Ratlos đŸ€” (Achtung lang)

Hallo ihr lieben Mamis.
Ich bin noch relativ neu hier und eigentlich eher "stille Mitleserin". Nun muss ich aber auch mal eine Frage stellen, bzw. nach Erfahrungen fragen.
Kurz zu mir/ uns: Ich bin 31 Jahre, verheiratet, unsere Tochter ist jetzt 5 Monate.
Vermutlich bin ich die 1000. die diese Frage hier stellt aber wir gehen langsam echt am Stock.
Unsere Tochter war schon von Anfang an eine nicht besonders gute SchlĂ€ferin, am Tag schlĂ€ft sie meist nur 2-3 x, je 30 Min., manchmal haben wir aber auch GlĂŒck und es sind 2 Stunden aber das ist leider eher selten der Fall. Das finde ich allerdings gar nicht so wild, das "schlimme" sind die NĂ€chte. Sie schlĂ€ft nur an der Brust, sobald ich sie ihr "wegnehme", fĂ€ngt sie bitterlich an zu weinen und steigert sich richtig rein, lĂ€sst sich auch nicht mehr mit dem Schnuller beruhigen, der macht sie dann erst richtig wĂŒtend (das ging irgendwann auch schon mal besser). Sie schlĂ€ft dann erst an der Brust wieder ein oder auf dem Arm aber sobald wir sie dann ablegen, gehts wieder von vorne los. Wir haben mittlerweile alles versucht (denke ich).
Achso sie schlĂ€ft auch sonst ĂŒbrigens nicht allein. Ihre TagesschlĂ€fchen macht sie in der Federwiege im Wohnzimmer und am Abend legen wir sie auch da rein und nehmen sie dann mit, wenn wir ins Bett gehen. Wir haben es schon mehrfach versucht sie allein hinzulegen aber sie wacht dann nach spĂ€testens 30 Min. auf und lĂ€sst sich dann auch nicht mehr beruhigen.
Ich/wir wĂŒrden gern mal wieder etwas lĂ€nger als 30-60 Min. am StĂŒck schlafen.
Habt ihr vielleicht Tipps fĂŒr einen besseren Schlaf ohne NĂ€chtliches dauernuckeln?
Unsere KinderÀrztin hat das Buch "Jedes Kind kann schlafen lernen" empfohlen, das lehne ich jedoch komplett ab. Das möchte ich der kleinen Maus nicht antun.
Sorry fĂŒr den langen Text.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Ideen.

Liebe GrĂŒĂŸe, Cathi mit Motte 5 Monate🐣

1

Meine kleine ist jetzt 4 Monate alt und wir haben das Problem mit dem ĂŒberhaupt in den Schlaf finden.

Wir haben jetzt Musik fĂŒr sie entdeckt. Ich lasse ganz leise Radio laufen und dann schlĂ€ft sie relativ schnell ein damit😊
Vielleicht hilft es euch ja auch?

2

Vielen Dank fĂŒr deine Antwort. Das kennen wir tatsĂ€chlich auch🙈, vor jedem SchlĂ€fchen wird erstmal ausgiebig gebrĂŒllt. Musik haben wir auch schon in sĂ€mtlichen AusfĂŒhrungen probiert.

3

Ach Mist 😣 auch verschiedene Musik Richtungen probiert? đŸ€Ł

weiteren Kommentar laden
5

Meine maus ist auch 5 monate.
So extrem kenne ich das nicht aber ich zb.
Trag sie bis sie einschlĂ€ft sie hat ein kuscheltuch fest in ihrem arm und ich singe ihr was vor. Aber erst wenn sie wirklich mĂŒde ist meistena funktionierts gleich dann reinlegen und manchmal schlĂ€ft sie ein und ich trage sie noch ca. 10 min bis sie fest schlĂ€ft. Lass ibr aber noch 30 min ganz leise gute nacht lieder laufen. Manchmal wird sie auch nochmal wach dann kann es sein das ich sie nochmal kurz auf den arm nehmen muss und leise singen. Aber am wichtigsten ist ihr kuscheltuch ohne dem geht mal garnichts.
Meine maus schlÀft aber auch in ihrem bett in ihrem zimmer. Sie mag es so (jedea kind ist anders)
Aber meine liebt die ruhe bei uns ist sie immer wach geworden bei jeder bewegung 🙈
Toy toy toy
Lg

6

Lieben Dank auch fĂŒr deine Antwort. Das tragen usw. haben wir auch alles durch.
Dann hilft wohl einfach nur durchhalten😅😅.

7

Hey 😊meine Maus ist auch fast 5 Monate, tagsĂŒber schlĂ€ft sie auch 3x fĂŒr 30 min. Abends wird sie gestillt und schlĂ€ft dann ein, ich muss mindestens eine stunde im Schlafzimmer bleiben bis ich raus kann... und das ist erst seit ein paar Tagen so sonst bin ich ab 20 Uhr immer mit im Schlafzimmer geblieben weil sobald ich raus bin hat sie geweint, da kann auch mein Mann kommen bringt nichts Mama muss da sein. Jetzt klappt es langsam allerdings muss ich tdz 2-3 mal noch rein bevor ich dann schlafen gehe ...

