Tragecover?

Hallo,
wir bekommen ein Winterbaby, nun habe ich nach Tragejacken gesucht und bin auf eine viel bessere Alternative gestoßen, diese Tragecover, damit es das Baby auch schön kuschelig warm hat☺️
Hat jemand Erfahrung damit?
Meine nächste Frage wäre, wir haben eine Bondolino Trage oder ein Tragetuch, würde da ein Tragecover von beispielsweise Ergobaby passen?
Wenn nein, gibt es welche die Variabel sind?

Danke schonmal🙈

1

Vom Ergobabycover habe ich keine Ahnung, aber wir hatten neben Wolltüchern das hier von Hoppediz und waren sehr zufrieden:

https://www.amazon.de/gp/product/B005LFR714/ref=ppx_yo_dt_b_search_asin_title?ie=UTF8&th=1

Das passt definitiv über alles drüber. :-)

2

Hallo, ich möchte im Januar unser Baby auch direkt im Tuch tragen. Nun habe ich mir eine Beratung hierzu von einer Hebammen geben lassen, weil ich mit meinen beiden Großen ausschließlich Tragen verwendet habe und es auch Frühlings-& Sommerbabys waren. Mir wurde davon abgeraten etwas in der Art zu kaufen & lieber in eine größere Jacke bzw Tragejacke zu investieren. Das Baby wird „normal“ wie wir angezogen & kommt direkt mit Tuch an uns gebunden, weil Babys das als viel angenehmer empfinden& von unserer Körperwärme profitieren. Dann eine entsprechend dicke Jacke und dann sind wir beide gut verpackt und spüren uns besser. Ich weiß es gibt so viele schöne zusätzliche Dinge diesbezüglich, auch in meinem Warenkorb waren sie bereits, aber wirklich brauchen tut man sie wohl nicht. Liebe Grüße Nadja

3

Und was spricht nun gegen das Tragecover? Das ist genauso zu verwenden wie z.B. eine Kumja, nur, dass man nicht für jede Jacke einen extra Einsatz oder mehrere Tragejacken braucht.
Jeder, der das Kind trägt, kann dasselbe Tragecover verwenden und das auch noch mit verschiedenen Jacken. Das Kind trägt drunter auch nur die normale Kleidung von drinnen und wird genauso von der Körperwärme gewärmt. Es ist einfach sehr viel günstiger als eine extra Tragejacke oder eine Kumja.

4

Es kommt auf die Variante des Tragens wohl an. Ich dachte wir sprechen hier von einer herkömmlichen Winterjacke. Da möchte ich meine ja auch richtig schließen können ,um nicht zu frieren. Zusätzlich zur Tragejacke dann noch das Cover wäre zu dick und auf meiner Jacke möchte ich es so früh nicht tragen, zwecks Körperwärme. Deshalb ist die Antwort gewesen, dass es vielleicht ja doch praktischer ist eine normale Tragejacke oder eine normale 1-2 Nr größer zu kaufen. Oder wie machst du es? Ich lass mir das auch total gern anders erklären, falls ich das völlig falsch verstanden hab 🤪sorry ✌🏼

weitere Kommentare laden
8

Tragecover von Hoppediz oder die Kumja oder Cocoome (ohne Reissverschlüsse, noch variabler) sind gangbare Varianten. Va wenn beide tragen aber - ehrlich gesagt - auch eher für Gelegenheitstrager. Wenn du wirklich zum Känguru mutierst nerven die dich alsbald. Kumja und Cocoome hat noch den Vorteil dass du sie auch schwanger noch verwenden kannst. Was du brauchen wirst bei einem Novemberbaby.

Nächstes Level sind günstige Tragejacken von Bonprix. Würde bei dir sogar reichen weil die weg kann bis das Kind potentiell auf den Rücken zieht. Kommt das nächste in einer anderen Jahreszeit sieht es ggf anders aus.
Wenn du viel trägst und länger ist eine Tragejacke (kein Wintermodell!) und für den Übergang und zum Schichten ein Fleece Tragepulli ideal. An einem gewissen Punkt kommst du auch nicht mehr ohne richtige Tragejacke aus, Stichwort Rückentragen. Geht nur mit einer speziellen Jacke. Aber ehrlich. Die meisten hören vorher auf.

Das günstigste ist sich für den Anfang eine grössere Jacke aus dem Umfeld zu nehmen. Trägst du das Baby nicht frierst du in einem Riesen Sack zu grosser Wallejacke. Dann kommen die Cover mit ihren Abstrichen an Bequemlichkeit.
An der richtigen Tragejacke kannst du den Babyeinsatz wegnehmen und es sieht vernünftig aus und wärmt trotzdem, schwanger als auch mit Baby. Ich würde versuchen sowas gebraucht zu kaufen. 😉 Mamalila plus Fleecepulli kommen automatisch wenn du dabei bleibst.

Känguru mit 4 Jacken und 2 Pullis. 😉

11

Ich hatte ein Cover von Babybjörn zusammen mit der Ruckelitrage. Dafür musste ich aber oben die "Aufhängung" ändern, weil die nicht kompatibel war. Da müsstest du gucken, wie das bei deinem Wunschcover gelöst ist.

Noch ein Tipp: die Jacke lässt man ja offen, damit das Kind die Körperwärme bekommt. Wenn du nicht willst, dass die Jacke immer rumflattert und dir an den Seiten der kalte Wind reinzieht, besorg dir so ein Spanngummi mit Klammern an den Enden, die für Bettlaken gedacht sind. Damit kannst du die Jacke über dem Cover verbinden und es flattert nichts mehr 😉