Babyschale der Geschwister: wie alt ist zu alt?

Hallo zusammen,

ich überlege gerade, ob das Baby eine neue Babyschale benötigt oder die noch vorhandene des großen Geschwisterchens nutzen kann. Die Schale wäre zur Geburt des Babys 5,5 Jahre alt. Kennt sich jemand mit Materialermüdung aus? Die Schale würde ja dann auch nochmals ein gutes Jahr genutzt werden...

Doch lieber was neues?
Es widerstrebt mir irgendwie, die alte Schale in den Müll zu werfen. Aber dem Sozialkaufhaus könnte ich sie doch auch nicht spenden: für das eigene Kind nicht gut genug, aber für andere schon...?!

Danke und Grüße
mavikelebek

1

Hallo,
normalerweise veröffentlicht der Hersteller die empfohlene Maximalnutzungsdauer.

2

https://www.familiebaer.com/altersbestimmung-kindersitz-materialermuedung/

Hier sind die Infos vieler Modelle zusammengetragen

3

5,5 Jahre sollte eigentlich problemlos sein. Vorallem da die Schale ja vermutlich irgendwo trocken und sicher stand und nicht 5,5 Jahre bei Temperaturschwankungen im Auto gelagert wurde.

weiteren Kommentar laden
5

Hallo,

ich war erst letzte Woche eine Babyschale kaufen bzw. hab sie vorbestellt. Bei uns kommt im Frühjahr Kind 3.

Die Großen sind zur Geburt dann frisch 8 und 5 Jahre alt und haben die selbe Schale genutzt. Ich war tatsächlich ziemlich erschlagen von dem Angebot und vor allem was sich in den letzten 5 Jahren getan hat und wie die Schalen weiterentwickelt wurden!! Und wir hatten keine „billige“ vom Discounter oder aus einem Kinderwagen-Set.

Kind 1 war sehr klein & zierlich und saß bis knapp 1,5 Jahren in der Schale.
Kind 2 ebenfalls sehr zierlich aber groß ist mit ca. 11/12 Monaten in den Reboarder gewechselt.

Mit Alterabstand und demnach „Lagerzeit“ war unsere Schale nach K2 knapp 4 Jahre alt.
K3 war geplant/gewollt aber das wann war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar und am Ende hat es nun auch länger gedauert.

Für uns war klar, dass wir die Schale dann nicht mehr nutzen. Aber sie war noch gut, immer trocken (im Haus) gelagert, nie runtergefallen, kein Unfall usw. - aus Umweltsicht tat ich mich aber auch schwer.
Wir haben sie dann dem Jugendamt gespendet. Die haben sich sehr gefreut und nutzen sowas z.B.: für „In-Obhutnamen“, weil die Familie oft keine Schalen haben. Da geht es dann meist nur um ein oder zwei Fahrten für das Kind. Unsere Nachbarn sind Pflegeeltern, so kam das zustande!

„Für das eigene Kind nicht gut genug…“ finde ich relativ. Das muss ja jeder für sich selbst wissen!
-> Unser Sohn ist bis 4 Jahren im Reboarder ausschließlich Rückwärts gefahren.
Andere sagen „Vorwärts ist erlaubt und für mich ok“, wieder andere fahren die Kinder bis 5,6 oder 7 Jahren rückwärts.
-> Wir kaufen nur hochwertig Markensitze, die entsprechende getestet sind und gehen mit Kindern in den Laden, setzen sie rein usw.
Anderen genügt auch ein No-Name oder Discounter Produkt.
-> Unsere sitzen beide auf Gruppe 2/3 Sitze, mit Rückenlehne. Sitzerhöhung sind für uns absolut keine Option.
Für andere sind sie ok!
-> Ich würde keine gebrauchten Autositze kaufen, wenn ich die „Quelle“ nicht 100% verlässlich ist (also Familie, Freunde etc.) weil ich nie weiß ob es einen Unfall gab, der Sitz mal runtergefallen ist etc. und daher unsichtbare Schäden vorhanden sein könnten.
Andere sehen das lockerer.
-> Manche finden es auch ok, wenn das Kind ausnahmsweise mal ohne Sitz mitfährt „Ist ja nicht weit; nur 30er-Zone; er/sie fährt ja nur 3 mal pro Jahr bei Oma mit da lohnt sich kein extra Sitz“ usw. - Geht für mich gar nicht!

