Wolle Seide Erstlingsaustattung was und wieviel

Guten Morgen.
Gibt es hier Erfahrene auf diesem Gebiet?
Ich bin bei meiner Tochter leider recht spät auf die Vorteile von Wollkleidung aufmerksam geworden und finde insbesondere die temperaturausgleichende Eigenschaft für Säuglinge ideal. Nun wollte ich mich für das nächste Baby ausstatten, bin aber etwas skeptisch. Bei meiner Tochter hatte ich normale Baumwolle Bodys ca 10-15 Stück, die auch ständig gewechselt wurden, teils mehrmals täglich, weil was daneben ging. Wenn ich mir vorstelle, dass ich vielleicht nur die Hälfte Wollbodys habe und diese dann „bekackt“ sind und vornehmlich mit Hand gewaschen werden, dann frag ich mich, wie das gut funktioniert ohne Engpass. 😅
Wieviele Teile und was genau habt ihr in der Größe 56 gehabt?
Vielen Dank und liebe Grüße 🌸

1

Hallo,

Mir ging es wie dir.. habe mir genau dieselben fragen gestellt. Bin allerdings mit dem ersten Kind schwanger.
Ich habe erst mal nur 2 Wolle/ Seide Bodys gekauft in gr. 56/62. Ansonsten “nur” normale Baumwolle. Ich will es erst mal ausprobieren und ob das tatsächlich einen so grossen Unterschied macht. Habe das Geld dann eher in Winteranzüge/ Jacken und Decken aus schurwolle und Merino wolle gesteckt.. da ich denke, davon habe ich im Endeffekt mehr. 🙈

2

Eine Bekannte von uns schwört allerdings auf wolle / Seide Gemische. Vor allem bei sogenannten “schwitz-Kindern”. Sie hat ALLES aus dieser material Kombination im Kinder Kleiderschrank. Das könnte ich mir persönlich aber auch einfach nicht leisten und find es auch zu teuer, dafür dass die Kinder nur kurz reinpassen. Aber gebraucht bei vinted findet man sicherlich günstige Angebote.

4

Wolle/Seide Kleidung und Ähnliches hat bei !!richtiger!! Pflege einen relativ hohen Wiederverkaufswert.
Da sind die tatsächlichen Nutzungskosten also bei Weitem nicht so hoch wie die Anschaffungskosten.
Richtige Schnäppchen finde ich Second Hand dagegen eher selten.

Ich kaufe auch gerne entsprechende Kleidung, mengenmäßig braucht man tatsächlich weniger. Das liegt zum einen an den Materialeigenschaften (selbstreinigend) und zum anderen passe ich viel mehr drauf auf. Beispielsweise gibt es hier keine Tomatensoße mit Wolle/Seide Pullover. Dafür ist „alte“ Kleidung da, auf der Flecken mir ziemlich egal sind.

Zur Menge bei Neugeborenen kann ich leider wenig sagen, da auch ich erst mit ca 3-4 Monaten die Vorteile für uns entdeckt habe. Da haben dann pro Größe 3 Bodys völlig ausgereicht, Windelunfälle kann ich aber auch an einer Hand abzählen.
Oberteile braucht man meines Erachtens ein paar mehr, das ist aber immer abhängig davon wie viel ein Baby spuckt.

weitere Kommentare laden
3

Ich habe von jeder Größe 2 Wolle-Seide Overalls gehabt (also lange Arme, Beine, Füße). Die hat sie sehr häufig angehabt, bei Bedarf mit was drüber, manchmal auch ohne was drüber. Wenn einer dreckig war, direkt waschen und auf die Heizung legen.
Aber ich habe auch andere Bodys benutzt, je nach Temperatur.

5

Ohne dir zu Nahe treten zu wollen, das Trocknen auf der Heizung macht die Wollfasern langfristig kaputt.

6

Ich werde wohl ausschließlich second hand kaufen. Das geht dann eine Runde in den Froster und später nochmal ins Wollwaschprogramm mit dem Waschmittel von Hans Natur. Aber selbst gebrauchte Teile sind noch sehr teuer, deshalb hoffe ich wirklich, dass ich weniger benötige. 🙈

10

Wolle und Wolle Seide ist ein ganz tolles Material . Wir hatten in den Gr. 56 und 62 jeweils 7 WS Bodys , 7 WS Shirts , 5 WS Hosen , 3 WS Longjohn und einen Wolloverall . Das Material ist selbst reinigend gut lüften reicht meist aus außerdem sind die Sachen nachhaltig

