10 Monate, schläft nicht, bin am Ende meiner Kräfte!!!!!

Guten Morgen miteinander,
ich muß einfach mal mein Herz ausschütten,denn ich bin momentan total fertig !!! Meine Maus 10 Monate macht es mir absolut nicht einfach . Ich habe schon eine Große Tochter 6J., die auch sehr schwierig war und ich eigentlich soweit war, das ich gesagt habe,ein weiteres Kind kommt nicht mehr in Frage. Aber in der Hoffnung das,das 2. Kind ganz anders ist( ha-ha...).
Also unsere Emma ist noch extremer!!! 3 Monate Blähungen, mehrere Blockierungen und viiiiel geschrien daraufhin. Waren längere Zeit in osteophatischer Behandlung. Mit Schlafen hat sie gar nix am Hut- zu meiner Verzweiflung. Momentan will sie tagsüber fast gar nicht in ihr Bett. 10 min höchstens, mit viel Geschrei.
Sie ist sehr aktiv, krabbelt mir überall nach bzw. zieht sich überall hoch. Nachts ist sie aller halben Stunden munter,schläft bei mir im Bett,bekommt momentan 2mal Flasche.das geht nun seit August so. Habe schon alles probiert, ( homöphat.,geferbert, usw.)
Sie ist müde,findet aber keine Ruhe. KA meint, das wird schon noch. Toll!!
Aber das ich einfach total unter Schlafentzug stehe und alle sagen ich sehe total schlecht aus. Habe auch niemanden der mir die Kleine mal für eine Stunde abnehmen kann. Mein Mann geht früh halb sechs und kommt gegen 19.00Uhr.Mit tut die Große auch leid, habe sonst immer viel mit ihr gebastelt und unternommen.
Vielleicht hat einer den ultimativen Tipp für mich,wär der glücklichste Mensch der Welt.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Viele liebe Grüße und eine schöne Adventszeit für alle!!

Gruß
Heike, Emma und Anne

1

Hallo!

Einen Tip habe ich nicht. Danach suche ich auch noch. kann Dir nur sagen, dass Du nicht alleine bist.

meine maus ist 16 Monate alt und kommt nachts alle halbe, wenn ich glück habe alle zwei Stunden und will gestillt werden.

Tagsüber schläft sie bei mir auch nicht , höchstens im auto oder Kinderwagen.

Der Hammer aber ist: sie geht seit sep. in die Kita und schläft seit letzter woche dort. Die legen sie mittags ins Bett und sie schläft.:-[ Das macht sie bei mir nie und nimmer.

Komme mir schon total unfähig vor.

LG
Schneeglitzern

2

Hallo!
HAb leider auch keinen Tipp - aber es ist gut zu wissen, dass man nicht alleine ist.
Anna ist 6 Monate am Freitag und Schlafen "HA - was ist das!"
Sie schläft tagsüber kaum und das seit Geburt, nachts kommt sie sehr oft (heute alle 1 - 2 Stunden und das bei mir im Bett. Ich leide mit dir, noch dazu hast du ein zweites Kind....!
Ich war auch beim Osteopathen - nix geholfen.
Gestern waren wir beim Homöopathen - dem vertrau ich - den mir hat er sehr geholfen. Mal sehen obs bei Anna was hilft!

LG die mit dir mitleidende Karin mit der Nichtschläferin Anna

3

Babys Schlaf:

Während Erwachsene in jedem Schlafzyklus fünf verschiedene Phasen durchlaufen, wechseln KLeinkinder zwischen zwei Phasen des Schlafs: dem aktiven Schlaf und dem Tiefschlaf. Erwachsene durchlaufen nacheinander die immer tieferen Stufen des Schlafs, bis sie bei der letzten Phase ankommen.
Die Schlafzyklen von Babys sind kürzer. Ein weiterer Unterschied ist, dass Babys erst lernen müssen, OHNE aufzuwachen von einem Zyklus in den anderen überzugehen. Wenn das Baby 9 Monate alt ist, umfassen die Schlafzyklen des Babys längere Phasen des Tiefschlafs in der ersten Hälfte der Nacht, während die längeren Phasen des aktiven Schlafs auf die frühen Morgenstunden verteilt sind. Dies ist die Zeit, in der Babys - und auch Erwachsene - schneller aufwachen.

Jetzt, da das Baby krabbelt, aufsitzt oder herumrollt, treten Störungen in den Schlafgewohnheiten auf. Wissenschafter sind sich über die Ursache nicht im Klaren. Es kann sein, dass die neu erworbenen motorischen Fähigkeiten das Baby zu sehr erregen, und es sich weniger gern schlafen legt sowie Mühe hat, wieder einzuschlafen, wenn es nachts aufwacht. Es kann auch mit der Trennungsangst zusammen hängen, die sich in diesem Alter zu entwickeln beginnt.

Wenn das Baby aufwacht, ist es sich jetzt eher bewusst, dass es allein in seinem Zimmer ist. Verzweifeln Sie deshalb nicht, wenn Ihr guter kleiner Schläfer sich plötzlich weigert, ruhig einzuschlafen und Sie mitten in der Nacht weckt, um seine Stimmbänder in voller Lautstärke zu trainieren.

Aus: "Die Bedeutung eines gesunden Schlafs für Babys"

lg
Lucie