Wenn dein Gefühl sagt „lieber neu“ findet sich sicherlich noch eine gute Verwendung für eure Schale!

Alles Gute euch!

6

Danke für deine Nachricht.

Hier auch Baby 3 im Frühjahr ;-)
Bezüglich der Sitze bin ich ganz deiner Meinung, die großen Kinder sitzen im Reboarder bzw Sitz mit Rückenlehne.

Für welche Schale hast du dich denn entschieden? Und wie ist die Lieferzeit? Ich habe mich noch nicht näher damit beschäftigt, aber ich hätte - wenn es eine neue wird - diesmal gerne eine Schale mit so einer Basisstation, wo man den Sitz nur draufklicken muss. Stelle ich mir praktisch vor, weil ich ja noch die anderen Kinder anschnallen bzw das überwachen muss.

Toll, dass ihr eine so gute Verwendung für eure alte Schale gefunden habt! #pro

Viele Grüße
mavikelebek

7

Hallo,

haben uns wirklich sehr ausführlich beraten lassen und am Ende wurde es die „Pebble 360“ von Maxi Cosi (mit Base; hatte ich bei den Große auch schon - das ist echt sehr bequem 😇).

Kriterien waren:
- Base für mein Auto
- Anschnallen aber trotzdem möglich (Papa Auto, Oma & Opa, Freunde, ggf. Taxi etc.)
- Integrierte, verstellbare / mitwachsende Kopfstütze. Als nicht nur ein „Kissen“, was dann raus muss.
- Auf die Base muss ein Folge-Reboarder passen der bis 105 cm / 18 kg nutzbar ist (also keinen Pseudo den man früher drehen muss).
Unser Reboarder aus Papas Auto ist inzwischen bei meinen Eltern im Auto (für jüngere Nichten & Neffen, da meine Schwester & Schwägerin innerhalb weniger Monate beide Zwillinge bekommen haben)!
Sollte der Folgesitz nicht gut zu unserem Kind passen, wenn es soweit ist wird erst innerhalb der Familie eben geschaut was passt und ggf. untereinander getauscht ;-)

Haben auch im Auto getestet. Fahren einen VW Sharan und daneben steht eben entweder ein Cybex oder BeSafe Gruppe 2/3. So wie es am besten passt.
- Bei den Cybex-Schalen war es extrem eng den 2/3 Sitz in der Mitte anzuschnallen (mit und ohne Base)
- Römer-Schalen empfand ich leer schon als extrem schwer
- Joie & Nuna (oder so irgendwie) fand ich die Bezüge nicht so hochwertig wie Maxi-Cosi/Cybex/Römer etc. - rein subjektiv vom anfassen her.
- BeSafe fand ich die Schale toll (und unser Flex Fix 2/3 ist auch super!) aber der Folgereboarder war extrem wuchtig bzw. noch wuchtiger wie die alle eh schon sind.

So wurde es am Ende eben der Maxi Cosi.
Lieferzeit aktuell 6 Wochen in meiner Wunschfarbe (grau); schwarz & blau wären sogar vorrätig gewesen. Speckgürtel Stuttgart.

weitere Kommentare laden
9

Lt. ÖAMTC (Österreich. Automobilclub) Max. 6 Jahre.
Wobei es aufs Produktionsdatum ankommt und nicht (nur) aufs kaufdatum.

