Rescue Tropfen Anwendung???

    • (1) 07.01.11 - 19:15

      Hallo!

      Unser kleiner (9,5 Monate alt) macht diese Woche wieder jede Nacht Terror, so schlimm, dass wir ihn zu uns ins Bett nehmen und er dann eigentlich immer 2 Std. wach ist. Ich habe Notfalltropfen zu Hause, die ich ihm auch schon während einem Schreianfall auf die Handinnenfläche getropft habe, hat jedoch nichts geholfen. Kann man die auch anders anwenden??? Hat jemand noch ne Idee, wie ich ihm in diesen Situationen helfen kann. Viburcol hilft übrigens nichts !!!

      LG Manu

      • hallo manu,

        wieso macht er den terror?? zähne? - dann versuch es lieber mit dentinox oder osanit-globuli oder chamomilla (halfen bei meiner wunder)

        oder is er krank??
        die notfalltropfen würd ich ihm nicht geben-ich find die sind eher was für erwachsene und dann bei nervösität und unruhe.. ich würd es deinem zwerg nicht geben..

        vielleicht versuchst du es mit homöopathie?? bei uns ist es seither um 180grad besser..

        grüße michi

      ...und wenn er gleich bei euch im Bett schläft?

Hallo Manu

mein Tipp ist es befor ich anfange mit irgendwelchen Tropfen würde ich erstmal die Einschlaf bedingungen überprüfen.

#winke

Das ist nicht böse gemeint auch wenn es so rüber kommt.

Hi!

1. Die Tropfen gehören unter die Zunge und nicht auf die Handinnenfläche...wer hat dir denn das erzählt!! #kratz

2. Geh erstmal auf den Grund, WARUM dein Kind so weint? Zähne? Dann gib ihn was gegen das Zahnen. Bauchweh. Dann mach da was gegen! Will er nicht allein sein...na?? Dann nimm ihn zu dir!! Stell dir vor, dein Mann ist im Haus, aber du darfst nicht mit ihm kuscheln....schlimm oder?? :-p

3. Homöopathie und auch die "Bachblüten" (das ist nicht dasselbe) sollten immer auf den Patient abgestimmt sein! Die Rescue-Tropfen sind für nervosität und innere Unruhe. Ich nehm sie selber hin und wieder.

4. Wenn du alles versucht hast, also Kuscheln, Füttern, Zahnschmerzen behandeln, etc. und es ändert sich nix, dann würd ich mal zum Homöopathen gehen. Der passt dann die Globulis genau auf das Kind an!

5. Wenn auch das nix hilft....tja, dann heisst es: Da müsst ihr wohl durch! ;-)

vlg

Top Diskussionen anzeigen