Nächtliche Wasserflaschen

    • (1) 17.03.19 - 13:45

      Hallo,

      unsere Tochter hat nach dem abstillen damals noch so bis 1,5 Jahre nachts ihre Milchflasche bekommen. Mit Blick auf die Zähne gab uns die Kita den Tipp, die Milch einfach durch Wasser zu ersetzen. Das klappte auch direkt prima. Nun will sie aber leider sooooo viel trinken, dass wir kurz davor sind die Nuckelflaschen wegzuwerfen und ihr einen Becher zu geben.

      Aber: sie nimmt keinen Schnuller! Die Nuckelflaschen sind für sie Beruhigung und ich hab keine Ahnung wie sie sich sonst beruhigen soll, da sie auch kein Kind für Kuscheln ist.

      Sie trank gestern Abend 200ml und da es nicht reichte zum einschlafen noch mal 100ml und heute Nacht noch mal auf drei Flaschen insgesamt 500ml. Sie hat definitiv keinen Hunger - das sagt sie und dann gibt es nachts ein Brot. Das kam erst zwei mal vor, aber sie kennt den Unterschied zwischen trinken und essen. Auf Milch haben wir auch testweise noch mal umgestellt: das gleiche! Es geht scheinbar rein ums Nuckeln.

      Einem Schnullerkind würde man ja auch nicht von heute auf morgen den Schnuller nehmen, oder? Habt ihr Ideen, Tipps, Erfahrungen?

      Achso: sie wird nächsten Monat 2.

      Viele Grüße
      Walnuts

      • Könnt ihr statt der berühmten Schnullerfee vl den Flaschizwerg kommen lassen und so den Becher einführen?

        lg lene

        Hallo,

        seid ihr denn sicher, dass es ihr nur ums Nuckeln geht? Vielleicht hat sie ja wirklich einfach ein starkes Durstgefühl. Wie sieht es denn tagsüber mit der Trinkmenge aus? Wenn sie da auch so viel trinkt, könnte das auch ein Anzeichen für Diabetes sein.

        Liebe Grüße

        Habt ihr mal probiert, ihr eine Flasche mit festem Auslassventil zu geben? Wie diesen Nuk Sportscup... Ich finde die Trinkmenge schon sehr hoch. Ich würde sonst mal den Kinderarzt fragen, ob das so in Ordnung ist oder ob es evtl. auf die Nieren geht oder Zeichen für eine Erkrankung ist, so viel zu trinken..

      • Hallo,

        Also ich finde es jetzt nicht tragisch, Wasser ist ja nicht ungesund oder so bei Milch oder Saft wäre es natürlich was anderes.

        Mein Sohn ist 2,5 und hat so ne SportCup von Nuk im Bett damit er trinken kann und mich nicht jedes mal rufen braucht. Vielleicht wäre sowas eine Option?

        Trinkt sie selber oder ruft sie dich jedes mal? Ich würde vielleicht ihre Nuckelflasche voll füllen und ihr sie abends ins Bett stellen und sagen sobald sie trinken möchte kann sie trinken. Ich denke wenn es ihr rein ums Nuckeln geht und sie wirklich kein Durst hat wäre eine leere Flasche auch ok. Vielleicht bietest du ihr noch mal einen Schnuller an? Eventuell einen anderen? Aus welchen Flaschen und welchen Saugergröße trinkt sie? Vielleicht die kleinste Saugergröße nehmen.

        Aber wie gesagt ich finde an Nachts Wasser trinken echt nix schlimmes ich würde ihr die Flaschen nur ins Bett legen dass sie selber trinken kann. Sie ist ja mit fast 2 kein Baby mehr und du musst ihr die Flasche nicht halten.

        Und mein Tipp wäre noch beim nächsten Arzttermin auf Diabetes testen zu lassen. Denn Nachts ständiger Durst kann ein Symptom von Diabetes sein.

        DiMama

Top Diskussionen anzeigen