Unterlagen fehlen fĂŒr's Elterngeld - brauche eure Hilfe

Ihr lieben đŸŒ·

Ich habe gar keine Ahnung, ob ich gerade im richtigen Forum schreibe. Wahrscheinlich ist es falsch, ich wusste aber auch nicht, wohin sonst damit. Also verzeiht mir đŸ€—

Ich habe vor 13 Tagen entbunden. Wir haben so gut wie alle Unterlagen fertig bzw. schon abgeschickt usw. Nun warten wir aber noch vergebens auf Unterlagen meiner Chefin.

Könnt ihr mir sagen, wie lange ihr auf die Sachen gewartet habt nach der Geburt? Bin ich zu ungeduldig? Wir mĂŒssten ja so langsam mal die Sachen fĂŒr das Elterngeld abschicken.

Mir fehlt noch:
- die Abrechnung von MĂ€rz 2021
- die Bescheinigung ĂŒber den Zuschuss zum Mutterschaftsgeld vom Arbeitgeber
- Elternzeit BestÀtigung

Ich habe meine Chefin direkt 3 Tagen nach der Geburt angeschrieben per Einschreiben. Bisher keine RĂŒckmeldung. Als ich Samstag angerufen habe, hieß es, sie sei nicht da, ich soll es im Laufe dieser Woche nochmal versuchen. Wie lange sollte ich warten? Sollte ich ihr eine Frist setzen? Was mache ich, wenn von ihr nichts kommt? Wie lange habt ihr auf diese Unterlagen gewartet?

Lieben Dank schon mal vorab fĂŒr eure Antworten 🙏

1

Ich habe keine Woche gewartet! Das sind ja alles Unterlagen, die auch die Vertretung erstellen kann. Ich wĂŒrde eine Frist bis Ende der Woche setzen.

2

Elternzeit BestÀtigung brauchst du doch gar nicht?
Und der Zuschuss zum Mutterschaftsgeld steht ja auf der Abrechnung.

Also ich brauchte fĂŒr meinen Antrag nichts vom Arbeitgeber, außer halt die Abrechnungen.
Warum hast du denn jetzt noch keine MĂ€rzabrechnung?

3

Bei uns dauert das mit der Abrechnung immer ziemlich lange. Meistens ein oder zwei Monate spĂ€ter 😒
Also brauche ich quasi nur die Abrechnung?

Eine Freundin sagte mir, mna muss dem Elterngeld Antrag auch die BestĂ€tigung vom AG hinzufĂŒgen

4

Aus welchem Bundesland kommst du denn? Beim Antrag steht ja im Normalfall, was du brauchst.
Ich musste nur die BestĂ€tigung ĂŒber die TeilzeitbeschĂ€ftigung beilegen, weil ich ja dadurch Einkommen hatte.
Du musst ja nicht zwingend Elternzeit nehmen, du darfst halt nur nicht mehr als 30 Stunden arbeiten.
Hast du denn die BestÀtigung von der Krankenkasse schon? Die hatte bei mir etwas gedauert.

5

Also, nicht jeder AG macht die Lohnabrechnungen selber und nicht jeder erstellt solche Bescheinigungen selber. Das kann auch mal an den Steuerberater gehen. Ich verstehe nicht ganz, warum du da so nervös bist? Du bekommst i.d.R. in den ersten 2 Monaten eh kein Elterngeld, da Mutterschaftsgeldanspruch besteht.
Den Antrag könntest du auch ohne alle Unterlagen abgeben, damit du keine Frist versÀumst. Dann wirst du halt nochmal aufgefordert,die entsprechende fehlenden Unterlagen nachzureichen.

Welche Unterlagen du konkret benötigst, erfragst du ĂŒbrigens am besten bei der zustĂ€ndigen Behörde und nicht bei irgend einer Freundin. Außer die arbeitet bei der Elterngeldstelle.

6

Reichen aber nicht die Abrechnungen bis vor dem Mutterschutz? Warst du im MĂ€rz noch nicht im Mutterschutz komplett?

7

Reiche das was du schon hast ein und den Rest nach. Haben wir ebenfalls so gemacht, da Geburtsurkunde bei uns ewig gedauert hat.