ICH RASTE AUS 😭😭😭

Liebe Eltern, es ist mal wieder soweit - Ich will weg 🙄🙄😯😯😯🙈🙈🙈

Meine zuckersüß 14 Monate alte Tochter ist seit einigen Wochen so gut wie jede Nacht mindestens 2 Stunden wach, in guten nächten ist es mal ne Stunde.
Ich kann echt nicht mehr und heule jeden Abend, weil es mir nur noch graut vor der Nacht.

Wir haben schon so viel probiert. Angefangen zu warm, zu kalt, hungrig, durstig, Spieluhr, spielen lassen, im Arm, im Bett, ach was weiß ich. Ihr kennt das alles.
Zähne sind es glaub ich auch nicht, jedenfalls ist es mit osanit oder Schmerzmitteln genauso. Das haben wir 2x getestet und seitdem lass ich das.

Sie wacht irgendwann auf, will Schnuller und dann ist sie wach.
Sie schläft neben mir in ihrem Kinderbett. Wenn ich sie dann streiche, zu mir hole, ignoriere - egal was, sie wälzt sich rum, fummelt an mir rum, tritt mit den Beinen und irgendwann heult sie dann.
Wenn ich es wage aufs Klo zu gehen, wird geheult.
Will der Papa übernehmen, wird gebrüllt 😡😡

Das einzige was irgendwie geht: mit ihr aufstehen, im Arm hinsetzen und sanft wiegen. Hab mir jetzt extra nen Schaukelstuhl gekauft, um es so bequem wie möglich zu haben. Da dauert es zwar dann auch immer 2-3 Stunden, aber sie liegt dann wenigstens still auf mir mit offenen Augen. Sie gähnt aber sehr oft u reibt auch die Augen. Also gehe ich von müde aus.

Tagsüber schl@ft sie mittags 1x zw 80 und 120 Minuten. Manchmal etwas länger, wenn die Nacht arg krass war.

Was zur Hölle ist nur loooooos?
Wann hört das auf? Habe mittlerweile fast täglich Kopfschmerzen. Von meiner Laune rede ich jetzt mal gar nicht 🙈🙈
Diese Phase dauert jetzt schon gut drei Wochen und ich schiebe totale Panik, dass das jetzt zum Normalzustand wird. Werde teilweise schon wütend, wenn sie dann ständig an mir rumknibbelt 😰😰😰

Vorher ging es doch auch anders. Nachts paar mal Schnuller geben und gut wars.

Help, bitte, ich bin echt am Durchdrehen 😭😭😭😭 es kann ja auch niemand anders einspringen, sie plärrt dann ja nur.
Tagsüber lege ich mich zwar mittags mit ihr hin, kann aber oft selbst einfach nicht schlafen, weil mein Rhythmus schon so gestört ist 😢

Ist das denn normal oder hat sie eine Schlafstörung?
Was kann ich tun um ihr zu helfen?

1

Also mein Sohn fast 14 Monate macht das auch und ich bin grade in der 16 ssw. Mein Mann arbeit in schicht weshalb abnehmen auch irgendwie nie so funktioniert. Mal muss ich ihn zwischen 3 und 5 Uhr beschaeftigen und mal zwischen 1 und 3 je nachdem wie ihm lustig ist und von mir in den Kiefer treten will ich gar nicht erst anfangen 🤣 kann es sein das deine Maus anfaengt zu laufen oder grade angefangen hat dann liegt die erklaerung auf der Hand den bei uns fing es damit an. Ist fuer sie ein neues Abschnitt mit dem Laufen. Versuch durchzuhalten ist nur ne Phase🤷🏻‍♀️

3

Ach je, ich fühle mit dir. Du hast es ja auch extrem schwer 😰😰 will dein Sohn dann spielen? Meine jammert, sobald man sie hinsetzt..

Ja, sie beginnt tatsächlich zu laufen. Hat jetzt schon die ersten paar Stolperschritte allein gemacht.
Ich kann immer gar nicht glauben, dass sich sowas so sehr auf den Schlaf auswirkt 🙈🙈

Grad sitzen wir wieder seit fast 2 Std im Stuhl 🙄🙄 Augen oft zu, und ständig ihre Hand in meinem Ausschnitt.
Hab jetzt schon zig hörbücher durch.

