Der Name Hannes, aber so heisst mein Bruder, ist das schlimm?

    • (1) 14.11.06 - 12:10

      HAllo, nun brauch ich auch mal Eure Meinung!

      Also: Alle Namen, die mir gefallen, sind entweder zu Modenamen geworden, passen nicht zum Nachnamen oder .....

      Da kam mir die Idee mit dem Namen Hannes.

      So heisst, aber schon mein Bruder, was mein Mann irgendwie blöd findet.
      Doch, meine Schwester und der Bruder meines Mannes werden Paten, da wäre es doch schön, wenn mein Bruder Namensgeber wäre. Außerdem sehe ich meinen Bruder sehr selten, also wäre die Zusammenkunft von zwei Hannes ja sehr selten.

      Wie findet ihr den NAmen, bzw. ist es so schlimm, den Namen des eigenen Bruders zu nehmen?
      Könnte ja auch eine Art Tradition sein!?

      Danke für Eure Meinungen
      lg
      doris

      • (2) 14.11.06 - 12:14

        Hallo Doris,

        dann nenn Deinen Sohn doch einfach Johannes, ist doch auch ein schöner Name. Oder nimm Hannes als Zweitnamen.

        Liebe Grüsse, Celia mit Hannah (23.12.2004)

        • (3) 14.11.06 - 12:21

          HAllo Celia!
          Danke für deine Antwort.

          Aber das Jo gefällt mir eben leider nicht so und Jannes oder Jannis (wes es nun auch schon öfter gibt) ist auch nicht Hannes.
          Ich find den Namen einfach gut und das obwohl ich nicht gerade den engsten Draht zu meinem Bruder habe.
          Nur mein Mann ist irgendwie nicht so ganz zu überzeugen.

          Das Problem ist, dass ich bis jetzt im Kiga gearbeitet habe und daher leider doch immer sehr von Namen geprägt bin.

          Naja, und ein Hannes ist mir außer meinem Bruder nie mehr begegnet.
          Wenn ich Hannes als Zweitnamen nehme (mach ich notfalls auch), fehlt mir aber wieder ein Erstname.

          Naja mal gucken, ein bisschen Zeit haben wir ja zum Glück noch.

          lg
          doris

      (4) 14.11.06 - 12:22

      Ganz ehrlich?
      Ich find den Namen schrecklich.

      Wir leben nun mal in einer anderen Zeit, wo sich Luca's, Kevin's und Jan's durchgesetzt haben. Ich finde solche Mode-Namen auch schlimm, aber stell Dir mal vor, Dein Kind kommt in die 1. Klasse und rundherum sitzen die modernsten Namen, und euer HANNES mittendrin #augen Der kommt sich doch blöd vor dabei.

      Sorry, ist meine Meinung.

      Zum Thema Tradition kenn ich ein Beispiel im Bekanntenkreis, dort heisst der Sohn HANS, weil auch sein Vater HANS heisst. Und nun ist Klein-Hans ca. 13 Jahre alt. Also sorry, das ist doch schrecklich #heul #schock Nichmal einen Zweitnamen haben sie dem armen Kerl gegeben, dass er zur Not ausweichen könnte #schmoll

      Naja, ist halt Geschmackssache. Mir gefallen Jungen-Namen, die zeitlos, und nicht zu modern sind. Man muss sich unter einem Namen ein Baby, aber auch ein 40-ig-jähriger Mensch vorstellen #gruebel:

      - Leandro
      - Silas
      - Pascal
      - Lukas
      - Raffael
      - Fabio
      - Simon
      - Benjamin
      - Marco
      - Valentin

      Warum, wenn euch die Tradition so wichtig ist, wählt ihr Hannes nicht einfach als Zweitname aus? Wäre doch auch ne Möglichkeit

      - Benjamin Hannes (zum Beispiel)

      Viel Spass weiterhin bei der Quahl der Wahl ;-)

    • (5) 14.11.06 - 12:28

      Hallo!

      Ich kann mir der "Vorschreiberin" smash 79 nicht anschließen.

      Stell dir mal vor, dein Sohn wird ein Mann mit 1,90 m und 100 kg und heißt Silas oder so - da kannst du ihn ja gleich Blödmann taufen.

      Ich finde Hannes, oder noch besser Johannes, seeeehhhhr schön, würde meinen Kindern nur solche Namen geben.

