Wie lange pucken?

    • (1) 30.01.19 - 18:25

      Hallo zusammen,

      unsere Tochter wird morgen 3 Wochen alt und wurde von Anfang an bereits im Krankenhaus vor allem für abends/nachts gepuckt. Wir haben uns dann zuhause einen swaddleme gekauft und seitdem wird sie da, wenn wir ins Bett gehen eingepuckt.
      Nun ist es aber so, dass sie die letzten beiden Abende ziemlich geschrien hat nachdem sie gepuckt war. Ich weiß jetzt nicht ob das eh noch ihre Schreistunden waren oder ob ihr das pucken nicht gefallen hat. Haben sie dann wieder „befreit“ und erst gegen später wieder gepuckt. Allerdings bekommt sie mittlerweile voll oft selbst da eine Hand frei.
      Ab wann würdet ihr denn sagen sollte man die kleinen nicht mehr pucken und im Schlafsack schlafen lassen? Ich hab halt die Befürchtung, dass sie sich im Schlafsack selber weckt, da sie schon viel mit den Händen „fuchtelt“.
      Momentan ist sie gepuckt und wird dann noch in ihr nestchen gepackt. Ich muss allerdings sagen, dass ich das nicht so geschickt finde, da ich sie aus ihrem nestchen zum stillen immer raushole und dann wieder reinlege. Mit nestchen stillen geht einfach nicht 🙈 Beim stillen schläft sie meist ein und sobald ich sie dann aber ins nestchen lege und zumachen will, wacht sie wieder auf und röchelt voll. Unsere Kleine spuckt allerdings auch immer mal wieder, wenn sie kein Bäuerchen macht. Nachts passiert das leider oft.

      Freue mich über eure Tipps und Erfahrungen 😊

      Lg Jeyn mit Prinzessin fast 3 Wochen alt

      • Hallo ,

        meine Tochter ist das totale puckkind wo sie damals auf die Welt Kamm hatten wir in der 2 Nacht im Kh Terror mein Kind konnte nicht schlafen und da es mein erstes ist hab ich die Schwester um Hilfe gebeten. Nun ja sie hat sie eingepuckt und meine Tochter war ruich sofort !! Und bis heute jetzt ist sie mittlerweile 8 Monate geht bei uns ohne pucken nichts ich benutze keine Rucksäcke sondern habe mir extra pucktücher gekauft und pucke sie so das sie sich nicht mal bewegen kann aber ihr gefällt das und nur so kommt sie zur Ruhe.

        Was ich dir sagen will es gibt keine Grenze bis wann du dein Kind puckst wenn's ihr gefällt pucke weiter wenn nicht dann eben nicht. Ich war auch ein puckkind und wurde mit 2 Jahren noch gepuckt 😂😂😂😂

        Dann probiere es mal ohne. Meine Tochter wurde nicht einmal in ihrem Leben gepuckt und ist jetzt 2,5. Also d6 musst es einfach ausprobieren, wie sie besser schläft.

Top Diskussionen anzeigen