8

War bei meiner Tochter auch so, dass die Phase mit dem Laufen wieder anfing.
War bei uns eben nur paar Monate vorher.

Jetzt hat es diese Woche wieder angefangen, ich meine, dass sie momentan sprachlich bisschen besser wird.
Ich bilde mir schon ein, dass diese komischen Wachphasen mit dem Lernen zusammenhängen. Ist halt mega anstrengend, wenn diese Phasen so oft vorkommen. Wir haben schon einige durch😅
Glaub manche Kinder sind da einfach "empfindlicher" und finden nach dem Aufwachen dann nicht mehr so leicht in den Schlaf, weil es im Kopf dann halt viel rattert.
Kenne ich von mir selber.

Durch diese Phasen habe ich aber langsam ne Schlafstörung😂
Finde trotz Müdigkeit nicht mehr so einfach in den Schlaf, dadurch geht mir ja noch mehr wertvolle Schlafenszeit verloren😭

weiteren Kommentar laden
2

Oft hat sie zwar die Augen zu, aber nestelt ständig an mir rum. Dabei nickt sie auch immer mal wieder weg, ist aber dann gleich wieder da.
Ich versteh das wirklich nicht.

4

Klingt bekannt ...
Wir bekommen in max. 4-5 Wochen das zweite Kind und ich freu mich schon. Da kommen Erinnerungen wieder hoch.

Was gut ist, ist dass ihr diesen Schaukelstuhl habt. Wenn das recht zuverlässig funktioniert, dann ist das super.
Kannst du dabei ein bisschen wegdösen?

Euer Zustand wird sich wieder ändern (und dann evtl. nochmal auftreten). 😉
Einen klugen Ratschlag hab ich nicht. Nur, du bist nicht allein!! 🤗

5

Habe gerade die Tage in den Tiefen des www etwas darüber gelesen.

Kann (!!) ein erstes Anzeichen dafür sein, dass das Kind alleine im eigenen Zimmer schlafen möchte. Oft werden Babys irgendwann von den Schlafgeräuschen der Eltern wach...

7

Kann ich so nicht bestätigen, meine Tochter schläft im eigenen Zimmer und hat dennoch solche Phasen.
Aber wer weiß, gibt sicher Kinder, auf die das zutrifft.
Kann ja genauso sein, dass meine Tochter dann eben die Nähe braucht😂

6

Hallo Gleichgesinnte 😁
Das ist ja lustig. Meine Tochter ist auch fast 14 Monate alt und hier dasselbe Spiel. Sie ist seit einer Woche durchgehend 2-3 Stunden nachts wach. Das fängt so ab 2 Uhr an und geht bis 4/5 Uhr, manchmal sogar länger.
Ich hole sie dann zu mir ins Bett, mein Mann wechselt auf die Couch (er muss arbeiten).
Sie wälzt sich diese Stunden durchgehend hin und her, von rechts nach links, von oben nach unten. Ich verbringe die Zeit eigentlich damit, sie einzufangen😅
Sie will auch gar nicht spielen oder so. Nach einer Stunde wird sie oft selber frustriert, dass sie nicht einschlafen kann. Aber alle Einschlafbegleitungen helfen nicht.
Wir liegen die Stunden einfach ab. Nach der Zeit klettert sie von alleine auf mich drauf und fordert mich regelrecht auf, dass ich sie schaukeln soll. Ab da schläft sie dann meistens auf mir ein, vorher bringt es seltsamerweise nichts🙈

Es macht tagsüber keinen Unterschied, ob der Tag ruhig oder actionreich war. Die Nacht sieht dennoch so aus. Sie hält auch nur einen Mittagsschlaf von 1,5 Stunden.

Wir hatten schon öfters solche Phasen. Bisher sind sie von alleine wieder verschwunden und sie schlief wieder durch. Mal nach einer Woche, mal erst nach einem Monat.

Ich mache mir nur langsam Gedanken, weil sie in einem Monat in die Kita gehen wird. Nach solchen Nächten kann sie morgens den Schlaf halt nicht mehr aufholen, da müssen wir spätesten um 9 Uhr in der Kita sein😅🙈