Schlafplatz tagsüber mit Hund

Hallo Zusammen,

wir sind noch am überlegen wie wir den Schlafplatz für unser Oktoberbaby tagsüber gestalten wollen. Für nachts haben wir ein Babybay Maxi gekauft aber da das Schlafzimmer auf einem anderen Stockwerk ist, wollen wir für tagsüber eine andere Lösung. Da wir einen Hund haben, sollte der Schlafplatz „geschützt“ sein.

Habt ihr eine Idee was da in Frage käme? Bisher nachgedacht haben wir über Stubenwagen (finden wir in der klassischen Ausführung eher hässlich), Reisebett (evtl. qualitativ zu schlecht für so häufig?) und Laufgitter mit verstellbarer Matratze (nimmt recht viel Platz weg). Was würdet ihr davon empfehlen, evtl. mit konkretem Modell? Oder gibt es vll noch eine bessere Lösung?

Danke im Voraus :)

1

Wir haben einen Laufstall der nicht so groß ist. Da habe ich eine dicke Decke reingelegt. Weil ich es aber blöd finde das sie immer Gitterstäbe vorm Auge hat, liegt sie auch oft auf einer Krabbeldecke auf dem Boden.

Aber erst seit sie 14 Wochen ist, vorher sah sie so zerbrechlich aus 😅

Unser Hund hat aber auch überhaupt kein Interesse an ihr. Er riecht mal dran, das war’s aber auch. Ganz selten das er sich auf eine Ecke mit auf die Decke legt.

2

Mal schauen, wie unser Hund auf das Baby reagieren wird… aber egal wie, man liest ja überall dass man Hund und Baby nie alleine lassen soll, ich denke aber wenn man irgendwas mit Gittern hat geht das schon, sonst kann man ja tagsüber wenn das Baby schläft nichtmal etwas Hausarbeit oder so erledigen.

3

Wenn Baby auf dem Boden liegt, bin ich auch immer dabei…wenn sie im Laufstall liegt ist sie ja „sicher“!

Wobei ihr auf dem Boden auch nichts passieren wird…unser Hund würde aber auch niemals was machen. Wir haben einen Mops 😅 er sieht sich nicht als Hund, eher als Stillleben 😜

Es gibt sich alles wenn das Baby da ist, plötzlich ist dann einiges selbstverständlich.

weiteren Kommentar laden
4

Unabhängig vom Hund, würde ich euch den Laufstall empfehlen. Davon habt ihr einfach länger was von. Ein Reisebett geht sicher auch, ich hätte aber keine Lust permanent eins im Wohnzimmer stehen zu haben. Die Teile sind zwar in sich super, einen Schönheitspreis gewinnen sie aber nicht

5

Beim Laufstall bin ich mir unsicher, ob wir da wirklich lange etwas von hätten. Sobald das Baby etwas mobiler ist, sind diese Laufställe die so eine höhenverstellbare Matratze haben doch eigentlich zu klein, oder? Die haben ja deutlich weniger Fläche als „typische“ Laufställe ohne Matratze, oder?

6

Ich würde mal behaupten, dass du eine Matratze für jeden Laufstall bekommst. Bei uns war er dann tatsächlich solange im Einsatz bis der Kleine mit dem laufen angefangen hat. Als er ganz klein war lag er auch lieber da statt auf dem Boden.

weitere Kommentare laden
8

Hast du schon über einen Moseskorb nachgedacht? Die kann man auf ein Gestell stellen, dann kommt der Hund nicht dran. Wenn euch Stubenwage nicht gefallen, dann der evtl auch nicht, ich finde die aber sehr hübsch und praktisch. Schöne gibt es zB von Claire de Lune.

9

Wir haben auch einen (ganz ganz alten) Hund. Unsere Lösung hat sich eher zufällig ergeben. Im Wohnzimmer steht unser großes Babybett (q

10

Zu früh abgeschickt.

Also, unser 1,20m Bett steht im Wohnzimmer. Wir hatten nämlich erst nach der Anschaffung festgestellt, dass es zu groß ist, um als Beistellbett zu dienen. Die eine Hälfte nutzen wir als (rückenunfreundlichen) Wickelplatz. Die andere Hälfte ist Ablageplatz. Das Bett ist stabil, hat feststellbare Rollen und wird später seiner ursprünglichen Bestimmung zurückgeführt.

12

Huhu.

Wir haben uns einen Stubenwagen geholt, aber mit dem Wissen ihn nur kurz nutzen zu können, einfach weil wir ihn sehr hübsch finden.

Unseren könnte man auch als Federwiege nutzen, so als Anregung.

Grundsätzlich hätte ich aber auch den Laufstall empfohlen, wenn Stubenwagen nicht so euer Ding ist.
( hatte früher den sechseckigen von Roba und echt lange genutzt - wollte ich nun auch gerne wieder aber leider war ich zu langsam und meine Schwiegermutter hat schon einen gekauft, aus Plastik in Pink 😵)

Wie unser Hund reagiert bin ich auch schon gespannt 😂

LG

13

Moin Moin

Wir haben zwar alles auf einer Etage aber haben in unsere Stube zb noch mehrere Schlafplätze. Da hätten wir zum einen die Federwiege eine fahrbare Wiege und einen Laufstall.
Unser Hund ist 4 und eher klein. Sie interessiert sich schon für Babys aber würde jetzt eher nicht von alleine hin gehen.

Wir hatten bis zum 7 oder 8 Monat ein Babybay. Und danach hat sie dann tagsüber in ihrem Bett im Schlafzimmer geschlafen als die Wiege und Federwiege zu klein wurden.

Lg Janina

14
Thumbnail Zoom

Tagsüber hat unsere in der Federwiege geschlafen und sich wach im Laufstall beschäftigt. Auf dem Sofa lag sie nur mit uns, weil unser Hund das Baby nicht wahr genommen hat. Sie hätte sich definitiv draufgelegt. Ich hab sie oft reingelegt wenn ich kurz die Hände frei brauchte.Der Laufstall wurde für Baby so lange genutzt bis sie schnell krabbeln konnte und somit viel zu schnell am Hundekörbchen war. Jetzt dient er dem Hund als Rückzugsort😂

16

😍

17

Wir hatten einen stubenbollerwagen. Zusätzlich hatten wir im Wohnzimmer noch eine hängeschaukel für Babys hin gehangen. Da unser kleiner selten im Bollerwagen schlafen wollte. Lieber auf dem Arm. Ab und an ist er dann in der hängeschaukel eingeschlafen

18

Hallo!
Ich würde wahrscheinlich einfach ein günstiges (gebrauchtes) Gitterbett kaufen und es in den Wohnbereich stellen. Ist kleiner als ein Laufgitter und kann man später im Kinder/Schlafzimmer auch noch nutzen.
lg minitouch