Meine zwei Monate alte Tochter hat einen furchtbaren Schlafrhythmus

Hallo ihr lieben
Meine Tochter ist 2 Monate und 2 Wochen alt. Sie ist mein erstes Kind und ich bin noch unerfahren. Leider hat meine Tochter einen furchtbaren Tag Nacht bzw Schlafrhythmus. Sie schläft meistens erst sehr sehr spät ein manchmal sogar ein Uhr nachts.
Wir stehen dann so zwischen 8 Uhr und 10 Uhr auf je nachdem wann sie nicht mehr weiter schläft. Dann ist sie meistens eine Stunde wach und schläft dann zwei bis drei Stunden. Dann über den Tag hinweg folgen mehrere kleine Schläfchen und nachmittags noch mal ein längeres von wieder zwei bis drei Stunden. Meine Frage ist sollte ich sie nachmittags nicht schlafen lassen und sie versuchen abzulenken mit Spielen. Soll man Säuglinge wach halten? Auch wenn sie gähnen und müde sind? Ich möchte ihr nicht schaden bitte helft mir.

1

nein man sollte die kleinen nicht wach halten sondern schlafen lassen wenn sie müde ist. Sie sind schnell überreizt was dann oft in schreiattacken endet.

Es pegelt sich mit der Zeit ein ..die kleinen brauchen irgendwann weniger Schlaf bzw. Halten länger durch in der wachphase.

Und es ist auch normal wenn der Rhythmus sich wieder ändert .Versuche dich tagsüber mit hinzulegen.

Lg butti27 mit lou 7 Jahre und Spatz 5 Monate

2

In dem Alter gibt es noch keinen Rhythmus, das kommt erst später.
Wachhalten würde ich auch nicht, das bringt bloß quengelei.

Das einzige was ich machen würde ist zu versuchen den nachtschlaf vorzuverlegen und dann morgens früher aufzustehen, damit ihr was vom Tag habt.
Also morgens gegen 7 hoch, dann müsste sich ihr Rhythmus ja etwas verschieben den Tag über.
Wenn das aber für dich ok ist, lass es so!

Die kleinen änderen ihren Schlaf ständig, von daher flexibel bleiben 😉