Familiebett- wie macht ihr das? (Vorher blöde autokorrektur)

    • (1) 28.01.19 - 14:43

      Hallo! 
      Ich habe mal eine Frage, an die Eltern, die ein Familienbett haben. 
      Unsere Tochter schläft nur ruhig und entspannt, wenn sie bei uns in der Nähe ist, im Beistellbett schläft sie max 30-60min, im Familienbett bis zu 6h am Stück. Daher haben wir nun beschlossen, dass wir sie zu uns ins Bett nehmen, weil sie und wir dann einfach entspannter schlafen können und ausgeruhter sind. Ich bin bin schon auf der Suche nach einem Rausfallschutz, kann da jemand was empfehlen?
      Meine eigentliche Frage ist nun aber, wie ihr das mit Ihrem Bettzeug macht? Bisher habe ich mein Kopfkissen auf den Boden gelegt und selbst also ohne Kopfkissen geschlafen und die Decke auf Höhe meines Bauches um mich herum gewickelt. Dann habe ich die Maus zwischen mich und das Beistellbett gelegt. Sie schläft so super, aber ohne Kissen und Decke finde ich es äußerst ungemütlich auf Dauer. Wir handhabt ihr das? Ich habe solche Angst, dass ich sie irgendwie unter die Decke nehme oder sie darunter schlüpft, weil sie sich so viel bewegt und im Bett herum rutscht. Beim Kissen dasselbe. Sie sucht sich immer was, in das sie mit ihrem Näschen schlüpfen kann, ich habe Angst, dass dann nicht mitzubekommen. Habt ihr einen Tipp, wie macht ihr das, dass die Kleinen in eurem Familienbett gesichert schlafen können? So kann ich auf Dauer nicht ruhig schlafen, obwohl ich es so schön fände, wenn wir es so beibehalten könnten.

      Vielen Dank für eure Hilfe.
      Eiram85 mit kleiner Maus, 4 Monate

      • (2) 28.01.19 - 14:52

        Auch wenn ich jetzt vielleicht gesteinigt werde 🙈 unser Sohn (6 Wochen) schläft bei mir mit unter der Decke... also er schläft auf kopfhöhe von mir seine Beine sind unter der Decke, ich hab meinen Arm um ihn also arm beim popo und halte seine Hand so schlafen wir ein 🙂

        Ich bin somit zugedeckt und schlaf seitlich 🙂

        Er schafft es solange mit seinem popo hin und her zu wälzen in der Nacht das er dann ganz an mich geschmiegt ist, so schläft er am besten 🙂 an hat er dabei nur einen langarmbody alles andere wird ihm zu warm

        Also mach dir keine Sorgen hör auf deine natürlichen Instinkte 🙂

      • (7) 28.01.19 - 19:53

        So haben wir es auch von Anfang an gemacht. Er hat zwar auch noch einen Schlafsack an. Aber er kuschelt immer so dicht dran, dass es mit unter der Decke liegt. Wenn die große rüber kommt kuschelt sie sich auch noch drunter 😉

        (8) 28.01.19 - 21:13

        Ich hab hier auch so ein kuschelmonster und das mit 11 Monaten 😉 finde es immer schön zu hören, dass ihr auch nach dem Baby geht und ihm die Nähe gebt die es braucht.

        Machten wir auch so.

        Mit etwa 10 Wochen merkte ich, dass sie nicht mehr so knapp bei mir liegen will. Seitdem funktioniert jetzt auch ein Schlafsack und sie liegt in der Mitte zwischen ins Eltern. Mal sehen wie lang sie ddas will. Derzeit streckt sie sich ja komplett mit den Armen seitlich aus. Wird ihr irgendwann auch zu eng schätze ich.

        lg lene

    (10) 28.01.19 - 15:25

    Meine Tochter schläft auch bei mir. Sie liegt entweder mit dem Kopf auf meinem Arm oder aber neben mir. Sie liegt mit unter meiner Decke, derzeit im Langarmbody und einem dünnen Schlafsack, da es echt kühl ist im Schlafzimmer.

