schlafen, Silopo, saue, am ende

    • (1) 15.08.19 - 07:04

      guten Morgen ihr lieben, bitte helft mir. Ich kann einfach nicht mehr, seit der Geburt schläft unser Zwerg schlecht. Es stellt sich nichts eins, kein Rhythmus, kein gar nichts. Er wacht seit der Geburt jede Stunde auf und schreit. Er ist nur mit stillen zu beruhigen aber mir tut das mittlerweile nur noch weh da es nachts ja ein Dauergestille ist.
      Mittlerweile geht dieser Schlafentzug einfach auf meine Gesundheit, ich gehe am Stock und durch diesen Stress habe ich ständig Brustendzündungen, Kopfschmerzen Gliederschmerzen usw.
      Tagsüber kann ich nicht schlafen da ich noch ein größeres Kind habe . Ich war schon beim Ostheopaten , hab es durch beruhigen versucht, nichts klappt. Ab 6 Uhr schläft er dann 3-4 Stunden am Stück. Soll ich ihn da wecken? Tagsüber ist es auch nicht besser mal viel schlaf, mal gar nicht. ich hab echt schon angst vor den Nächten. Sorry für den wirr warr aber ich bin echt fix und fertig.

      • Oh weh, du Arme. Wie alt ist dein Würmchen?

        Nee Baby unbedingt schlafen lassen. Nicht wecken 😅 kannst du nicht am Wochenende oder tagsüber, wenn mal jemand helfen kann, etwas schlafen?

        Seit Geburt geht mein Partner am Wochenende morgens mit der kleinen runter und ich kann mal 1-2 Stunden ganz ohne Baby schlafen. Das tut meist schon unheimlich gut!

        • oh stimmt hab ich gar nicht geschrieben. Er ist jetzt 6 Monate alt, nein ich hab leider niemanden der ihn mir abnimmt. Gut klar am Wochenende. aber meistens sieht es dann so wie heute aus , mein Mann schläft und ich kann einfach nicht mehr schlafen.

          • Das ist ätzend. Kenne ich auch ;)

            6 Monate ist natürlich auch schon echt ne lange Zeit. Du Arme 😔

            Und wenn er vielleicht mal nachts bei deinem Mann schläft und du in einem anderen Zimmer? Dass dein Knirps die Brust gar nicht erst „riecht“ und nuckeln will. Vielleicht klappt das ;)

      (7) 16.08.19 - 20:04

      Ohje du arme.
      Hast du es tagsüber mal mit einer Trage versucht?
      Bei uns hat sich das nach 2 Wochen gebessert. Und singen 🎶 😆 auch wenn mein Freund es nicht dafür hält. Achja und auf der Seite schlafen, auf dem Rücken ist sie auch alle Stunde wach geworden.

      Drück dich

      (8) 17.08.19 - 21:10

      Schon mal probiert ob dein Baby lieber auf dem Bauch oder Rücken schlafen möchte?

      • (9) 18.08.19 - 00:35

        Hallo Verena, ja das haben wir auch schon ausprobiert. Er kann sich bereits drehen, hinsetzen und krabbeln. Er dreht sich auch immer gleich zur Seite oder auf den Bauch wenn ich ihn ablege. Aber vielen Dank. lg

    (10) 17.08.19 - 21:35

    Hallo!

    Ich habe erst einmal geguckt, ob du noch weitere Kinder hast. Die Antwort lautet ja, also fällt Weiterschlafen von 6 bis 8 Uhr vermutlich weg.

    Die zweite Frage: Nimmt er einen Schnuller? Für mich klingt das Ganze nach einem hohen Saugbedürfnis. Ich würde vermutlich nach dem Stillen dem Baby im Halbschlaf versuchen, statt der Brust den Schnuller in den Mund zu schieben und etwas Gegendruck mit der Hand ausüben, bis es sich festgeschnullert hat. Dann noch etwas warten und dann erst behutsam ablegen. Bei meinen beiden hat es funktioniert, aber der Schnuller kann eben auch verweigert werden.

    Macht die Große noch Mittagsschlaf? Falls es eine gemeinsame Schlafpause gibt, würde ich mich an deiner Stelle umgehend mit hinlegen, selbst wenn es nur jeden 3. Tag klappt. Falls nicht, ich kann dir ein Liedchen vom Etappenschlafen singen.
    Bei uns ist bis heute für beide Damen eine Mittagspause von 13 bis 14 Uhr verordnet, in der sie sich in verschiedenen Zimmern leise beschäftigen oder schlafen. Vielleicht kannst du dein größeres Kind an eine Pause gewöhnen?

    Hast du schon mit Beikost angefangen? Häufig wird das Schlafen ja mit den festen Mahlzeiten besser. Die Zeit ist auf jeden Fall auf deiner Seite.

    Kannst du dir Hilfe organisieren? Welcome ist bei uns ein Verein, der Mütter in deiner Situation unterstützt.

    Alles Gute,
    Gruß
    Fox, die froh ist, dass ihre Damen durchschlafen (hat mit ca. 3,5 Jahren geklappt)

    • (11) 18.08.19 - 00:45

      HAllo Fox, ja das mit dem schlafen versuche ich schon immer, dauert leider etwas lange bis ich einschlafe und dann ist ein Kind wieder wach. Mittagspause wird bei uns auch gemacht, ohne würde es nicht gehen. Die große hat nun ein ``großes `` bett bekommen und stiefelt dementsprechend oft aus ihrem Zimmer. Da sind wir grade dran das sie sich selbst beschäftigt bzw. schläft. Mit der Beikost habe ich schon gestartet, es hat aber kaum etwas gebracht obwohl er gerne isst. Vielleicht sind es auch die Zähne, bei meiner Tochter waren sie einfach da. da hab ich nix gemerkt. Den Verein kenne ich nicht mal schauen ob es bei uns so etwas gibt. Ich glaube aber fast nicht, sorr y wenn ich so abgehackt schreibe ich stille mal wieder. vielen lieben Dank für die Hilfe glg melafresa

Top Diskussionen anzeigen