Ich drehe bald am Riesenrad 🎡

    • (1) 15.01.19 - 10:07

      Ihr Lieben, ich bin grad etwas verzweifelt.
      Mein Sohn, 6,5 Monate, schlĂ€ft abends/nachts echt schlecht. Ich lege ihn um 19:30 ins Bett, genau wie meinen Großen (fast 6 Jahre). Er schlĂ€ft dort allein ein, wird dann aber stĂŒndlich wach und benötigt seinen Schnuller. Er schlĂ€ft dann auch direkt weiter, meistens zumindest. Ich gehe dann meistens gegen 22:00 ins Bett. Manchmal hab ich das GefĂŒhl, dass ihn dann jedes noch so kleine GerĂ€usch nervt. Er wird dann nachts immer zwischen 1:00 und 3:00 wach und schlĂ€ft dann eine Stunde gar nicht wieder ein, mal mit Schreien, mal nur Gemecker. Da bringt dann auch der Schnuller nix. đŸ€·â€â™€ïž
      Wenn er dann wieder einschlĂ€ft, schlĂ€ft er ca. 5-6 Stunden am StĂŒck. Was ist denn davor nur los? Warum kommt er denn nicht in den Tiefschlaf?
      TagsĂŒber schlĂ€ft er mittags 1 bis 2 Std, am Nachmittag nur selten ein kurzes Nickerchen. Ich achte immer darauf, dass er vor dem Abendschlaf mindestens 4 Std wach war.
      Hat jemand eine Idee, was ich machen könnte. Überlege schon, ihm den Schnuller abzugewöhnen, damit dieses Spielchen mal aufhört.

            • Ja, er hat sein eigenes Bett, aber bei uns im Schlafzimmer. Aber wenn wir im Wohnzimmer sitzen, bis wir ins Bett kommen, wird er auch stĂŒndlich wach, wenn nicht öfter. Als ob er nicht richtig in den Tiefschlaf kommt. đŸ€·â€â™€ïž

      Hilft dir jetzt wohl nicht: Wir hatten zu der Zeit auch so eine Phase. Meiner Meinung nach war daran auch nichts zu Ă€ndern. Zum Schlafen zwingen kann man die MĂ€use ja schlecht. Irgendwann geht’s vorbei. Bei uns wurde es wieder angenehmer, als sie Krabbeln konnte. Und danach kam es - noch schlimmer 😂🙈

Top Diskussionen anzeigen