenkasse. Das Mutterschaftsgeld kannst du schon früher beantragen, wir haben es vor 2 Wochen gemacht. Die Vaterschaftsanerkennung haben wie aufgrund von Corona erst letzte Woche in der 33.ssw gemacht.

8

Super, vielen Dank, das hilft mir weiter!

10

Ach übrigens, für die Vaterschaftsanerkennung solltest du zum Jugendamt gehen, weil die die Vaterschaftsanerkennung und das Sorgerecht machen. Gehst du nur zum Standesamt hast du zwar die Vaterschaftsanerkennung, aber kein Sorgerecht. Den Notar musst du selber bezahlen.