Die Hersteller geben aber teilweise etwas mehr an. 🤷‍♀️

Bei uns in Ö kann man beim ÖAMTC (wenn man Mitglied ist) für relativ günstiges Geld, eine Babyschale + Station ausleihen.
Vor 4 Jahren war es €70 für 14 Monate. (Babyschale allein €40)
Die Babyschalen werden max. 3x verliehen.
Unsere war damals sogar noch original verpackt.
Vielleicht gibt's sowas im D auch? Beim ADAC oder so. 🤷‍♀️

Ich hab damals auch eine Babyschale von meiner Schwester geerbt. Die war aber auch schon 7 Jahre alt. .
Mir gings ähnlich wie dir. Ich wollte sie auch nicht weitergeben. Wenn dann was passiert und die Babyschale hält nicht 🙈
Nicht auszudenken.
Ich habe sie dann schweren Herzens entsorgt.

Glg Mawi

17

Danke für's Teilen deiner Erfahrung.
Ob es so ein Angebot in DE auch gibt, weiß ich gar nicht.
Der Hinweis, dass ja das Produktionsdatum und nicht das Kaufdatum entscheidend ist, ist wirklich wichtig. Da werde ich nochmals nachsehen, ob das irgendwo steht.

Viele Grüße
mavikelebek

13

Man kann sie sicherlich noch nutzen wobei ich gestehen muss das ich es nicht getan habe und lieber eine neue gekauft habe . Ich war auch sehr erstaunt wie sehr sich der Markt weiterentwickelt hat Sicherheit ist mir wirklich sehr wichtig da wird bei mir auch nicht gespart . Die alte Schale habe ich gespendet zum Entsorgen fand ich sie auch zu schade .

15

Danke für's Teilen deiner Erfahrung.

Ich schwanke noch sehr, ob ich eine neue Schale kaufe oder nicht. Pluspunkt wäre auf jeden Fall, dass ich dann eine mit einer Basisstation kaufen würde.

Viele Grüße
mavikelebek

14

Lt Hersteller können wir unseren Maxi Cosi Cabrio fix 10 Jahre nutzen. Er ist 7 wenn das zweite Kind geboren wird und kommt definitiv nochmal zum Einsatz.

16

Danke für deine Nachricht. Ja, irgendwie ist es komisch, etwas neu zu kaufen, obwohl ja genau das im Keller steht....

Viele Grüße
mavikelebek

19

Ja eben.
Warum soll ich eine Babyschale in der ich mein erstes Kind mit gutem und sicherem Gefühl transportiert habe austauschen wenn ich weiß das sie unfallfrei ist und noch gut in Schuss?
Das erschließt sich mir nicht 😅

21

info für danach;
hattest du richtig im Gefühl - wenn zu alt für dein Baby, dann auch zu alt für andere Babys. Sobald du der Meinung ist, es ist nicht mehr sicher, bitte in den Müll. Dafür am besten alle Gurte zerschneiden, Stoff einreißen und Sicherheitsaufkleber durchstreichen. damit der wirklich nicht mehr genutzt werden kann.
kann ja keiner wissen, dass du den wegschmeißt, weil der zu alt ist und nicht mehr sicher ist.

22

Hallo ich fahre mit unserem maxi cosi perplex jetzt das 3. Kind er ist ca. 8 Jahre alt und darf 10 Jahre genutzt werden.
Warum soll ich jetzt 300 Euro ausgeben
Und den alten Sitz verwerfen nur weil die neueren jetzt gerade dem Lifestyle entsprechen. Das ist nicht toll für die Umwelt und ist nichts für mich wenn ich sehe das manche sitze eine Max. Nutzungsdauer von 5 Jahren angeben finde ich das nicht so toll. Ich habe den Sitz nicht im Auto gelagert sondern lichtgeschützt bei konstanter Temperatur. Ich hatte auch überlegt mir einen neuen zu kaufen habe mich aber dagegen entschieden. Was es bei mir nicht gibt sind sitzerhöhungen und ähnliches das möchte ih nicht aber wenn ich einen guten Sitz habe wird der auh benutzt.
Lg