Zimmer zusperren

Wir fahren nächstes Wochenende Freunde besuchen mit unserer 20 Monate alten Tochter. Jetzt haben wir gefragt, wie die Maße der Türe des Zimmers sind, in dem wir alle schlafen. Dann wüssten wir, ob unser Türschutzgitter da passt. Jetzt hat der Freund geantwortet, dass man die Tür ja abschließen kann. Mein Mann findet das in Ordnung, ich nicht. Jetzt meint er, ich wäre irrational, weil ich unsere Tochter nicht ca. 3 Stunden alleine in einem Zimmer einsperren will.
Wenn sie bei den Großeltern übernachtet wird natürlich ein Gitter eingespannt.
Sie kann übrigens bereits über das Reisebett klettern und - nicht verschlossene - Türen öffnen.

Reagiere ich über? Oder wie würdet ihr das handhaben?

1

Also bei den Zimmertürrn hatten wir nie Gitter. Nur bei den Treppen.

4

Wir daheim auch. Die Freunde haben aber nur ein 4 Monate altes Baby daheim und deswegen noch keine Treppengitter.

2

Kenne ich auch nicht, dass man in die Tür ein Gitter macht. Wozu brauchst du das denn? Benutzt doch ein Babyphone. Dann hörst du ja, wenn sie aufwacht und kannst zu ihr gehen, bevor sie aus dem Bett geklettert ist bzw aus dem Zimmer kommt.

3

Na, weil die Freunde kein Treppengitter haben und unsere Maus wirklich schnell ist. Sie würde im ersten Stock schlafen und wir im Erdgeschoss sein (natürlich mit Babyphone). Daheim bekommt sie das (aus dem Gitterbett klettern, ihre Tür öffnen, über den Gang laufen, unsere Tür öffnen), so leise hin, dass das Babyphone meistens gar nicht anschlägt und wir es erst mitbekommen, wenn sie in unser Bett klettert.

5

Dann soll sie doch bei euch im Zimmer schlafen. Geht das nicht? Eventuell in einem reisebett oder im elternbett?

weitere Kommentare laden
6

Hmm,also abschließen würde ich die Tür vom Gefühl her auch nicht. Um welchen Zeitraum geht es denn? Abends wenn sie schon schläft und ihr noch nicht?
Ich verstehe nicht wo das Problem ist dir die Türbreite mitzuteilen... andererseits wird das vermutlich eine Standardtür sein die in der Wohnung normalerweise doch nicht breiter sind als 1m, oder?

10

Ich würde auch nicht das Zimmer abschließen aber ich würde mir ein Babyphone mit Kamera kaufen um zu sehen wenn sie rüber klettert übers Bett und rechtzeitig da zu sein

11

Das Gitter und die verschlossene Tür haben doch den gleichen Effekt: Kind kann nicht raus.
Wir haben ein Babyphone mit Kamera und kriegen so relativ schnell mit wenn die Kinder oben wach werden.
Ich würde da wegen einem Abend jetzt kein Drama draus machen. Wenn du zu große Angst hast, dass deine kleine abhaut, dann sperr die Tür ausnahmsweise zu oder nimm ein Babyphone mit Kamera (alternativ ein Handy oben lassen und mit Video nach unten anrufen)

12

Ich finde abschließen okay, was soll den da passieren?
Das Leute nicht sooo begeistert sind wenn man ohne zu fragen etwas in ihrem Haus installieren will finde ich verständlich. Bei uns hat der erste Versuch das Treppengitter anzubringen Kratzer am Geländer hinterlassen.

13

Ich verstehe das Problem ehrlich gesagt überhaupt nicht.
Was macht es denn für einen Unterschied, ob du die Tür verschließt oder ein Gitter dran machst? Ergebnis ist doch gleich.

Babyphone habt ihr ja, kannst die Tür ja dann auch aufmachen. Du hörst ja das Kind. Es wird ja nicht eingesperrt und dann ignoriert😅

Finde schon, dass du dir da jetzt unnötig das Leben schwer machst🤷

15

Der Unterschied könnte sein, dass das Kind eben nicht versteht warum die Tür plötzlich nicht auf geht und das Gitter ja schon kennt. Da kann man schließlich dann auch rausgucken uns fühlt sich weniger eingesperrt.
Oder ist die Tür zu und das Gitter so installiert, dass sie nicht an die Tür ran kommt?

Würde sie denn bei euch unten irgendwo schlafen können bis ihr ins Bett geht?

14

Ich würde es nicht machen.
Als Kleinkind haben meine Eltern das bei mir gemacht und ich kann mich nach fast 30 Jahren immer noch an das schreckliche Gefühl erinnern, die Tür nicht öffnen zu können 😕

16

Ich würde nicht so ein Tamtam machen.

Mit Babyphone ist eine abgeschlossene Tür doch genauso "transparent", wie eine offene Tür mit Gitter.

Nachts würde mein Kind in einer fremden Umgebung aber nicht in einem anderen Zimmer schlafen.