Schlafen tagsüber, SIDS

Hallo zusammen,

irgendwo (ich glaube bei Baby?) gab es heute einen Link zu einem Artikel über SIDS. Dort stand, dass dieses Unglück jederzeit passieren kann. Die meisten denken doch, es kommt nur in der Nacht vor, zumindest habe ich hier vor einiger Zeit solche Antworten bekommen.

Jetzt habe ich mal über das Schlafverhalten unserer Tochter (8 Wochen) nachgedacht. Nachts hat sie ihren Schlafsack, es gibt keine Kuscheltiere o.ä. in ihrem Bett. Tagsüber hat sie aber ihren Strampler an und schläft mit einer kleinen Microfleecedecke. Sie schläft manchmal 2 oder 3 Stunden am Stück, ich schaue dann ehrlich gesagt nicht alle drei Minuten nach ihr, weil mein Haushalt auf mich wartet. Aber warum fühlt man sich tagsüber sicher mit der Decke und nachts nicht? Wie macht ihr das?

Dann habe ich noch ein Schaffell im Kinderwagen, weil das so schön kuschelig warm ist und meine Tochter diese Schneeanzüge nicht anziehen mag. Im Kinderwagen ist sie aber auch nicht sicher, denn manchmal lasse ich sie nämlich noch auf der Terrasse stehen, wenn sie gerade schläft. Welche Gedanken macht ihr euch dazu?

LG Tabea

ELTERN -
Die besten Kinderwagen 2024

Top Preis-Leistung
schwarzer Kinderwagen Kinderkraft MOOVE 3 in 1
  • 3-in-1 Kombifunktion
  • geringes Gewicht
  • große Liegefläche
zum Vergleich
1

Hallo Tabea,

also ich kann deine Angst verstehen, Ängste hatte ich in der Schwangerschaft auch genügend...und da sie emotional sind, lassen sie sich auch recht schlecht abstellen. Über SIDS habe ich mir aber noch nie ernsthafte Gedanken gemacht...weil wir nicht rauchen, ich stille etc. ...

Ich habe allerdings in den ersten Wochen auch immer mal wieder geschaut ob meine Kleine noch atmet. Langsam werde ich aber etwas gelassener. Deinem Kind kann immer auch in deiner Gegenwart schlimmes wiederfahren...wir können Sie nur bis zu einem gewissen Grad beschützen. Ich habe schon anhand eines Schicksals einer Kollegin (hat zwei Babys wegen Frühgeburt verloren) zum einem verstanden wie sehr Glück und Leid eng verbunden sind und zum anderen wie sehr wir die Zeit mit unserem Kind geniessen sollten. Es ist nicht selbstverständlich wie lange sie bei uns bleiben dürfen.


Geniesse jede Minute mit deiner Tochter und versuche dir weniger Gedanken über Sids zu machen, sondern erfreue dich jeden Tag an ihr...

Caroline und Ida Lotta (3 Monate)

2

Schön gesagt #herzlich #freu

3

#heul

Man darf sich wirklich nicht so viele Gedanken machen - das macht einen sonst echt fertig...

4

sie gehört tags wie nachts in einen schlafsack. der kinderwagen muss ausreichend belüftet sein und das fell muss raus.

ist nunmal so. wozu ein risiko eingehen?



ich hab auch angst davor. aber ein ruhiges ausschalten der risikofaktoren hilft ja schonmal.

http://www.bdl-stillen.de/aktuelles/medizinuw/bettteilen.htm