Aufwachen und sofort Geschrei

    • (1) 12.01.19 - 20:56

      Mein Sohn, 10 Monate, schläft seit einiger Zeit sehr schelcht. Es war mal zwischendurch gut, aber je mobiler er wird, desto schlechter schläft er ein bzw. wacht oft auf. Seit einigen Wochen ist es allerdings so, dass er wenn er aufwacht sofort schreit. Richtig heftig das Geschrei. Egal ob Schnuller verloren oder einfach so aufgewacht, er brüllt wie am Spiess. Steht manchmal auch schon schreiend im Bett. Ich geh dann sofort zu ihm und steck den Schnuler wieder rein - den findet er nämlich leider nicht alleine - oder streichel seine Hand, dann geht es meistens erstmal wieder. Muss sagen, dass er nur einschläft, wenn ich ihm die Hand halte. Aber warum schreit er so schnell so heftig? Kennt das jemand? War früher nicht so. Er bekommt aktuell die oberen Zähne, hat damit ziemlich zu tun. Aber er schreit meiner Meinung nach nicht auf Schmerz. Hab schon gedacht, dass er vielleicht auf einmal Angst hat? Er ist auch sehr anhänglich tagsüber neuerdings. Freue mich auf eurer Feedback!

      • Woran das liegt kann ich dir nicht sagen, bin aber auf die Antworten gespannt, weil bei uns ist das genauso. Egal ob Tags oder Nachts 🤷‍♀️

        Vielleicht glaubt er, dass er nur durch geschrei hilfe erhält.
        Mein Gedanke ist, dass du vielleicht wartest, bis das geschrei abebbt und ihm dann erst hilfst.
        Mein kleiner sohn war auch lange zeit so einer, der erst mal nen mordsalarm gemacht hat. Ich habe dann oft ärgerlich reagiert, deswegen hat sich das auch ewig hingezogen. Ich hätte einfach abwarten sollen und dan das tun, was ich sowieso getan hätte, oder ihn dazu anregen, sich selbst zu helfen.
        Das habe ich erst später gemacht und so langsam wurde es dann besser.

        hallo
        das macht meiner auch schon einige zeit lang.
        er schreit auf, kniet im bett und wirft sich auf mich drauf sobald ich da bin - nucki rein und die welt ist bis zum nächsten aufschrei wieder ok.
        ich bin der meinung das es der 46 wochen-schub ist und bei uns kamen dann später auch noch 4 zähne gleichzeitig dazu.
        super anhänglich ist er auch, aber das lässt grad wieder etwas nach - meiner wird in 3 tagen 11 monate. auch das aufschreien lässt seit 2 tagen wieder etwas nach - und er schläft endlich etwas länger am stück - vielleicht haben wir es geschafft 😄
        lg

        • (5) 06.02.19 - 23:17

          Hallo!

          Dann habe ich ja noch Hoffnung. Unser Junior ist auch fast 11 Monate alt und wacht nachts schreiend auf. Auch einschlafen geht nur mit Gebrüll. Es ist gerade so anstrengend. Habe auch schon auf nen Schub getippt. Außerdem kommen noch 2 Zähnchen und er ein Infekt jagd den nächsten.

          Wir brauchen alle dringend Schlaf.

          LG Grit (mit Adrian in der Zahnlückenpubertät, Sarah in der Trotzphase und Matteo dem kleinen Brülläffchen. Ich habe gerade Spaß... ;-) )

          • (6) 07.02.19 - 06:44

            witzig das gerade jetzt deine nachricht kommt - mein kleiner hat heute das erste mal 6 h am stück geschlafen, kein gebrüll, kein auf mich drauf werfen, letzte milch halb 11 - absoluter wahnsinn - also ja, bitte hab hoffnung 😄 und ich hoffe das es bei uns nicht nur ein versehen war 😂

            • (7) 18.02.19 - 10:04

              Hallo!

              Hier ein kleines Update. Seit einer Woche fast kein Gebrüll mehr, nur noch manchmal etwas Gemecker. Und er wird meistens nur 1 Mal nachts wach. Schläft aber recht schnell wieder ein wenn ich mich dazu lege. Er hat schon Mal durchgeschlafen. Ich glaube wir haben es auch geschafft. :-)

              Liebe Grüße

              Grit

              • (8) 18.02.19 - 15:20

                hey
                na das ist doch fantastisch 😄 und schön mal ein update zu bekommen 👍
                unsere 6 h am stück schlafen waren zwar wirklich ein versehen aber das geschrei ist dennoch vorbei. dafür machen jetzt die tagschläfchen probleme - ist doch immer was anderes 😜
                schlaft schön
                lg

Top Diskussionen anzeigen