Nachts Bauchlage?

    • (1) 08.03.19 - 19:26

      Hallo Muttis 😊

      Meine kleine Erbse - nun 7 Wochen halt- hat heftigste Koliken und schreit dadurch sehr viel. Daher möchte er weder auf dem RĂŒcken noch auf der Seite liegen- dort verkrampft er sich und krĂ€chzt im Sekunden Takt und kommt kaum zur Ruhe und zum schlafen. Schlafen kann er nur in der trage oder auf dem Bauch. Nachts liegt er durchgehend auf mir in Bauchlage. Aber das ist ja kein Dauerzustand - bisher traue ich mich nicht ihn nachts auf dem Bauch zu legen. Wie handhabt ihr das? Tipps und Tricks?🙄😊

      • Ich musste unser Kind auch lange so auf mir schlafen lassen. Irgendwann habe ich es dann aber doch mal auf den Bauch neben mir gelegt. Das war vielleicht so in der 10ten Woche, schĂ€tze ich.
        Meine Hebamme meinte, dass kann man machen, wenn die ihr Köpfchen heben und damit die Kopflage verÀndern können.

        Meine Maus schlĂ€ft aus dem Grund auch fast nur auf dem Bauch. Aber, wenn sie nachts ihre Flasche bekommt, dann bleibt sie in RĂŒckenlage liegen und schlĂ€ft gleich so weiter. Du kannst deine Erbse ja vielleicht auch nach dem Stillen oder der Flasche auf dem RĂŒcken weiter schlafen lassen, dass klappt dann besser weil sie eh mĂŒde sind. Anfangs hatte ich auch immer Panik, weil man immer verrĂŒckte gemacht wird. Dies und jenes ist gefĂ€hrlich... aber auchbwir Erwachsen haben unsere Vorlieben zu schlafen, Bauch rĂŒcken Seite đŸ€·đŸŒâ€â™€ïž
        Ich merke ihr tut es gut. Wir beide kommen zur Ruhe. So kann sie besser pupsen. Also habe ich sie dann so schlafen lassen. Anfangs hat sie nur so neben mir geschlafen. Dann, im Bett, bin ich immer wieder gucken gegangen. Jetzt geht es gut ;)
        Wichtig ist nur, dass sie sich nichts vors Gesicht ziehen können, wie decken oder TĂŒcher, Stofftiere etc.

        Meine beiden jĂŒngsten haben nachts von Anfang an auf dem Bauch geschlafen. Anders waren sie stĂ€ndig wach und dann am nĂ€chsten Tag nörgelig. Mein mittlerer hat sich dann als er drehen konnte zum SeitenschlĂ€fer entwickelt, der kleine schlĂ€ft mit 1,5 immer noch auf dem Bauch.

      • Also der babyzwerg schlĂ€ft auf dem bauch seit er 2 wochen alt ist, denn sonst hĂ€tte er gar nicht geschlafen. Doch das muss jede mama oder papa selbst entscheiden. Es klappt super und er ist dadurch auch im nacken frĂŒh sehr stabil gewesen.

        Bei uns auch! Nur auf dem Bauch kommt er zur Ruhe. Wenn du Angst hast, hilft vielleicht eine Sensor Matte. Mir hilft sie und beruhigt mich 😊

      • Hallo, meine Tochter hatte zwar keine Koliken aber hatte drei Tage eine Verstopfung. Mir hat das abhalten sehr gut geholfen, da hat sie immer gepupst :-)
        Ansonsten hatte mir meine Osteoathin geraten ein zusammen gerolltes Handtuch unter die Beine zu legen (sodass die Beine im rechten Winkel hochgelagert werden). Das entspannt die Bauchdecke. Ich habe es tagsĂŒber stĂ€ndig gemacht, in der Nacht aber weggelassen!
        Gegen richtige Koliken sind meine Tipps wohl zu „schwach“ Aber vielleicht hilft es ja ein bisschen :-)

        Mein Sohn (8 Wochen) schlĂ€ft nachts im Beistellbettchen auch auf dem Bauch. Er schlĂ€ft sehr gerne so, hat es leichter beim pupsen und solange keine gefĂ€hrlichen GegenstĂ€nde rumliegen sondern die kleinen nur auf der flachen Matratze liegen, sehe ich da kein Problem. Voraussetzung ist natĂŒrlich, dass sie ihren Kopf selbststĂ€ndig drehen können!

        Meiner hatte auch recht frĂŒh. Ich glaube mit 3-4 Wochen auf dem Bauch geschlafen, weil er pucken nicht mochte. Jetzt ist er 15 Monate alt und schlĂ€ft noch immer auf dem Bauch.
        Meiner konnte schon recht frĂŒh das Köpfchen selbst halten und drehen. Daher hab ich mich auch etwas sicherer gefĂŒhlt.

        Huhu... unsere Tochter schlĂ€ft seitdem sie zwei Wochen ist ausschließlich auf dem Bauch (da konnte sie dann den Kopf eigenstĂ€ndig heben und von rechts nach links drehen). Auf dem RĂŒcken hatten wir nie eine Chance, aber meine Hebamme hat mich bezĂŒglich meiner Ängste beruhigt.

        Unser Sohn schlÀft auch auf dem Bauch seitdem er sich eigenstÀndig drehen kann - vorher hat er auch nur auf mir geschlafen, im
        Beistellbett ging es gar nicht – weder auf dem RĂŒcken noch auf dem Bauch.
        In unserer Familie sind alle BauchschlÀfer, da kann man nichts machen.
        Liebe GrĂŒĂŸe

Top Diskussionen anzeigen