Zuschüsse auch für Familien?

    • (1) 09.11.06 - 09:18

      Hallo, ich wohne in NRW, bin verheiratet, habe zwei Kinder und bin in der 18.SSW.

      Nun, meine Frage. Gibt es auch für Familien Unterstützung? Mein Mann arbeitet zwar, aber trotzdem ist das geld knapp.
      Ich lese immer nur von Hilfe für Alleinerziehende, aber Familien könnten ja vielleicht auch einen Zuschuss vertragen???

      Lg, Nicole

      • (2) 09.11.06 - 09:28

        Hallo,

        falls ihr schon ALG II-Empfänger seid, kannst du dort Babyerstausstattung und Umstandskleidung beantragen. Falls du noch kein ALG II beziehst, solltest du auf dem Amt unbedingt mal vorbeischauen und einen Antrag stellen - das Geld wird mit jedem Kind knapper - da kann ein Zuschuss nicht schaden.

        Dann kannst du auch zu ProFamilia gehen und Geld aus dieser Stiftung beantragen: http://www.bmfsfj.de/Politikbereiche/familie,did=26424.html

        Natürlich bekommen auch Familien Hilfe - unsere zum Beispiel. Der Lohn meines Mannes reicht nicht um ein Kind und eine Schwangere zu versorgen und Miete zu zahlen.

        LG Marion

        Morgen,

        also wir waren bei donum vitae, gibts in NRW eigentlich an jeder Ecke, dort kannst du Geld beantragen. Allerdings weiss ich nicht wo die einkommensgrenze liegt und bis zu welcher SSW das gemacht sein muss.
        Die Tante dort hat mit uns nen kurzen Text verfasst warum grade wir Zuschüsse benötigen und dann entscheidet die Stiftung ob du etwas bekommst oder nicht.
        Nen Versuch ist es doch immer Wert, also viel Glück.

        Liebe Grüße, Sabrina

        (4) 09.11.06 - 09:31

        Hallo
        Du kannst einen einmaligen Zuschuss von der Bundesstiftung Mutter und Kind beantragen.
        Das kann man bei Pro Familia, Diakonie oder ähnliches beantragen.
        Dort bekommst du einmalig bis zu 620 Euro fürs Baby.
        Jedoch mußt du dich beeilen, da man den Antrag bis zur 20SSW gestellt haben muß.

        Kindergelgzuschlag kannst du bei der Familienkasse beantragen, jedoch mit wenig Chancen.
        Ein Versuch ist es wert.

        Und Wohngeld kannst du bei der Stadt beantragen.
        Gruß
        mel

        • (5) 09.11.06 - 09:48

          woher weisst du den dass man denantrag bis zur 20. woche gestellt haben muss? ich bin in der 27. woche und habe erst am 16. nen termin! die beraterin bei pro familia weiss aber den et, den hat sie sich notiert und dann einen termin mit mir ausgemacht#kratz, nicht dass ich dahin gehe und die schicken mich wieder heim, wusste das nähmlich nicht!
          hatte damals schon in der 17. woche da angerufen aber die sagten nen freien termin gibt es erst im november#kratz

          • (6) 09.11.06 - 14:46

            Hallo
            Meine Bekannte ist Sozialarbeiterin bei einer kirchlichen Organisation, dort ist das so und wo ich war, war das auch so.

            Was ich mir bei dir vorstellen könnte ist,da sie keinen freien Termin hatten, es kein Problem ist.
            Du hast dich ja frühzeitig gemeldet.
            Vielleicht ist es auch nur in NRW so. Ich weiß ja nicht wo du wohnst.
            Die Zuschüsse sind Bundesland abhängig ja auch sehr unterschiedlich.
            Gruß
            Mel

    (11) 09.11.06 - 15:44

    Wenn einer bei Euch arbeitet werdet ihr wolhl nichts bekommen oder ??? Ich hätte ich gerne was gehabt aber es läuft halt immer anders !!!

    Die die eh schon vom Statt versort werden bekommen dann noch Zuschüsse !! Ein bisschen ärgerlich schon. Aber ich gehe deshalb arbeiten !!! Meine Tochter ist 18 Monate und das nächste kommt im März !! Ich bin halt so eingestellt, wer sich Kinder anschafft der muss sie sich auch leisten können !!! Bis natürlich auf aunahmen wo die Kinder wirklich ungeplamt trotz Schutz gezeugt werden !!!!!!!!!!

    Aber da werde ich wahrscheinlich gleich mächtig einen auf die mütze bekommen....aber ich bin so aufgewachsen und so lebe ich und meine Kinder weiter !!!!!!!!!

    ANDREA...die nix böses will !!!

    (12) 09.11.06 - 17:27

    Hi,

    schau nochmal beim BMFSFJ - so wie ich das Elterngeld verstanden habe, bekommt der BETREUENDE Elternteil die Leistung. Wenn Dein Mann weiter arbeitet und Du zu Hause bleibst und (mal angenommen) vorher nichts verdient hast, dann kriegst Du den Mindestbetrag 300,-€ / Monat für 12 Monate. Je nachdem wie alt die anderen Kinder sind, gibt's noch Bonus. (Hat sich gegenüber dem früheren Gesetzesentwurf geändert! Jetzt gibt's eine Regelung für "drei Kinder unter 6 Jahren". Die Modellrechnungen sind da noch nciht auf dem neuesten Stand.)

    http://www.bmfsfj.de/Politikbereiche/familie,did=76746.html

    LG
    kanga

Top Diskussionen anzeigen