Kind schläft nicht mehr alleine

    • (1) 29.01.11 - 13:17

      Hallo!

      Meine Tochter (2Jahre) schläft mir nicht mehr alleine im Zimmer ein...bin schon total kaputt da ich in der 37SSW bin und mir nichts mehr wünschen würde das ich wenigstens am Abend meine Ruhe und Zeit für mich habe.

      Sie hat nie Probleme mit dem Schlafen gehabt. Hat immer brav in ihrem Bett geschlafen.
      Jetzt war sie krank und da hab ich sie in meinem Bett gehabt. Ca. 1 Woche lang.
      Ihren Mittagsschlaf hat sie ganz normal in ihrem Bett gemacht aber am Abend habe ich keine Chance das sie mir liegen bleibt.

      Sie weint schon wenn ich sage jetzt gehen wir schlafen...dann leg ich sie ins Bett sag ihr Gute Nacht und gib ihr einen Kuss und gehe aus dem Zimmer wie immer halt. Keine Minute später steht sie wieder im Wohnzimmer und weint immer nur.
      Sie will dann das ich die Tür offen lasse, das mache ich dann auch aber da schläft sie nicht.Vorigen Abend habe ich die Türe offen gelassen so wie sie es wollte und bin dann 2std später aufs Klo gegangen hat sie wieder geredet,da weiß ich sie schläft nicht bzw nicht gut wenn die Türe offen ist.

      Hab auch schon probiert mit Buch lesen oder so hilft alles nichts so wie ich fertig bin mit lesen und sage jetzt soll sie schlafen usw weint sie wieder total.

      Könnt ihr mir Ratschläge geben wie ich es noch versuchen kann?????

      Wenn ich sie nämlich dann in mein Bett hole schläft sie innerhalb 10min ein ohne Probleme.

      Lg und Danke Carmen

      • Wie ist es, wenn du bei ihr bleibst, bis sie schläft? Und wie ist es generell in deinem Bett, auch wenn du noch nicht drin liegst? Schläft sie da vielleicht besser ein?

        • Hab das in ihrem Zimmer noch nicht probiert das ich warte bis sie schläft....denk mir dann nämlich das ich das dann jeden Tag machen muss.

          Wenn ich nicht drinnen liege bleibt sie auch nicht hab ich schon mal versucht. Sie steigt auch dann immer raus und kommt zu mir ins Wohnzimmer. Erst wenn ich mich dazu lege dann schläft sie ein

          • Dann mach es doch und selbst wenn es jeden Tag sein muss, was ist denn das Problem daran? Sie braucht das ganz offensichtlich jetzt.

            Ich verstehe dein Problem überhaupt nicht, bzw. ich sehe da gar keins vorallem wenn sie doch schläft wenn du dich dazulegst. Du kannst doch anschließend wieder raus gehen...

          • "Hab das in ihrem Zimmer noch nicht probiert das ich warte bis sie schläft....denk mir dann nämlich das ich das dann jeden Tag machen muss."

            Ja und? Wäre das denn wirklich so schlimm? Mal abgesehen davon, dass ich es eigentlich als völlig normal und als meine Aufgabe als Mutter ansehe, mein Kind bei Bedarf in den Schlaf zu begleiten - wie sieht denn deine Alternative aus? Dein Kind schläft nicht alleine, kommt immer wieder weinend zu dir ins Wohnzimmer und "vermiest" dir den ruhigen Abend. Ist das vielleicht besser, als jeden Abend ein wenig Zeit zu investieren, um dein Kind liebevoll zum Schlafen zu bewegen? ;-)

            Ich habe übrigens meine beiden Kinder immer so lange jeden Abend in den Schlaf begleitet/gestillt, bis sie es laut eigenem Bekunden nicht mehr brauchten. Das hat jeweils ca. 2 Jahre gedauert. Beim dritten Kind werde ich es genauso handhaben.

      Hallo,

      also ich würde in dem Fall einfach nicht auf des Geweine achten sondern sie ins Bett stecken. Du wirst bald noch ein Kind haben und dann kannst du dieses Spielchen auch nicht mehr machen....sie weiss jetzt, was sie damit erreichen kann und nutzt es aus....

      Ich habe drei Kinder und kenne solche "Spielchen" von allen dreien.

      LG BUNNY #hasi mit Nr. 4 inside (32. SSW)

Hallo,


"Könnt ihr mir Ratschläge geben wie ich es noch versuchen kann?????

