Wieviel Stunden Schlaf bekommt ihr so ab?

Mein Kleiner ist sieben Wochen alt. Nachts macht er ständig Geräusche, schläft aber. Leider bin ich bei jedem Geräusch sofort hellwach, so dass ich nur schlafen kann, wenn ihn mein Mann abends außerhalb des Schlafzimmers hat. Dann schlafe ich so zwei, drei Stunden, je nach dem, wie lange die Stillpause ist. Die restliche Nacht liege ich wach und sehe, bzw. höre den beiden beim Schlafen zu. Tagsüber döse ich manchmal etwas vor mich hin, so richtig schlafen ist das aber auch nicht. Ich bin völlig gerädert. Ist das normal? Freundinnen von mir konnten jede Stillpause nachts effektiv für den eigenen Schlaf nutzen und sind somit auf viel mehr Stunden gekommen. Was stimmt nicht mit mir?

1

Hallo,

ich kenne das Problem. Haben es als mein Sohn genauso alt war auch so gehandhabt. Ich schlief 2-3 Stunden vor, dann brachte mein Mann ihn mir zum stillen und dann blieb er bei mir. Diese Nächte waren echt anstrengend.
Geholfen hat es, als ich mich zusammen mit ihm schlafen gelegt habe. Dadurch hab ich mich direkt daran gewöhnt und ich bin nur noch wach geworden wenn er an die Brust wollte. Man gewöhnt sich daran. Auch wenn es am Anfang echt hart ist. Es ist ja komplett eine neue Situation. Dein Schlaf muss sich erstmal an seinen anpassen. Für mich hat das bedeutet, dass ich teilweise mit ihm um 19 Uhr im Bett lag. Gut, es war Winter und da nicht ganz so schlimm wie jetzt im Sommer :D Mit der Zeit, als ich mich an den Schlaf gewöhnt habe, konnte ich ihn in sein Bett zum schlafen legen und bin dann irgendwann dazu. Jetzt ist er 6 Monate, ich bringe ihn gegen 18 Uhr ins Bett. Bis er schläft ist es 19 Uhr. Ich gehe meistens um 21 Uhr ins Bett, damit ich genug Schlaf abbekomme.

5

Und wenn du mit ihm gleich schon früh am Abend schlafen gegangen bist, haben dich seine Geräusche nicht mehr gestört?
Mir fällt es schwer schon so früh zu schlafen, wenn es noch sonnig ist. Aber gut zu hören, dass man sich dran gewöhnt. Danke.

2

ja ich kenn das und hab mir angewöhnt auf eine seite ein ohrstepsel rein zu tun ..damit schlaf ich besser und höre trotzdem meine kleine im beistellbett ohne das sie weinen muss dafür

Habe ein sehr leichten Schlaf.

Aber sie schläft gut zwischen 4-6 Std jeweils nachts also 2-3x füttern darüber bin ich soooooo froh ..

6

Das ist eine gute Idee, werde ich heute gleich probieren.
Meiner schläft zum Glück auch zwischen vier und fünf Stunden nachts, daran liegts nicht. Nur ich finde nicht in den Schlaf, wenn er alle paar Minuten Laute von sich gibt. Hoffentlich hilft der Ohrstöpsel.

10

Dank deines Tips mit dem Ohrstöpsel durfte ich zwischen den Stillmahlzeiten heute einmal drei und dann nochmal zwei Stunden schlafen. Hätte er auf seine halbstündige Kacka-Party verzichtet, hätten aus den zwei stunden auch zweieinhalb werden können. 😄

3

Hi, bei mir war es am Anfang genauso. Ich bin wegen jedem mucks aufgewacht, hab immer sofort geschaut, ob der kleine atmet.

Ich kann dir nur sagen, dass die Geräusche deutlich weniger wurden und ich seitdem wirklich zwischen den Stillmahlzeiten schlafen kann.
Nur wurden die Abstände zwischen den Mahlzeiten viel geringer, aber das ist eine andere Geschichte 🤣

7

Ach echt? Oh Mann, ich dachte, die werden länger!? Wie viel Pause hastvdu denn jetzt zwischen den Mahlzeiten?

4

Meine kleine ist recht pflegeleicht. Sie möchte nur einmal nachts die Flasche, stillen klappt nicht. Die ersten Wochen kam sie 2 mal nachts.
Sie macht nachts so viele Geräusche das ich anfangs oft aufgestanden bin um sie zu füttern und dann festgestellt habe, dass sie noch schläft. Ich habe das eine Woche mitgemacht und dann ihr Bett weiter von unserem weggestellt. Mittlerweile schläft sie im Nebenzimmer mit geöffneten Türen. Jetzt schlafen wir alle besser

8

Unser Kleiner schläft bei uns im Bett. Er lässt sich tagsüber gar nicht ablegen und nachts nur, wenn wir nah bei ihm sind.

14

Eventuell Üben? Rituale oder Pucken oder sonst was?

9

Hallo,

Wäre es eine Option, dass dein Baby im eigenen Zimmer schläft?
Bei uns war es ähnlich: Baby schlief, ich nicht da er gegrunzt hat was das Zeug hält.

Seit seiner 5.Lebenswoche schläft er im eigenen Zimmer: er seitdem durch und ich seitdem tiefer und besser.

LG,
emma87lux

11

Wie bereits geschrieben wird das wohl nichts mit dem alleine schlafen. Da protestiert er.

12

Huhu,
Dass problem kenn ich nur zu gut... Bei unserem erste Sohn dachte ich am Anfang da liegt ein ganzer Zoo neben mir.
Wir haben es so gelößt dass er auf der Seite meines Mannes geschlafen hat. Dadurch dass mein Mann zwischen uns lag und ich wusste er kümmert sich konnte ich viel besser schlafen. Meinen Mann hats nicht gestört.

13

Genau deswegen habe ich unsre Tochter mit 8Wochen ausquatiert 🤣 Sie bewegt sich manchmal viel in der Nacht, ich wurde bei jeder Bewegung von ihr wach. Hab sie dann ausquatiert und seit sie 8Wochen alt ist schläft sie im Wohnzimmer. Meine Tochter schläft durch, sie benötigt Nachts keine Flasche, sie geht um 19/19.30Uhr ins Bett und schläft bis morgens zwischen 7Uhr und 9Uhr durch. Also habe ich theoretisch über 12Std Schlaf, aber ich gehe meist erst um 23/24Uhr ins Bett, also hab eigentlich schon so meine 6-8Std schlaf :)