Funktion Babynest/ Kuschelnest

Thumbnail Zoom

Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage an euch. Ich sehe jetzt überall diese Babynestchen/ Kuschelnestchen. Welche Funktion sollen diese Nester haben?

Geht es da nur um Begrenzung für das Baby? Bisher habe ich einfach das Baby flach auf die Matratze gelegt und tagsüber eine Puckschnecke um das Baby herum gelegt, damit es mit Füßen oder den Händchen eine Begrenzung merkt.

Den SIDS - Prävention Empfehlungen zufolge, wären diese Teile doch noch gefährlicher als ein Nestchen am Gitter oder irre ich mich da?
Vllt kann mich ja jemand aufklären ...😊🤷‍♀️

VlG Hatey 🐰

1

Ich hatte sowas auch nicht. Ist in meinen Augen unnötig. Aber das muss wohl jederselber wissen.

2

Halte ICH persönlich für überflüssigen, überteuerten Schnickschnack 🤪 - und ich gebe sonst gerne Geld aus 🙈.

3

Danke für eure Antworten, aber wisst ihr denn warum/ wofür es diese Teile gibt? Mir wird jetzt ständig Werbung dafür angezeigt 🤣

4

Also ich meine vllt steckt da ja etwas dahinter, was ich verpasst habe... 🙈

weitere Kommentare laden
5

Wir haben so eins und haben das tagsüber genutzt. Es hatte den Vorteil, dass wir die schlafende Maus mit Nest in einen anderen Raum oder in eine andere Etage mitnehmen konnten ohne, dass sie aufgewacht ist. Außerdem haben wir es auf der Couch genutzt, da die Maus von Anfang das Drehen drauf hatte. Über den Rand konnte sie sich erst nach Monaten drehen.

6

Ich finde die ebenfalls überflüssig, auch wenn die süß ausschauen. Für mich haben die die Funktion einer Krabbeldecke, eines Stubenwagens/Laufstalls. Da kann man tagsüber das Baby schön reinlegen und das hat gleich ein bisschen Begrenzung fürs Wohnfühlen oder auch damit die nicht rauskullern. Also für die ersten zwei Monate, wo das Kind auf der Couch liegt.. Ins Bett würde ich sowas nie reintun. Da gehört für mich (eben wegen SIDS) nur der Schlafsack reib

8

Also ich möchte mir das auch zulegen z.B damit meine Tochter mit mir zusammen im Bett schlafen kann, ohne wäre es mir zu unsicher:)oder ich lege sie darein wenn ich auf der Couch sitze.Gibt mehrere Gelegenheiten, kann man auch mit zum Besuch nehmen ❤❤🐻

11

SICHERHEIT bietet das ding ja nun wirklich nicht... gegen was denn?! also nicht dass du dich da in falscher sicherheit (vor wa auch immer) wiegst..

als kuschelplatz meinetwegen... aber da tat es bei uns auch ne decke, oder auf BEsuch auch oft meine jacke... bei der störts mich auch nicht, wenn sie auf dem fremden boden liegen muss, bei der babydecke u.U. schon.

15

Das man sich nachts nicht auf das Baby rollt z.B

weitere Kommentare laden
9

Ohne so ein Nest wären wir aufgeschmissen gewesen.

Mein Sohn ließ sich anfangs nicht in sein Beistellbett ablegen, das war ihm wohl nicht eng genug. Also haben wir so ein Nest gekauft und plötzlich konnte er damit in seinem Bett schlafen, vorher nur zwischen uns im Elternbett.

Inzwischen ist er 4 Monate alt und der Platz darin wird langsam knapp. Leg ich ihn ohne Nest in sein Bett, wandert er nachts einmal um die eigene Achse und zappelt extrem viel. Dann wacht er auch oft auf in der Nacht. Liegt er in dem Nest, vorzugsweise auf dem Bauch, schläft er 8-9 Stunden am Stück ohne Zappelei.

Wir haben ihn in den ersten Wochen damit auch schonmal abends mit auf dem Sofa liegen gehabt und kürzlich diente es als Reisebett zum Übernachten bei den Großeltern.

13

Danke für deinen Erfahrungsbericht! Aha Reisebett 🤔, darauf wäre ich nicht gekommen. LG

14

Bei uns war es genauso. Jetzt ist unser Sohn schon fast 1 Jahr.

Man kann auch mit einem zusammengerollten Handtuch unter dem Bettlaken eine Begrenzung basteln, die dann mitwächst.

Leider habe ich diesen Tipp erst gelesen, als es für uns schon zu spät war und unser Sohn sich daran gewöhnt hatte, zwischen uns zu schlafen. Auch ne Art Begrenzung...🙄😉

10

hintert die kids halt am wegrutschen, die robben ja von klein auf im bettchen rum wie doof...

aber ja, SIDS- gefährlich dürften die genauso sein, wie die dinger am gitter.

hatten wir beides ne, und hat mir nicht gefehlt

wenn sie mal ganz doll das gekuschel brauchten wie du schon sagst: deckenschlange daneben, und wenn sie richtig eingeschlafen sind kann man die wegnehmen, DAS ginge bei dem ding ja schonmal nicht...

16

Wir hatten sowas auch nicht und ebenfalls nicht vermisst. Begrenzungen haben wir aus einem großen Stillkissen/Sofakissen/Handtuch/gerollte Decke usw. gebaut. Nach kurzer Zeit wäre mir das als Runterfallschutz eh zu unsicher und genau bezüglich SIDS hätte ich da ohne Aufsicht auch Bedenken. Es sieht aber schon niedlich und gemütlich aus.
Wir haben auf dem Sofa und auch in meinem Bett ein Handtuch liegen weil eine Weile lang öfter mal die Windel auf die eine oder andere Art und Weise ausgelaufen ist, besonders gerne beim Stillen. Wenn er gut schläft kann man ihn damit auch mal umbetten ohne, dass er was merkt. Für den Kopf noch ein Moltontuch oder Mullwindel, je nach Wetter.

18

Genauso habe ich das auch immer gemacht. Ein großes Molton unters Baby und dann damit ins Beistellbett umgebettet.

20

Ich habe eines in der Wiege im Wohnzimmer, weil er darin besser schläft tagsüber.
Ein zweites im Kinderwagen, weil wir einen emmaljunga Big Star mit einer Liegefläche von 97cm haben in der er ohne etwas verloren wäre😅