Baby 9 Monate will plötzlich nicht mehr schlafen

    • (1) 06.08.19 - 23:00

      Hey, meine Tochter ist mittlerweile 9 Monate und 1 Woche alt. Vor ca. 2-3 Wochen hat es dann angefangen, das sie Abends nicht mehr einschlafen will (Mittags wird zwar auch protestiert, aber dann schläft sie auch ihre 1-2h).

      Normalerweise war es so, das sie gegen 19 Uhr ihre letzte Mahlzeit bekommen hat und dann bettfertig gemacht wurde. Habe sie dann ins Bett gebracht, sie hat immer kurz geweint, aber nach ca. 5-10 Minuten hat sie dann geschlafen oder ruhig gespielt und ist dabei eingeschlafen. Sie hat dann mal eine Woche Durchfall gehabt, aber die Zeiten von den Mahlzeiten haben wir weitesgehend eingehalten.

      Jetzt ist es so, wenn ich sie ins Bett legen will, fängt sie schon sofort an zu brüllen und stellt sich am Bett auf. Wenn gar nichts geht hole ich sie dann auch raus, um mit ihr zu kuscheln, damit sie runter kommt, aber das will sie so gar nicht, sie will immer auf den Boden und spielen, auch wenn sie hundemüde ist. Habe auch schon versucht sie früher ins Bett zu bringen, aber auch das hat nicht geklappt. Ich bin froh, wenn ich sie vor 22 Uhr ins Bett bekomme. Zu mir holen kann ich sie kaum noch, weil sie direkt über mich aus dem Bett krabbeln will.

      Manchmal hat es geklappt sie auf dem Arm zum Schlafen zu bringen, aber sobald man sie abgelegt hat, wurde sie wieder wach und hat gebrüllt. Dicke Kullertränen verbunden mit Brüllen und Luft anhalten.

      Habe auch das Gefühl das sie in letzter Zeit dauermüde ist, aber sie will halt nicht schlafen, egal wie müde sie ist. Zähne hat sie schon 7, aber die waren bisher kein großes Thema. Dadurch, das ihr Rhythmus durch den Schlaf kaputt ist, ist sie ziemlich oft verdreht.

      Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann und Tipps, was ich machen könnte?

      LG Rumera mit Josephine

      • (2) 06.08.19 - 23:04

        Es ist einfach eine neue Phase. Viele Babys stellen in dem Alter ihre Schlafrhythmuszeiten um. Nimms gelassen, ändern kannst du es nicht. Lass sie noch spielen und fertig.

        • (3) 07.08.19 - 12:34

          Naja, finde es aber nicht wirklich toll, wenn sie erst gegen Mitternacht einschläft, das bedeutet für uns nur mehr Stress und sie ist ja auch vorher schon hundemüde, weshalb ich sie ja ins Bett bringe, aber trotz das sie die Augen kaum aufhalten kann schläft sie nicht ein. Und dadurch das sie so brüllt und die Luft anhält, wenn ich sie in ihr Bett bringe und sie sich komplett verweigert, den Schnuller aus dem Bett wirft und sich stur brüllend ans Bett stellt, bleibt mir oft keine andere Wahl, als sie zu mir ins Bett zu holen, wo sie dann zwar müde ist und sich auch hinlegt, sich aber immer wieder hin und her wälzt, als wenn sie nicht einschlafen könnte. Ich weiß halt nicht mehr, was ich noch machen kann, sie braucht ja ihren Schlaf.

            • (5) 07.08.19 - 22:53

              Naja, eigentlich gehen wir nach dem Abendessen hoch, machen den Rolladen runter, ziehen sie komplett aus, wickeln sie, ziehen ihr den Schlafanzug an, ich sage ihr leise, wie sehr ich sie liebe, das sie etwas schönes Träumen soll und das wir uns morgen früh wieder sehen, danach machen wir ihre Musik an und ich lege sie hin. Danach verlasse ich dann das Zimmer. Habe es auch schon mit vorlesen versucht, aber dabei spielt sie lieber und wird aktiver dabei.

              • (6) 08.08.19 - 10:55

                Wann spielt den der Papa mit ihr? Das war bei uns damals der Schlüssel zum Erfolg. Er hat sich gut 45 Minuten mit ihm beschäftigt und dann waschen, wickeln (noch im hellen) umziehen. Bilderbuch anschauen im Ehebett und dann ins Bett mit Mobile und Lieblingslied (war damals rolling in the deep 😂, aber innerhalb von 2 Minuten geschlafen 😂, dann kam next to me und momentan ist es we will rock you )

                • (7) 08.08.19 - 22:44

                  Bin alleinerziehend, gibt also keinen Papa🙈

                  Musik hilft nicht so wirklich, brüllt trotzdem und Bilderbuch ist uninteressant für sie. Letzte Nacht ging es prima da ist sie ohne Probleme eingeschlafen und heute brüllt sie wieder, habe sie eben zum 5x versucht ins Bett zu bringen, ich hoffe sie schläft jetzt endlich. Sie hat abends noch so viel Energie, vielleicht wird sie am Tag nicht genug ausgepowert/gefordert, das sie müde Wird (obwohl sie sich ja Augen reibt, gähnt, kurz ankuschelt)?

                  • (8) 09.08.19 - 08:42

                    Sorry, das wußte ich nicht. Bei meiner ersten Tochter war ich auch allein.
                    Versuch sie wirklich in der Zeit von 16.00 -20.00 auszupowern, vielleicht hilft es.
                    Und ganz wichtig, ein für euch passendes Abendritual. Ich hab mit meiner Tochter immer „getanzt“. Und „Gymnastikübungen“ gemacht. Vielleicht findest du auch eine Krabbelgruppe. Oder Mutter Kind Turnen.

Top Diskussionen anzeigen