      Bin aus Oberbayern und bei uns haben sich diese ach so tollen Namen gottlob noch nicht durchgesetzt.

      LG:-)

      Also ganz ehrlich: Ich finde das total blöd. Abgesehen davon finde ich Hannes auch nicht toll. Wie findest du Jannes?#kratz

    • Hallöchen,

      ich finde es nicht so schlimm, den Namen zwei Mal in der Familie zu haben - so lange sich die beiden wirklich nicht oft sehen.

      Bei uns war der erste Namensfavorit "David". Leider heißt der Cousin von meinem Mann auch David (mit gleichem Familiennamen). Er ist für meinen Mann eher wie ein Bruder, die beiden sehen sich ständig und er wohnt noch dazu im selben Ort. Mit zwei Mal dem selben Namen wären Probleme und Verwechslungen schon vorprogammiert gewesen...

      Wenn Dein Bruder und Dein Kleiner nicht oft aufeinandertreffen, d.h. bei "Hannes" sich nicht ständig zwei Köpfe rumdrehen, find' ich das OK.

      Und wg. "Hannes" als Name an sich: Entscheidet Euch so, wie es EUCH gefällt. Jeder hat einen anderen Geschmack. Manchen gefällt auch Aramis, Penelope o.ä., die ich schrecklich finde... Frag' aber vorsichtshalber mal Deinen Bruder, wie er so mit dem Namen klargekommen ist, d.h. ob z.B. oft ein Johannes aus ihm gemacht wurde o.ä.

      Wir haben uns dann übrigens für Felix entschieden, obwohl der Sohn von meiner Patin auch so heißt. Jetzt gibt's eben den großen und den kleinen Felix...

      LG, Sandra mit Felix (7 1/2 Mon.)

      (8) 14.11.06 - 14:32

      Den Namen des Bruders würde ich nicht nehmen.

      Allerdings finde ich es auch schön "altmodische" Namen zu verwenden. Kann mich Smash79 oder wie sie heißt auch nicht anschließen.

      Unser Sohn heißt Jannes ;-) Weil uns Johannes etwas zu lang ist *g*

      LG Yvi und Jannes Till 25. Woche

      Hallo Doris!

      Ich glaube, ich würde es nicht machen. Das führt doch wahrscheinlich nur dazu, dass deine Seite der Familie eurem Sohn irgendwelche komischen Spitznamen gibt, und ihn nicht Hannes nennt (weil der Name eben schon "belegt" ist). Und das finde ich persönlich besonders blöd, wenn man dem Kind einen Namen gibt, und anschließend wird er doch von allen anders genannt...

      Aber wenn du keinen anderen hübschen Namen findest... Haben der Onkel und der Neffe denn wenigstens unterschiedliche Nachnamen?

      Den Namen an sich finde ich schon nicht schlecht, auch wenn er jetzt nicht meine erste Wahl wäre.

      Wie wäre es denn mit einem Doppelnamen (Hannes-Alexander oder Hannes-Leon...) oder vielleicht mit dem Namen Hannas?

      Viel Spaß noch beim Überlegen,
      Bluebird

      (10) 14.11.06 - 15:07

      HAllo Ihr alle!

      Es ist immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich doch Meinungen sind.
      Ich danke Euch sehr dafür und werde mir alle Anregungen mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen.

      Wünsche Euch allen auch viel Erfolg bei der Namensentscheidung

      lg
      doris

      (11) 14.11.06 - 17:25

      Also,ich fände das eigentlich eine schöne Geste,deinen Jungen nach deinem Bruder zu benennen...wenn...nur der Name nicht wäre...#schock

      Sorry...aber Hannes geht garnicht....finde ich halt...denn..
      bei uns sagt man z.B. "Ey,der blöde Hannes dahinten..."
      Is halt so ne Art Redewendung...#kratz

      JOhannes find ich genauso...blöd....#hicks

      Stell dir mal vor - dein Junge wird mal 2 Meter gross,ein stattlicher Bursche eben ...und dann...HANNES...ne...MIR gefällts nüscht. aber muss ja auch nicht.

      Gruss
      agostea

      (12) 14.11.06 - 21:06

      Ich finde Hannes schön! Würde aber in deinem Fall den Namen höchstens als Zweitname vergeben! Als Rufname würde ich mir was anderes überlegen! Die Verwandtschaftsverhältnisse sind ja schon recht dicht!


      Gruß Jessi

Top Diskussionen anzeigen