Schlafen *ausheulpost*

Hallo liebe Muttis,
Ich laufe auf dem Zahnfleisch. Und meine Nerven liegen blank.
Seit mein Sohn 12 Wochen alt ist hat sich sein Schlafverhalten verändert. Alle 2 Stunden stillen manchmal auch jede Stunde.
Diese Woche ist sein erster Zahn durchgebrochen und er hat seit gestern eine Schnupfnase. Alles Dinge die das Schlafen natürlich erschweren und auch er leidet, ich weiß das. Aber überall höre und lese ist wie toll alle Babys schlafen und das deprimiert mich.

Ich kann nicht mehr, auch jetzt. Er ist hundemüde schläft 10 Minuten und weint dann, ich Stelle mich jetzt schon wieder auf ne bescheidene Nacht ein. Aber ich kann dieses Weinen nicht mehr hören, mein Mann ist jetzt bei ihm und versucht es.
Dieser Schlafmangel macht mich kaputt.

Ich will kein Mitleid oder so, wollte mich nur mitteilen 😅
Schönen Abend euch und eine gute Nacht

1

Hey Liebes, fühl Dich gedrückt. ❤️

Wir sind gerade in den 4. Monat gestartet und meine Maus wacht nachts zum Trinken auch stundenweise auf. Es ist so anstrengend! Ich wünsche mir die erste Zeit wieder zurück. 😩

Ich habe übrigens mit meinem Mann abgemacht, dass ich Sonntag ausschlafen darf und er übernimmt. 🙂

Fühle mit Dir! ❤️

4

Danke, tut gut zu hören dass man nicht allein ist. Schnucki ist 19 Wochen alt und seit gut 7 Wochen ist hier keine Nacht mehr schön.

Mein Mann steht am Wochenende immer mit ihm auf und geht Brötchen holen und ich schlafe dann meist bis 8 Uhr. Weil morgens spätestens um 7 Uhr ist Halli Galli 😣

2

Du bist nicht allein! :D

Mein Kleiner (16 Wochen) hat auch vor ein paar Wochen noch 5-7 Stunden am Stück geschlafen. Da ist seit zwei Wochen rein gar nichts mehr von über. Abends gibt's von 19-21 Uhr schlafen und weinen im Wechsel oder sogar gleichzeitig. Meinen Mann akzeptiert er dabei oft gar nicht zum beruhigen. Danach schafft er die ganze Nacht immer maximal 2 Stunden eher 1 Stunde ohne stillen. Man kann sich einfach nur sagen es wird auch irgendwann wieder anders. :D Versuche dir irgendwo Hilfe zu holen, bei Freunden, Omas etc. und schaffe dir zumindest über Tag kurze Pausen. Mir hilft das enorm die Nächte durchzustehen.

5

Oh man, dann ist es ja wie bei uns... Ich habe Glück das mein Mann momentan Home Office hat und letzte Woche Urlaub. So lege ich mich Mal hin oder geh alleine einkaufen was mich auch bisschen entspannt.
Komischer Weise bin ich am Tag gar nicht so müde... Selbst wenn ich mich hinlegen schlafe ich meist nicht🙊

3

Du bist nicht alleine 🙈 wir waren beim durchschlafen, aber seit 7 Wochen wird er jede Stunde wach ( ist jetzt 22 Wochen alt).
Google mal schlafregression.
Dazu kommt dann noch der Schub und die Zähne, volles Programm.
Mein Mann übernimmt auch 1x am Wochenende damit ich schlafen kann, der Schlafmangel ist echt hart.

6

Wir hatten das auch. Bei uns ging die "Phase" 5 lange Monate. Jede Stunde musste ich stillen. Bei uns hat nur eine räumliche Trennung geholfen, ich habe im Kinderzimmer geschlafen, mein Mann mit unserem Sohn im Schlafzimmer. Es wurde viel besser. Jetzt wird er nur noch 1-2 wach.

Ich kenne so viele, die das gleiche durchgemacht haben. Du bist also nicht alleine und es wird besser!

8

wieso was bringt das wenn du woanders schläfst? Wieso wird er dann weniger wach ? Lg

9

Die Milchbar war nicht mehr da, also wurde er weniger wach 🤷‍♀️

7

Huhu bei uns waren gerade alle erkältet und somit auch der kleine (7 Wochen). Wir haben einen nasensauger den man auf das Rohr vom Staubsauger steckt und anmacht. Der klingt brutal aber ist mega gut. Hat der Kinderarzt empfohlen. Der drosselt den Sog auf die Stärke eines ausschnaubens was das baby ja nicht kann. Meiner kam auch viel öfter an die Brust weil er schlecht trinken und Luft holen konnte. Aber nach dem absaugen schläft er gleich erleichtert ein.