Wenn ich sie nämlich dann in mein Bett hole schläft sie innerhalb 10min ein ohne Probleme."

Den hast du dir doch selbst schon gegeben;-)

Lass sie bei dir schlafen, das ist eine Phase die auch wieder vergeht, wenn man denn den Bedürfnissen des Kindes einfach nachgibt.

Lg

  • Aber ich war das immer so gewohnt und so stolz auf sie das ich am Abend nie Probleme gehabt hab mit ihr beim schlafen gehen.

    Ich hab schon von sovielen Bekannten gehört wenn du einmal damit anfängst mit dazulegen bzw ins Bett dazulegen hast du das immer udn bekommst sie nicht mehr raus.
    Genau das will ich nicht eben weil in ca 3 Wochen das Baby da ist.
    Mein Mann liegt jetzt schon die 3 Nacht im Wohnzimmer weil wir zu dritt im Bett nicht gut schlafen.Da hat keiner was davon alle sind wir in da Früh total müde und grantig.
    Und ich seh net wirklich viel Sinn das er jetzt schon im Wohnzimmer schlafen muss nur damit Leonie bei mir im Bett liegen kann obwohl sie ein eigens hat....

    • Ich kann das alles nicht nachvollziehen, die Bedürfnisse meiner Kinder werden hier auch einfach wahr genommen und erfüllt dazu gehört das gemeinsame Schlafen bzw. die Einschlafbegleitung wenn es gebraucht wird. Wenn du nicht willst das sie bei euch schläft ok, das muss jeder für dich entscheiden aber wenn es bei euch doch so leicht ist und sie NUR die Einschlafbegleitung braucht dann mach es doch.

      Nur weil du es so gewohnt warst, die Bedürfinsse deines Kindes ändern sich aber nunmal und jetzt ist es eben so das sie nicht alleine schlafen möchte, das wird nicht ewig andauern.

      Wenn euer Bett zu eng ist stellt ein Babybett(eine Seite abbauen) mit an euer Bett.

      "Und ich seh net wirklich viel Sinn das er jetzt schon im Wohnzimmer schlafen muss nur damit Leonie bei mir im Bett liegen kann obwohl sie ein eigens hat.... "

      deine Tochter versteht sicher auch nicht warum ausgerechnet sie alleine schlafen muss wo ihr als Eltern doch auch gemeinsam schlaft.

      Ah, und all diese Bekannten, die dir das erzählt haben, haben sicherlich einschlägige Erfahrungen damit gemacht, oder? Sie haben/hatten alle Kinder, die sich auch mit 14 Jahren noch geweigert haben, aus dem Schlafzimmer der Eltern auszuziehen? ;-)
      Nein, ernsthaft: vergiss dieses blödsinnige Gewäsch! Es sind immer wieder dieselben Ammenmärchen, die einem überwiegend von Leuten aufgetischt werden, die von der Materie überhaupt keine Ahnung haben.

      "Und ich seh net wirklich viel Sinn das er jetzt schon im Wohnzimmer schlafen muss nur damit Leonie bei mir im Bett liegen kann obwohl sie ein eigens hat...."

      Es interessiert eure Leonie aber nun mal nicht, ob sie ein eigenes Bett hat oder nicht. Sie hat sich das Bett sicherlich nicht gewünscht oder ausgesucht. Und im Hinblick auf den einen Kommentar der Userin oben: Leonie ist auch nicht dafür verantwortlich, dass jetzt bei euch weiterer Nachwuchs ansteht. Sie braucht momentan einfach nur Nähe und Geborgenheit, vielleicht sogar, gerade WEIL sie spürt, dass eine wichtige Veränderung bevorsteht.

      Es bleibt eben nichts, wie es ist.

      Und auch wenn es lange so war, so hat sie eben jetzt das Bedürfnis entdeckt, außerdem haben Kinder eben auch Angstphasen, bei denen man sie nun nicht gerade ignorieren sollte.

      ##
      Ich hab schon von sovielen Bekannten gehört wenn du einmal damit anfängst mit dazulegen bzw ins Bett dazulegen hast du das immer udn bekommst sie nicht mehr raus.
      ##
      Dumme Sprüche sind das.
      Wenn ein Kind genug hat, will es das auch nicht mehr.
      Das Porblem ist nur, wenn es nicht gewährt, dann kämpft es natürlich darum, weil es Angst hat, etwas Schönes zu verlieren.

      Und wenn du bei ihr im Zimmer schläfst?

Top Diskussionen anzeigen