Plötzlich Panik im Bett

    • (1) 23.01.11 - 22:14

      #winke

      Meine kleine Maus (3 Monate alt) ging eigentlich abends immer lachend ins Bett. Wir haben noch ein wenig gequatscht ;-) und dann wurde Licht ausgemacht und sie schlief ein.
      Mittags genauso. Sie ging super gern in ihr Bett und schlief fröhlich ein.
      Vor 2 Wochen schrie sie plötzlich panisch, wachte auf und ließ sich 20 minuten lang kaum beruhigen. Abends ging das wieder los sobald ich ins Schlafzimmer ging. Das hat sich wieder beruhigt, aber seitdem weint sie wenn wir sie ins Bett legen. :-(
      Egal ob Licht an oder aus.

      Es ist auch an dem besagten Nachmittag nix passiert, was ihr einen solchen Schrecken eingejagt haben könnte, der Tagesablauf war wie immer (oder spukt es doch in unserem Haus??? )

      Wie mach ich unserer Maus das Schlafen wieder schmackhaft?
      Seitdem wird sie übrigens auch nachts wieder wach. Sie schlief eigentlich wunderbar bis halb sechs durch. Seit diesen 2 Wochen wacht sie wieder um 3 h auf und möchte eine Flasche, schläft dann aber ohne Angst wieder ein. #kratz

      Könnt ihr mir helfen?

      Wir haben schon viel probiert
      -mit ins Bett gehen
      -sie zwischen uns erst legen
      -Licht an
      -Fenster zu statt auf
      -Bett umgestellt
      -Schnuller angeboten (mag sie aber nicht)
      -gesungen
      -vorgelesen

      Gibt es noch irgendwas?!?!?!

      Danke für Eure Hilfe
      Lg
      Nina mit Felicia (3 Monate) #verliebt

      • Hi,

        das hört sich für mich ganz nach einem Schub an. Könnte der 12-Wochen-Schub sein.
        Das einzige was du machen kannst, ist ihr ganz viel Nähe geben und viel Geduld haben. Das geht wieder vorbei, wirst sehen.


        Lieber Gruß
        lillyfee0381

        Was sagt denn dein so hoch geschätztes Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" dazu?

        • Das Buch kann nicht helfen, da sie überall wunderbar schläft - nur in diesem einen Zimmer nicht mehr!
          Wir haben sie in ihr Zimmer gebracht (bislang Babybay in unserem Zimmer) und dort ist sie genau wie früher fröhlich eingeschlafen. Als wir ins Bett gegangen sind haben wir sie dann zu uns rübergetragen und sie ist auch nicht aufgewacht und hat weitergeschlafen. Interessanterweise wurde sie dann auch nachts nicht mehr für eine Flasche wach.
          Es liegt also nur an diesem Zimmer :-(
          Ob wir einfach mal das Bett umstellen?

          Ich hätte sie zumindest 6 Monate lang gern in meinem Schlafzimmer und möchte das Problem nun dort gelöst haben.

Top Diskussionen anzeigen