Schlafmarotten

    • (1) 13.01.11 - 14:26

      Vorab: Unsere Kinder (3 und 1) schlafen im Familienbett bzw. in Beistellbetten und wir sind mit der Grundsituation auch glücklich. Aber unsere Große gewöhnt sich ständig neue Marotten an, die für uns echt untragbar sind. Aktuell ist es "Mama, AAARRRM" - sie schläft ausschließlich mit dem Kopf auf meinem Arm. Wie bequem das ist, wenn auf der anderen Seite ein Stillkind alle paar Stunden andockt, kann man sich evtl. vorstellen. Schlafentzug habe ich noch nicht, aber angenehm ist es auch nicht. Ich gebe ihr dann den Arm, weil sie sonst weint und davon die Kleine aufwacht usw. usw. Mittlerweile bin ich ja daran gewöhnt, wie eine Sardine zwischen zwei Kinder gepresst zu schlafen, das ist auch ok. Ich schätze, ich muss mal heute Abend mit ihr reden, dass das mit dem Arm nur beim Vorlesen geht, aber nicht mehr beim Schlafen, oder was würdet Ihr machen?

      LG Andrea

        • Sie hat vor kurzem mit KiGa begonnen, wir ziehen bald um, sie hat eine kleine Schwester bekommen, die anfangs recht krank war und und und. Sie darf ja auch gern mit Körperkontakt schlafen, nur sind meine Schultermuskeln mittlerweile so überdehnt, dass ich sie wahrscheinlich schmerzfrei luxieren könnte.

          Andrea

      Ja, ich denk reden ist am besten.

      Meine Tochter streichelt/stachelt/fummelt mir ständig über die Wangen. Ich könnte durchdrehen. Sobald sie auch nur ein wenig wach wird oder vorm Einschlafen und ganz schlimm morgens, wenn sie nicht mehr richtig schläft, aber auch noch nicht wach ist, fummelt sie mir da rum. Ich dreh bald ab. Ich erkläre immer, dass ich das nicht mag. Irgendwann wird sie es verstehen. Hoffe ich.

      Ansonsten klebt sie momentan förmlich an mir, aber das vergeht bestimmt bald wieder.

      LG M.

    Hallo Andrea,

    wie wäre es denn mit Papas Arm? Vielleicht ist das ja eine Alternative und du hättest ein wenig mehr Platz.

    lg Jule!

    Hallo Andrea,

    vielleicht braucht sie deine Nähe im Moment ein wenig mehr...es könnt ja sein das ein wenig Eifersucht auf das Stillkind dahinter steckt?!
    Versuche mit ihr zu reden, dass sie den Arm nur noch zum Buch lesen bekommt..vielleicht lässt sie sich darauf ein.

    Weiterhin alles Gute ....
    #blume

Top Diskussionen anzeigen