baby dreht sich nachts auf bauch u.kommt nicht mehr zurück!!??

    • (1) 18.01.11 - 06:06

      Hallo,

      meine kleine fast 7 monate alt, schläft noch bei uns im beistellbett.sie dreht sich jetzt immer nachts aufd en bauch und da sie nicht mehr zurück kommt und dann quengelt und ihr es zu anstrengend wird, muss ich ihr hefen, sie sich wieder zurück zu drehen.jedoch passiert das 10 mal die nacht!
      was kann ich am besten tun? durch, bis sie es gelernt hat`?

      • Leg ihr ein zusammengerolltes Handtuch vor den Bauch (am besten unter das Bettlaken, dann kann sie es nicht wegwühlen), über die Erhöhung müsste sie erstmal kommen und von der Seite sich wieder zurückrollen auf den Rücken ist doch bedeutend einfacher.

        Du kannst versuchen, sie mit einer Nackenrolle, Stillkissen etc. zu stützen, aber wenn sie so ist wie meine Tochter wird sie sich trotzdem da drüber drehen und dann ist das Geschrei nochmal so groß.

        Halte durch, bald dreht sie sich auch zurück :-)

        Hat mein Kleiner in dem selben Alter auch gemacht (allerdings lag er da direkt neben mir im Bett) ... und seit er sich von der Bauchlage wieder selbst zurückdrehen kann, schafft er das auch nachts.
        Also wirklich: Augen zu und durch :-D

        • also gehts mir nicht alleine so :-)
          heute nacht hat sie sich auf den bauch und dann immer direkt frontal mit dem gesicht auf die matratze gelegt, natürlich konnte ich dann garnicht mehr schlafen! hatte angst sie erstickt mir.
          mit einem stillkissen ist auch eine variante, danke euch für den tipp.jedoch befüchte ich, da sie sich auch im schlaf komlett auf den rücken um die eigene achse dreht, das sie auch da mit dem gesicht drin landet.ich habe nämlich extra vor 2 wochen das nästchen rausgenommen,w eil sie da mit dem gesicht immer ganau drin lag.
          das kinderbett ist auch als beistell ohne gitter an der einen seite direkt an unserem ehebett angebaut.

Top Diskussionen anzeigen