    Sie ist jetzt 11 Tage alt. Die Hebamme findet das gut so. Im Krankenhaus wurde mit mir gemeckert. Aber ich werde so schnell wach, wenn sie nur anders atmet....

    Mir egal was andere darüber denken. Sie fühlt sich wohl bei mir und schläft viel ruhiger und besser.

    (11) 28.01.19 - 16:02

    Mein kleiner (5 Wochen) schläft momentan nur auf meiner Brust ein. Daher Decke ich ihn mit zu. Wenn ich dann wach werde,weil alles weh tut (😂) lege ich ihn in meinen Arm. Als Mutter spürt man wenn etwas nicht stimmt,man wird ja sowieso von jedem pips wach.

    (12) 28.01.19 - 16:29

    Hey meine Maus schläft auch von Anfang an bei uns im Bett 😊ich schlafe seit knapp 8 Monaten ohne Kissen... und wo es noch wärmer war auch ohne Decke. Das beistell Bett steht neben unsers und Schütz sie so zusagen vorm raus fallen es kommt aber immer drauf an wie sie liegt sonst liege ich auch auf der Seite vom beistell Bett und sie in der Mitte, ich liege auf Ihrer Bauch Höhe ungefähr und Decke den unterm Teil mit zu sie hat aber noch ein Schlafsack 😊klappt bei uns so am besten😊

    Das Baby im FB schläft mit mir unter meiner Decke.

    (14) 28.01.19 - 16:56

    Vielleicht ein paar Anregungen für dich:
    Ihr könntet beide unter deiner Decke schlafen. Es gibt auch extra breite Decken, kann ich mit älteren Kindern sehr empfehlen! Wenn du Angst hast, dass sich dein Kind darunter "verirrt" kannst du das Deckenenden und die Deckenseite zwischen Matratze und Bettrahmen klemmen, ggf. auch unter dich auf der Seite ohne Baby.
    Wir haben Kinderdecken und -kissen. Sie sind leichter und man muss keine Decke teilen. Ich gehöre zu den Leuten, die die Decke gern zwischen die Beine klemmt, daher die Extradecke für das Kind. Aber: Das Kissen nimmt nicht dein Kind, sondern du ;) Es ist kleiner und zusammengefaltet angenehm hoch.

    (15) 28.01.19 - 17:24

    Hallo,

    der beste und einfachste Rausfallschutz ist eine Seite an die Wand zu schieben.
    Als Kissen nehme ich das Stillkissen und auch bei mir kommt das Baby mit unter meine Decke. Ich werde ohnehin beim kleinsten Geräusch wach seit ich Kinder habe.
    Allerdings würde ich es nicht pauschal empfehlen. Es kommt darauf an, wie (tief) man selbst schläft.

    LG

    (16) 28.01.19 - 17:32

    Huhu,

    Hier auch Eine, die gleich gesteinigt wird. Unser 2. schläft auch mit unter meiner Decke. Er hasste den Schlafsack von Anfang an. Ich habe meinen Arm an seinem Popo und merke immer, wenn er anfängt rumzuwuseln.
    Den Großen hatten wir im Schlafsack zwischen uns, aber der Kleine schläft mit unter der Decke.
    Zwecks Rausfallschutz. Da gibt es von Reer oder Haba direkt richtige Bettschutzgitter/Rausfallschutz. Alles andere hat bei uns immer nur kurzzeitig geholfen.

    Liebe Grüße
    Heike mit 2 Räubern (2,3/4 und 4 Monate)

    (17) 28.01.19 - 18:09

    Huhu

    Also mein kleiner schläft mal bei uns in der Mitte mal schlafe ich in der Mitte wir haben ganz normal unsere Kissen und Decken im Bett und mein kleiner hat so ein babykissen so ein ganz flaches und schläft aber im Schlafsack. Wir schlafen alle sehr gut so.

    Asoo..

    unser Bett steht frei im Raum und wir haben links und rechts ein bettgitter wenn er am Rand schläft hab ich eine bettschlange vor dem rausfallschutz liegen.

