Schlafsack oder Babynest

Hallo ihr Lieben,

ich bin etwas überfragt mit der Baby-Erstaustattung da es mein erstes Kind ist.
Ich bin mir nicht sicher ob ich das Babynest in mein Beistellbett legen und es dort schlafen lassen soll oder ob ich so ein Babyschlafsack wie auf dem Bild kaufen soll.. aber dann braucht es ja keinen weiteren Schlafsack zum anziehen oder? Und ich könnte es auch in die Babywanne legen.. mag echt eine blöde Frage sein aber ich blicke nicht mehr durch..

Findet ihr, dass auch eine Einschlagdecke wichtig ist? Es wird ein Winterbaby.

Danke vorab für eure Hilfe und sorry nochmal für die komische Frage 🥰

1

Ich halte beides nicht für geeignet.

Ich nehme, wie wohl die meisten, ganz normale Schlafsäcke, bei denen sichergestellt ist, dass das Baby nicht hereinrutschen kann.

Bitte informiere dich zum Thema sicherer Babyschlaf.

Eine Einschlagdecke benutzen wir nur für die Babyschale im Auto.

Bearbeitet von luthien86
8

Danke für deinen Tipp, dann werde ich besser zum normalen Alvi Schlafsack tendieren :)

13

Da stimme ich zu 100% zu. Kauf dir einen guten Schlafsack und fertig :)
Ich bin Fan von Alvi, die nutzen wir seit der Geburt

2

Eine Einschlagdecke fürs Auto bzw den Maxicosi ist sicher nicht verkehrt.

Die sicherste Schlafumgebung ist ein richtiger Schlafsack im ansonsten leeren Bett oder Beistellbett.
Ein Nestchen braucht man nicht unbedingt, ich fand es manchmal noch praktisch, aber das waren einzelne Situationen.
Diese Taschen auf dem zweiten Bild halte ich für unnötig bis gefährlich, vor allem wenn sich das Baby dreht. Da würde ich drauf verzichten.

9

Danke für deine Rückmeldung!

3

Ich bin auch nur für normalen Schlafsack wo es nicht reinrutschen kann.
Im beistellbett so einen mit ärmchen. Und das baby Nest... Super für die bank... Damit du nebenbei was arbeiten kannst.... Aber nur solang bis sich das Baby nicht umdrehen kann

10

Danke für deine Rückmeldung:)

4

Beides ist nicht geeignet. Ein Babynest kann man kurz nutzen, wenn man das Kind sicherer ablegen möchte. Ins Beistellbett sollte jedoch wegen plötzlichem Kindstod nichts liegen. Es reicht aus, wenn die Kleinen in nem Schlafsack zum Anziehen liegen (bspw. von Alvi,…).
Der gezeigte „Schlafsack“ sieht gefährlich aus, da das Baby zu weit hineinrutschen könnte.

11

Danke, dann werde ich besser den Alvi Schlafsack kaufen :)

5

Das Krankenhaus gab mir ein Zettel mit zum Thema sicherer Schlaf bei Kindern und vermeiden vom plötzlichen Kindstod. Auf der no Go Liste stand an erster Stelle Nestchen im Bett und decken 🙈 Und an der ersten Stelle für sicher ein ganz normaler Schlafsack wo das Kind nicht reinrutschen kann.

Ansonsten eine Einschlagdecke ist super. Grade von daheim bis ins Auto ist es prima. Auch für das kühle Auto bis die Heizung wirkt prima.

Bearbeitet von Wunschmama2o20
6

Ein Nestchen kann im Alltag praktisch sein wenn das Kind tagsüber abgelegt wird.
Da ist es nochmal etwas vor Zugluft oder vorm runterfallen geschützt.
Es sollte darin aber schon ab und zu unter Aufsicht sein - also mal daneben sitzen und am handy daddeln, die Wäsche im selben Raum aufhängen oder mal auf Toilette gehen - kein Thema.
Für mehrere stunden nachtschlaf (du schläfst ja auch und hast quasi keine Aufsicht) ist es nicht geeignet - daher gehört es nicht zum Nachtschlaf (oder längeren unbeaufsichtigten Tagschlaf) ins Beistellbett.