11

Mein zweites Kind war ein Frühchen, weswegen ich kurz nach der Geburt komplett auf Wolle und Seide umgestiegen bin, da es so schlecht die Temperatur halten konnte.
Was wir in etwa haben:
- 6 Langarmbodys
- 6 Kurzarmbodys
- zwei Hosen
- eine Salopette aus Wolle
- 6 Pullover
- 3 Strickjacken/Schlüttli aus Wolle
- zwei dünne Mützen
- zwei dicke Mützen
- ein Wollwalkanzug (kommt natürlich auf die Jahreszeit an)
- vier dünne Paar Socken
- 3 dicke Paar Socken
- ein Paar Lammfellschuhe (nur für den Winter)
- einen dünnen Schlafsack aus Wolle Seide (Jahreszeit Frühling bis Spätsommer)
- einen dicken Daunenschlafsack (für Herbst bis Winter)
- zwei Strumpfhosen
- zwei Schlafanzüge

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen 😅 Ich achte darauf, dass die 1. Schicht zumindest aus Wolle und/oder Seide ist. Beispielsweise ziehe ich über einen Langarmbody und Strumpfhosen auch einen normalen Strampler aus Baumwolle oder eine Hose aus Baumwolle. So kann ich wenigstens noch ein paar Teile von meinem großen Kind auftragen 😊

Ich finde, dass man gar nicht so viel braucht. Die Teile wachsen lange mit (ich kann an dieser Stelle auch eine Bodyverlängerung empfehlen) man muss sie nur waschen, wenn sie schmutzig werden und im Wollprogramm sind sie schnell durchgespült.

12

Kleiner Tipp:

Gibt die wunderbare Seite raeubersachen.de, dort kann man alles aus Wolle Seide mieten. Wir hatten zu Beginn zwei bodys selber gekauft und den Rest komplett gemietet. Wenn die kleinen (viel zu schnell) aus der Größe rauswachsen, schickt man die Klamotten einfach wieder zurück 🙂

17

Je nach Wohnort kommen evtl auch noch Werksverkäufe in Frage.

13

Aus diesem Grund hatte ich nur Baumwollbodys, obwohl ich Wolle/Seide auch super finde. Ich habe in jeder Größe 2 Hemdchen aus Wolle/Seide und im Herbst/Winter noch 2 Strickhosen und eine Strickjacke aus Merinowolle dazu. Im Winter dann auch einen Wollfleeceanzug. Damit bin ich bei beiden Kindern sehr gut hingekommen.

14

Ich habe auch schon viel Gutes über Wolle Seide gehört und werde einiges anschaffen.
Ich bekomme ein April/Maibaby und denke es ist entweder nachts oder auch bei wechselhaftem Wetter praktisch. Und im Sommer hat es einen guten LSF.
Inzwischen gibt es bei DM ja auch Wolle Seide Bodies zu fairen Preisen. Ich habe letztens bei Dilling im Sale schon einiges gekauft.
Ich werde aber auch Baumwollbodies kaufen und dann spontan schauen was ich wie oft nutze.
Meine Freundinnen haben mich davor gewarnt, Wolle Seide bei vinted Second Hand zu kaufen, oft verkaufen dort Leute Sachen die falsch gewaschen worden. Wenn dann lieber auf einem Babyflohmarkt, wo man die Sachen vorher in die Hand nehmen kann.

15

Auch wenn ich damit ein absoluter Außenseiter bin: Ich habe meinen Kindern nie Wolle auf die nackte Haut gezogen. Wolle ist hoch allergen, kann also sehr leicht Allergien auslösen. Gerade wenn man in der Familie zu Allergien neigt, sollte man damit echt aufpassen. Mittlerweile sind die Kinder groß genug und die Haut dadurch unempfindlich genug, als dass ich ihnen Wollsachen auch direkt auf die nackte Haut anziehen würde, aber jetzt wollen die Kinder nicht mehr, und sagen die Sachen kratzen, selbst die qualitativ sehr hochwertigen von Engel, Hessnatur etc.. Baumwolle drunter, Wolle drüber gab's und gibt's bei uns oft :-)

16

Ich kann dir da nur zustimmen. Ich kenne auch einige Kinder, die Wolle überhaupt nicht vertragen. An die TE: Warte erst mal ab, bis dein Baby da ist. Vorher würde ich höchstens 1-2 Teile in Wolle/Seide kaufen und erst mal ausprobieren, ob dein Kind das Material verträgt. Nachgekauft ist dann ja schnell.

18

Danke für den Tipp! 🙋🏼‍♀️