    Sie schläft zwischen uns und hat eine eigene Decke, wir haben aber auch ein Beistellbett. Wenn meine Frau früher aufstehen muss, rücke ich zu ihr, wenn sie schon vorher zwischen uns war, bleiben wir so, wie wir waren. Sie ist bisher einmal mit knapp sieben Monaten tagsüber beim rumturnen raus gefallen, glücklicherweise ist nichts passiert.

    Wir hatten als er noch kleiner war das hier: https://www.babymoov.co.uk/baby-cushion/48-cosydream-3661276143050.html. Das hat ihn etwas abgeschirmt. Er schläft zwischen uns und wir klemmen die Decken an der Seite zu ihm immer unter uns.
    Inzwischen ist er 8 Monate und schläft einfach so zwischen uns. Unsere Kissen haben wir so halb aus dem Bett hängen, damit sie ihm nicht ins Gehege kommen.

    (20) 28.01.19 - 21:04

    Mein Kleienr schläft auch unter meiner Decke. Ich schau immer dass sein Kopf bei mir auf Kopfhöhe ist, sodass nicht die Gefahr besteht dass er unter die Decke kommt.
    Bei meiner Großen ist das aber tatsächlich mal passiert. Da war sie schon im Krabbelalter und hat nachts auch entsprechend rumgeturnt. Ich bin sofort aufgewacht als ich gemerkt habe sie wurschtelt irgendwie bei mir auf Bauchhöhe rum.

    (21) 28.01.19 - 21:29

    Ich habe hier ein Teilzeit Familienbett 😄 wenn es ihm nicht so gut geht hol ich ihn aus seinem Bettchen rüber. Ich lasse dabei seinen Schlafsack an und mache seitlich ein stillkissen, darunter kommt ganz unten meine Decke damit er nicht dran zupfen kann. Er hat momentan solche Freude daran sich alles über den kopf zu ziehen um guck-guck zu spielen das ist mir sonst zu gefährlich und macht er sogar mit meinem kissen 🙈 ich muss da höllisch aufpassen, weil er es sich selbst nicht wieder runter zieht, deshalb bin ich da immer total angespannt und die halbe Nacht wach 😄

    Schön zu lesen dass es doch so viele machen, im Freundeskreis wird man immer schief angeguckt weil der kleine noch bei uns drin schläft 🙄

    LG 🤗

    (22) 28.01.19 - 21:51

    Liebe Eiram! Unsere Zwillingsmädchen schlafen seit ihrer Geburt bei uns, auch unter unserer DECKE (manchmal auch unter unserem Kissen 😅) UND SIE LEBEN 😎😍! !

    (23) 28.01.19 - 22:41

    Mein Sohn schläft im Schlafsack ÜBER meiner Decke. Erfahrungsgemäß funktioniert das bei dünnen und mitteldünnen Decken.

    (24) 28.01.19 - 23:06

    Meine Maus zieht immer gegen zwei Uhr in unser Bett um. Sie schläft auf meinem kopfkissen, also fast komplett drauf. Mit schlafsack. Zwischen meinem Mann und mir, da kann sie nicht rausfallen 😊

    (25) 29.01.19 - 12:48

    Huhu,

    Meine kleine Tochter (7 Wochen alt) schläft zum Glück (noch) im Beistellbett, denn ich schlafe so fest ein, dass ich manchmal erschrocken aufwache und garnicht mehr weiß, ob sie bei der letzten Stillrunde im Nebenzimmer wieder mitgenommen habe.
    Das war bei der Großen damals anders - da war mein Schlaf nicht so fest.
    Frühs hole ich sie mir aber zum Stillen rüber. Da nehme ich mein Kissen raus und habe dann das kleine Kissen der großen Schwester (die in der Mitte schläft) oder ein anderes kleines Kissen.
    Wenn sie fertig gestillt hat lege ich mich mit meinem Kopf auf ihre Brusthöhe, denn ich decke mich gerne bis zur Nasenspitze zu.
    Du könntest ja auch dein Baby bis zum Rand oben hinlegen.
    Etwas zum „kuscheln“ braucht meine Kleine auch - ich gebe ihr so ein Herrentaschentuch.

Top Diskussionen anzeigen