Zwingend nötig ist ein nestechen aber nicht - wir haben nie eins genutzt.
baby so auf die couch gelegt dass es nicht fallen kann (konnte sich nicht mal ansatzweise drehen), Stillkissen oder Couchkissen drum drapiert als Rausfallschutz - oder, das simpelste - baby tagsüber in die abnehmbare Wagenwanne vom KiWa gelegt. Sicher, gemütlich, gute Matratze, abdunkelbar, transportabel. Die wanne hat mehr Vorteile als ein Nestechen und ist sowieso da.

Das Schlafsackding auf den zweiten Foto halte ich für genauso sinnfrei bis geföhrlich wie meine VorschreiberInnen.
Bleib beim klassischen Schlfsack für babys - der hat sich bewährt, ist sicher, praktisch und gibt es auch in sehr süßen Designs.
Bedenke vor allem auch dass der Schlafsack waschbar sein muss. Für manche Babys muss man durchaus jeden Tag den Schlafsack wechseln/waschen. Spuckkinder, oder wenn die Windel ausläuft ...
Das ist bei den von dir verlinkten "Schlafsack-Decken" schon komplizierter.

Eine einschlagdecke für die Autoschale ist sinnvoll - darunter braucht es dann auch keinen Overall oder so - (wenns halt nur sehr kurze wege sind). Macht das An-ausziehen einfacher, Stoffschichten der temperatur anzupassen ist einfacher und das Autofahren ist sicherer wenns Baby nicht im Winteranzug angeschnallt ist.

Empfehlen kann ich eine Einschlagdecke: z.B. diese hier https://www.amazon.de/Medi-Partners-Einschlagdecke-multifunktional-antiallergisch/dp/B07N7BZD6S/ref=sr_1_7?crid=KGIY8WAJ4DJH&keywords=steckkissen%2Bbaby&qid=1698257560&sprefix=steckkisse%2Bbaby%2Caps%2C110&sr=8-7&th=1

Baby ist schnell "eingepuckt" - wenns das mag - und gut ablegbar. Schläft dann gut weiter weils halt "eng" ist. Kann ich dann auf die Couch legen, wie beim Nestchen. Für unterwegs auch praktisch - als Kinderwagendecke, dann zum Besuch "pucke" ich das Kind ein und es kann dort schlafen (und ich es auch mal ablegen - oder wer anders kann es sicher halten). Es ist eine weiche, dicke Unterlage wenn ich es untwewegs/beim Besuch wickeln möchte - und es ist auch als kleine Krabbeldecke nutzbar.
Wir haben 2 von den Decken und für Babys von 0-7 Monaten etwa nutze ich die fast täglich (vor allem in der kalten Jahreszeit.) Bin aber auch mit den Zwergen viel unterwegs und hatte bisher eigentlich kein Baby, das sich so gar nicht ablegen ließ. (Bin Bereitschaftspflegemutter mit wechselnden Gastkindern - häufig Säuglinge)

Bearbeitet von Schlaps
7

Danke für deine sehr hilfreichen Tipps! Werde ich so umsetzen 😀

12

So ein Babynest wird bei uns die einzige Investition sein, wenn Kind Nr 2 kommt, da ich den sperrigen Laufstall nicht wieder aufstellen mag.
Aber wir beabsichtigen damit nur das Kind tagsüber in einem sicheren beobachteten Rahmen ablegen zu können. Das Nest kann man gut bewegen. Wohnzimmer, Bad, Schlafzimmer etc, wenn man am Räumen, kochen etc ist....
Aber ins Bett gehört das nicht und eine Decke schon tausendmal nicht.

Kauf dir einen anständigen Schlafsack.

14

Hier wurde schon vieles gesagt

Eine Einschlagdecke finde ich sinnvoll, da man sich das lästige warm anziehen des Kindes spart und es mit dünner Kleidung eh sicherer ist in der Babyschale. Wir haben unser Baby bisher einfach immer zugedeckt, sobald es angeschnallt war. Die Schale wärmt mMn ganz gut. Für den Winter kann eine Schicht mehr aber nicht schaden denke ich ,

15

Vom.Nestchen wird dringend vin Kinderärzten abgeraten, da diese zum plötzlichen Kindstod (SiDS) führen könnten. Am Rand können sie ersticken.