Was gehört ins Babybett / Kinderwagen? (Winterbaby)

Hallo ihr Lieben.

Als Noch-nicht-Mama schlägt man sich ja mit allerlei Fragen herum :-) ...

Was kommt denn bei Euch alles ins Babybettchen? Bis auf Matratze und Bettschlange ist bei uns noch nichts drin. Meine Mama meint, ohne Decke friert es doch das Kind. Ich meinte emal gehört zu haben, dass kein Kissen, keine Decke ins Babybettchen kommen.
Was zieht das Kind denn dann nachts an, um nicht zu frieren?
Lediglich Schlafanzug mit Söckchen und Schlafsack? Evtl. Mützchen? Das Baby soll ja nicht frieren (wir heizen normalerweise nicht im Schlafzimmer -> muss das auch überdacht werden?)#zitter
Ihr seht...Fragen über Fragen.

Dasselbe für den Kinderwagen. Was kommt da außer einen Wintersack rein? Auch noch zusätzlich eine Decke?

Danke für Eure Erfahrungen :-) #blume#blume#blume

1

Ins Babybett gehört das Baby und sonst nichts. Am sichersten schlafen die kleinen in einem Schlafsack. Die gibt es für verschiedene Temperaturen. Wir haben zum Beispiel Alljahres-Schlafsäcke von Träumeland. Unser Sohn trägt bei etwa 20 Graf Raumtemperatur einen Langarmbody und darüber den Schlafsack. Es gibt aber auch Tabellen, was man zum Beispiel anziehen kann, wenn die Raumtemperatur nur 16 Grad beträgt usw.

Im Kinderwagen ist das Geschmackssache: man kann einen entsprechenden Fußsack nehmen oder mehrere Decken oder oder oder. Wir haben uns jetzt für den Winter erstmal einen Wollfleece-Anzug zugelegt (geliehen über Raeubersachen), weil unser Kurzer alle Decken beharrlich wegstrampelt.
Ein Fußsack ist für uns auch noch im Gespräch. Mal schauen wie wir in den nächsten Wochen überhaupt den Wagen nutzen

2

Also ein Schlafsack ist schon richtig ( ohne Decke und Kissen) und eine Mütze braucht das Baby in der Wohnung nicht. Du kannst immer im Nacken prüfen, ob das Baby zu warm oder kalt ist. Bitte nicht an den Händen und Füßen prüfen, die können kalt sein, obwohl der Nacken und Körper sehr heiß ist.
Wenn du im Kinderwagen einen Fußsack hast, dann brauchst du nicht noch zusätzlich eine Decke. Es ist besser, wenn das Baby mal friert als überhitzt.
Es soll übrigens bei Babys auch eine kühle Temperatur im Schlafzimmer sein und keine tropischen 30 Grad 😆
Meine trägt ein Kurzarmbody , Schlafanzug und einen Schlafsack.

3

Optimal um das Risiko für ein SIDS ist ein Bett nur mit Matratze und Spannbetttuch. Keine Bettschlange, kein Stillkissen, keine Kuscheltiere, ein Nässeschutz auf der Matratze, kein Himmel, kein Nestchen, keine Decke, kein Kissen etc. Dann kann die Luft zirkulieren und das Baby nicht unter irgendwas geraten.
Eine Mütze sollten Babys drin nie tragen. Der Kopf leitet überschüssige Wärme ab. Sonst kommt es schnell zur Überhitzung.
Babys tragen einen Schlafsack. Es gibt zb von Alvi verschiedene je nach Raumtemperatur. Darunter tragen Babys je nach Raumtemperatur dann einen Strampler, Body etc. Im Nacken kannst du immer fühlen ob es deinem Baby zu warm oder zu kalt ist. Grundsätzlich gilt: lieber zu wenig als zu viel anziehen. Bei normaler Raumtemperatur können sie ja nicht erfrieren und sie melden sich meist, wenn es zu kalt wird. Bei Überhitzung ist es anders und das kann gefährlich werden (SIDS).

