Plötzlich schreit er sich in den Schlaf. Was ist los???

    • (1) 20.02.11 - 18:52

      Hallo ihr Lieben.

      Hab irgendwie ein Problem mit meinem Kleinen.
      Am 1.3. wird er ein Jahr alt.

      Er hatte noch nie Probleme mit dem Schlafen.
      Schläft nachts zwischen 13 und 14 Stunden
      komplett durch. Aber seit einer Woche möchte
      er kein Fläschen abends mehr. Also ißt er mit
      uns zusammen zu abend. Er hat dann auch
      ganz sicher keinen Hunger mehr.

      Um halb 7 gehts ins Bett. Bisher hatte er vorher
      immer sein Fläschchen getrunken und dann
      habe ich ihn ins Bett gelegt. Er hat sich einmal
      umgedreht und schon war er im Traumland.
      Seit einer Woche funktioniert das irgendwie nicht
      mehr und der Kleine schreit sich in den Schlaf. Das
      kenne ich gar nicht von ihm. Das geht dann 15min.
      lang und dann schläft er ganz normal bis am nächsten
      morgen durch.

      Weiß jemand woran das liegt?
      Soviel wie er die letzte Woche vor dem Schlafen
      geschrien hat, hat er sein ganzes ersten Lebens-
      jahr noch nicht geschrien.


      LG

      • Hi, ich hätte nur die Idee, dass er sich an der Ritaul-Umstellung erst gewöhnen muss, mit dem weglassen der#flasche. Und wenn Du ihm ein Fläschen mit Wasser oder Tee anbietest zum einschlafen? Oder er lernt was Neues...
        LG Katrin (mit Carina 10 Monate, die auch probleme mit dem einschlafen hat)#schwitz

        • Ja an sowas habe ich auch schon gedacht. Wir machen eigentlich immer noch genau das gleiche Ritual, nur das die Flasche eben weg bleibt.
          Hab es schon mit einem Wasserfläschen probiert, aber das will er auch nicht.

          Vielleicht braucht er wirklich nur ein bisschen zeit für die Umstellung.

Top Diskussionen anzeigen