Frage an die Mamas die ihr Baby auch mal im Bett schlafen lassen

    • (1) 13.08.19 - 18:31

      Hallo zusammen,

      ich würde meine tochter (7 Monate) total gerne mal bei mir im Bett schlafen lassen wenn mein Mann am Wochenende weg ist allerdings habe ich Angst dass sie aus dem Bett fallen könnte während ich schlafe. Sie kann sich ja schon richtig drehen und auch robben. Wie macht ihr das?

      • Meine Motte ist erst 4,5 Monate, kullert aber auch schon ordentlich durchs Bett. Sie schläft seit Geburt in unserem Bett. Rausgefallen ist sie noch nie 🤷‍♀️ Auf meiner Seite steht das Beistellbett, das ist ja bisschen „Schutz“.

        Aber ich leg sie meist einfach ziemlich mittig und wenn sie „weit“ von mir entfernt ist, werde ich wach und ziehe sie zurück :D

        Ich hänge mich mal mit dran.
        Gibt es dieses Bettgitter auch für's Boxspringbett? 🙂

        • Per se werden die unter die Matratze geklemmt und gehen auch für Boxspringbetten. Da da aber der Matratzenberg höher ist verlierst du einige cm an Gitter. Ausser du klemmst sie zwischen die 2 Schichten.

          Ggf ergänzend.
          Ich habe mit Kopfteil, Gitter da fussteilloses Bett und Bestellbett/Gitter 3 Seiten zu. Wenn ich noch nicht im Bett bin liegt die Decke als Wall an Seite 4. Die Gitter sollen nur rausfallen im Schlaf verhindern. Meiner kann mittlerweile kontrolliert ausm Bett aussteigen. Es gibt aber Kinder die versuchen über das Gitter zu gehen. Dann wird's gefährlich denn damit fallen sie nochmal 40cm tiefer.

          Denkt bitte auch daran das Beistellbett zu fixieren. Sohn meiner Freundin ist im roll-Alter zwischen beiden Betten auf den Boden geknallt da es nicht fixiert war und weggerutscht ist. Gab eine Nacht im Krankenhaus.

          Ja es gibt auch solche Gitter für Boxspringbetten. Die sind dann eben höher und werden unter die Matratze (nicht Topper) geklemmt und befestigt.

          Wir haben das Reer ByMySide, da gibt es auch eine XXL Variante die länger ist.

      Sofern ich als Mann auch die Frage beantworten darf: Bei uns reicht eine zusammengerollte Bettdecke auf der offenen Seite. Unsere Tochter ist mittlerweile schon vierzehn Monate und kann das Hindernis im Prinzip überwinden, aber dann ist sie wach und macht es bewusst, nicht im Schlaf.

      Meine Tochter ist jetzt 3 1/2 Monate und schläft schon immer in unserem Bett. Ich lege immer eine zusammengerollte Bettdecke an den Rand des Betts, bis jetzt klappt das noch ganz gut, allerdings möchte ich mir auch so ein Gitter besorgen dass man unter die Matratze klemmt. 😇

      Wir haben das Stillkissen an der offenen Bettseite, nach unten hin (Fußende) liegt noch ein großes Kissen.
      Da sie schon oft am Fußende aufgewacht ist liege ich meistens auch schief im Bett 😅

Top Diskussionen anzeigen