Wie lange darf man Babys schreien lassen?

    • (1) 19.02.11 - 19:23

      Hallo zusammen,

      ja meine Frage steht ja schon oben!
      Muss ich jetzt mal hier stellen, da meine Hebi WE macht - soll ihr ja gegönnt sein.

      "Wie lange darf man Babys schreien lassen?"

      Ständig muss ich mir anhören, ich soll mein Kind (7 Wo) doch mal schreien lassen... ja wie lange denn??? Wann muss man spätestens mal nach dem Wurm sehen und den Nuckie richten?

      Heute ist er seit früh um 9 wach und schreit ununterbrochen das Haus zusammen und will nicht schlafen! Er ist satt, immer frisch gewindelt, bespaßt habe ich ihn, Bauchweh hat er auch nicht, ich pucke ihn, sein Schlaflied läuft und ich war auch mit dem Kinderwagen draußen... nix bringt was! Und er schläft sonst immer im Kinderwagen, auch wenn er nicht schlafen müsste.
      Er ist totmüde und gähnt ohne ende, ich könnte ihn ne Stunde am Stück schreien lassen, wenn ich wollte, aber dann hab ich ja morgen das JA vor der Tür stehen!
      Wie holt man denn ein Baby aus der übermüdungsphase?

      Ach so, bevor ihr jetzt mit gut gemeinten Tipps los schießt, Yves schläft normal immer allein in seiner Wiege ein, da er eh immer beim hin legen wach wird. Dann halten wir uns an die "5-S-Regel" stramm wickeln (pucken), Seitenlage, sch...laute, schaukeln, saugen. Den schnuller geb ich ihm aber nur, wenn er ihn wirklich will/brauch.

      Wenn das heut so weiter geht, muss ich wohl mein Frühstück auf morgen verschieben #schmoll

      Ich bitte um schnelle Antworten, denn Yves schreit, schreit, schreit, ... und schreit :-( :-[ #schock #schwitz #schmoll #kratz #heul #heul #heul ... Einfach unbeschreiblich grad mein Gefühl!
      Ich danke euch schon mal!

      LG Suse & Yves

      • Ich duck mich schonmal aufgrund der gleich fliegenden Steine....




        der erste kommt von mir!!!!

        Die Antwort lautet: Lass Dein Kind nicht schreien, biiiiiiiiiiiiiiiiiiiitte,
        das du dein Frühstück verschieben musst, tja, das ist nun mal so wenn man ein baby hat, sorry#zitter

        • Ich will ihn doch auch gar nicht schreien lassen!!!
          Mir blutet ja auch das Herz dabei!
          Aber ich schaffe es ja noch nicht mal auf die Toilette und das dauert keine 2 Minuten!

          Und wenn man dann so Sachen hört wie "er schreit sich schon in den Schlaf" ... #kratz davon merk ich nix!

          Aber was hat er denn?
          Wenn der Pops trocken ist, das Bäuchlein voll, die Luft raus usw.
          Nen kranken Eindruck macht er mir auch nicht, er ist einfach nur müde!

          • Ich war auch bei Tim wirklich am Rande des Wahnsinns, manchmal ist es einfach schwer für die kleinen sich in ihre Umwelt einzufinden. Ich kann Dir 2 Sachen empfehlen die bei Tim geholfen haben: Osteopathie und Tragetuch.
            Ich wünsche Dir viel Kraft und gute Nerven#liebdrueck

          • >>Aber was hat er denn?
            Wenn der Pops trocken ist, das Bäuchlein voll, die Luft raus usw.
            Nen kranken Eindruck macht er mir auch nicht, er ist einfach nur müde! <<

            Dein Baby braucht NÄHE NÄHE NÄHE.... hat dir das nochniemand gesagt?

            Schreien lassen...tolle Hebi...:-[:-[:-[:-[:-[

      Mal Tragetuch versucht?

    Simon schläft zur Zeit nur auf meinem Arm ein - egal, ob tagsüber zum Mittagsschlaf oder abends, wenn es Zeit für die Nachtruhe wird, dafür ist er immer innerhalb von zehn Minuten eingeschlafen. Tagsüber ziehe ich immer die Gardinen im Schlafzimmer zu und dämpfe somit das Tageslicht. Nachts brennt eine Nachttischlampe auf niedrigster Stufe (Simon fängt bei völliger Dunkelheit an zu schreien). Zusätzlich zum Laken habe ich ein benutztes Pyjamaoberteil von mir auf die Matratze gezogen, damit Simon immer den Geruch von Mama bei sich hat, auch wenn ich im Wohnzimmer nebenan bin.

    Guck auch mal, ob Dein Kleiner vielleicht vor dem Schlafen noch etwas zu trinken haben will. Das ist bei Simon oft der Fall; abends bekommt er immer vor dem Schlafen seine Nachtflasche, manchmal bekommt er auch vor dem Mittagsschlaf eine Flasche, wenn es die Zeit dafür ist bzw. wenn Simon vor Hunger kreischt und sich nicht beruhigen lassen will.

    Und tu Dir und Deinem Sohn bitte, bitte einen Gefallen: NICHT SCHREIEN LASSEN!!! EGAL, WAS ANDERE SAGEN!!!

    • Im Grunde mache ich es genau so wie Du, bis auf das Pyjamaoberteil. Aber das kann ich ja mal noch versuchen.
      Ansonsten wickel ich ihn, dann ab ins Pucktuch, dann stillen und anschließend ins Bettchen. Abends schläft er sonst auch besser als am Tag. Aber heute hat er noch gar nicht geschlafen :-(

      • Der Trick mit dem Pyjamaoberteil hat bei Simon auch gewirkt, als er Anfang Februar für eine Nacht zur Beobachtung in die Kinderklinik mußte. Ich war bei ihm und habe ihm das T-Shirt, das T-Shirtag das ich tagsüber anhatte, ins Bett in die Nähe seines Kopfes gelegt. Er wurde sofort ruhiger und ist nach seiner Flasche sofort eingeschlafen.

Du darfst ein Baby genau so lange schreien lassen, wie es dauert, um bei ihm zu sein und dich um ihn zu kümmern, ihn auf den Arm zu nehmen etc. Alles, was länger dauert, vermindert sein Vertrauen in dich und ist langfristig nicht wirklich günstig für die Art, wie er später Vertrauen zu anderen aufbaut, in Gruppen/Teams klar kommt, Beziehungen führt etc. ;-)

Ein Baby lässt man nicht schreien. Man kümmert sich alsbald...Ich frage mich immer, wer solche tollen Tips gibt. #kratz Ich meine, ich darf mir oft anhören, dass mein Sohn (8 M) wüsste was er machen muss, damit er auf den Arm kommt, aber - bis jetzt - hat noch keiner einen Ton darüber verloren, dass ich ihn schreien lassen soll....demjenigen würde ich auch das passende erwidern.

Wie man ein Baby aus der Übermüdungsphase holt? Hm....keine Ahnung. Ausprobieren...ich denke, es ist bei jedem Kind verschieden, wie es beruhigt werden kann. Hast du es schon mal mit stillen im abgedunkelten Zimmer versucht (sofern du denn stillst)?

LG Wunki

Top Diskussionen anzeigen