10

Es tut immer wieder gut zu wissen, das es Eltern gibt, denen es Ă€hnlich geht😅😅.
LG

11

Jaa find ich auch 🙈

8

Hallo Cathi,

es wird Dir nur bedingt helfen, aber die Tochter meiner Freundin hat das erste halbe Jahr nur auf ihr geschlafen. Wie ist das mit der Federwiege, wenn sie abends darin schlÀft, geht das nicht auch nachts?
Sonst ist meine Erfahrung. Immer wieder probieren, was sie heut doof findet, ist morgen evl. gar nicht mehr so schlimm. Halte durch, es wird irgendwann besser. Dass Du das Buch ablehnst finde ich sehr schön fĂŒr Deine Tochter:-)

9

Lieben Dank fĂŒr deine Antwort. Wir haben auch schon drĂŒber nachgedacht die Federwiege mit ins Schlafzimmer zu nehmen. Ich hatte nur bedenken, das sie sich zu sehr daran gewöhnt und dann irgendwann gar nicht mehr ohne Federwiege schlafen kann. Mittlerweile denke ich aber, das es "schlimmer" nicht werden kann und denke wir werden es mal versuchen😉.

12

Toi toi toi:-)

13

Bei meiner SĂŒĂŸen ist der Nacht Schlaf besser, wenn sie tagsĂŒber in der Manduca schlĂ€ft. Sie bleibt dann den ganzen Schlaf ĂŒber in der Manduca , wenn sie abends am Arm eingeschlafen ist, lege ich sie spĂ€ter in ihr Bett und geh dann auch schlafen. Der Anfangsschlaf ist immer am lĂ€ngsten.
Ich hab mir bei unserer ersten ein Buch mit Schlafliedern gekauft. Wenn man den Text genau liest, sprechen da hunderte verzweifelte Eltern aus dem Buch.😂
Das Buch "Schlaf gut Baby" Ist echt gut.

18

Das schlafen in der Trage ist leider keine Option, da ich z.Zt. starke Probleme mit den Schultern habe. Aber vielen Dank fĂŒr deine Erfahrung😊. Über das Buch werde ich mich mal informieren.

14

Ideen habe ich keine aber möchte dir sagen dass es beivuns exakt gleich ablĂ€uft. Gerade liegt sie in der federwiege bis wir uns bett gehen und die gefĂŒhlte halbe nacht auf mir an der brust, meistens schlafe ich ein und leg sie dann irgendwann weg und ess beginnt von vorne.


Viel kraft

16

Danke! Dir auch viel Kraft und starke NervenđŸ€—

15

Hallo liebes,
Mein Sohn ist 9 Mon alt und ist auch kein Bilderbuch schlĂ€fer. Was ubs aber geholfen hat,war der Besuch von Babymassage (wurde von der Krankenkasse ĂŒbernohmen)...wir waren 6 Wochen und nach diese 45Min durchmassieren hat er 4 Std am StĂŒck geschlafen....jetzt gehn wir seit 2 Wochen zum Babyschwimmen und er schlĂ€ft zum ersten mal von 19 bis 23/00h durchđŸ€ž...habe das nachnittagsschlĂ€fchen (30 Min) abgeschaft sodass er jetzt morgens um 10h ca 30/45 Min schlĂ€ft und Mittagschlaf von 13 bis 15 h...ab 19h wird er jeden Abend kurz gebadet und schlĂ€ft gleich beim Stillen ein.
Bis vor 4 wochen hat er fast nie mehr als 2 Std geschlafen.

Viel Geduld und fĂŒhl dich umarmt

17

Hey!
Vielen Dank fĂŒr deine Antwort. Babymassage hört sich gut an, werde mal schauen, ob das hier bei uns irgendwo angeboten wird. Zum Babyschwimmen sind wir auch schon angemeldet😁.
Ich werde jetzt auch versuchen die 30 Min.- schlĂ€fchen abzuschaffen und es auf einen lĂ€ngeren Vor -und Nachmittagsschlaf zu "reduzieren". Mal schauen, wie und ob die kleine Motte das mitmacht😅.

19

Keine Angst vor der federwiege. Unsere Tochter hat frĂŒher ihre tag SchlĂ€fchen darin gemacht u ab u an auch mal nachts ein paar Stunden geschlafen damit ich Kraft tanken konnte. Mittlerweile ist wie 14 Monate alt und schlĂ€ft in ihrem eigenen Bett ein. Das klappt super. Irgendwann war sie soweit und konnte ohne Bewegung einschlafen. Aber das hat gedauert. Die ersten 7 oder 8 Monate gibts nur mit Bewegung oder beim stillen. Mein Rat: nutzt die federwiege auch nachts wenn sie dort gut schlĂ€ft. Das gibt sich alles von allein. Einfach immer mal wieder probieren ob sie auch so einschlĂ€ft. Durchhalten! Es wird besser, versprochen

20

Hallo, bei uns ist es Ă€hnlich. Mein kleiner ist inzwischen 8 Monate und schlĂ€ft auch nur an der Brust ein. Unterwegs auch im Auto und wenn er sehr mĂŒde ist auch im Kinderwagen. TagsĂŒber schlĂ€ft er auch eher 30 Minuten außer ich bleibe bei ihm dann auch mal 1 bis 2 Stunden. Ich kann mich mit dem Buch auch nicht anfreunden...nach der Geburt ist mein Sohn auch immer schnell "gefallen" und ablegen war da schon sehr schwer da er oft schon nach 5 Minuten aufgewacht ist...es ist gut zu wissen, dass man nicht alleine ist auch wenn ich dir ni
cht weiterhelfen konnte. Viele GrĂŒĂŸe