Im Kinderwagen gibt es die Fußsäcke oft erst für den Sportsitz. Wir hatten ein Lammfell und eine dicke Decke drin.

4

Um das Risiko zu senken, meine ich

5

Hey,
wir haben die Matratze mit einem
matratzenschoner und Spannbettuch bezogen, wo der Kopf liegen wir liegt ein Mulltuch. Wir haben einen ALVI Schlafsack, den er dann anbekommt.
Erstmal verzichten wir auf eine Decke.
Optimale Schlaftemperaturnist übrigens 16-18 Grad beim Alvi ist so ein Merkzettel dabei bei welcher Temperatur man was anziehen sollte.
Aber es kommt, meiner Meinung nach, ja auch immer auf das Baby an. Ihr werdet euch eingrooven, ist der Nacken warm, ist alles gut.

6

Und ich oute mich hier jetzt auch, wir haben auch ein Nest um das Bett, finde deine Bettschlange also nicht schlimm.
Wenn das Baby im Kinderwagen mit geschlossenen Verdeck zugedeckt in der Wanne liegt hat auch keiner Angst bzgl der Belüftung.
Das man da das Baby im Blick hat ist für mich kein Argument, ich kenne 3 Fälle bei denen Eltern dachten das Baby schläft beim Spaziergang dabei ist leider anderes eingetreten.......

7

Normalerweise gehört in das Bett nur baby im schlafsack, nichts mehr. Im meiner Fall hat es aber nicht funktioniert, da der kleine so aktiv mit den Händen "strampelt", sich wieder an Kopf fasst und an die Matratze schlägt. Er wird gepuckt und in eine Decke eingewickelt.
Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, vielleicht klappt es ja noch :-)

In dem Kinderwagen liegt der kleine in einem overall, hat noch die Mütze auf dem Kopf und warme Söckchen. Ich nehme noch eine Decke mit, falls ihm zu kalt wird.

8

gitterbettchen als babybalkon umgebaut, matraze mit bezug und das baby mit schlafsack.
kein nest, kein himmel, kein kissen schlangen gedöns, da da wurschteln die kleinen sich rein und und die krippentof gefahr steigt. da meine dann auch noch gute nachtschläfer waren, war mir das besonders lieb. sollte ein kind ganz und gar nicht ohne begrenzung schlafen könnne, kann man dann immernoch was ändern.

mütze im bett ist eher gefährlich, die kann verrutschen und das gesichtchen bedecken. meine schliefen auch im ungeheizten schlafzimmer immer sehr gut. ggf nen pulli (nicki) über den schlafanzug, wenn du ein frostbeulchen hast, oder doch einen schlafsack mit ärmeln. meine kdis sind aber wie ich eher schwitzer und kamen mit nachtanzug, oder anfangs strampler und pulli, mit warmem ärmellosen schlafsack gut zurecht... die allerkleinste hatte immer EINKALTE hände, de bekam dann einen pulli mit an, der eine nummer zu groß war und die händchen mit einschloss, dann war gut. außerdem war dann das daumenlutschen ach weg.

im kinderwagen das gleiche: weniger ist mehr.

matraze mit bezug, oder eben die softtasche, ggf mit dem waschbaren spucktuch drunter, oben drauf ne decke, hinein das kind mit nicht zu dicker jacke und gut sitzender mütze.

ich habe keinen wintersack, sondern eben die softtasche die zum kinderwagen gehört und später fußssack ist. die wird je nach temperatur mit decken aufgefüllt: beim ganz kleinen baby ist noch viel platz, das größere kleinkind hat vielleicht schon einen overall an, weil es ab und an aussteigt.

wichtiger als die dicke der decke/des fußsackes ist mir, dass sie gut anliegt, denn die dickste decke oder fußsack bringt nichts, wenn sie viel platz für zugluft bietet,

ich nehm da lieber das zwiebelrinzip mit mehreren nicht zu dicken decken, damit man nachregeln kann, wenn man doch länger irgendwo drin bleibt oder es sehr warm irgendwo ist. müsste ich das baby dann aus einem overall pulen wäre es bestimmt wach. ne decke runternehmen war immer kein thema...