Stillkissen im Bett

Unsere Tochter ist jetzt 11 Monate und zieht sich nun auch im Bett hoch. So weit, so schön. Nun ist es leider so, dass sie ein sehr schlechter Einschläfer ist und es tagsüber nur klappt, wenn man um sie das Stillkissen herumbaut (also so von unten in U-Form). Dann legt sie sich auf die Seite, kuschelt sich hinein und schläft mit mehr oder weniger Drama ein. Ohne geht es quasi gar nicht, weil sie dann immer zu schnell auf dem Rücken landet. Nicht ideal, aber bisher ging es ganz gut damit.

Nun, wo sie aber aufstehen kann, habe ich die Befürchtung, dass das Ding eine zu große Stolperfalle ist, finde aber auch keine sicherere Alternative. Wir probieren es jeden Tag ohne, aber es klappt nicht. Und da sie auch oft beim Aufwachen jetzt nicht mehr umgehend losmeckert, sondern aufsteht oder rumkrabbelt, weiß man nie, ob sie schon steht oder noch pennt...

Gibt es jemanden mit einem ähnlichen Problem? Wie habt ihr das gelöst?

1

Schläft sie im normalen Gitterbett? Ich würde es einfach immer wieder ohne probieren, oder evtl. wegnehmen, wenn sie einschläft. Für die ersten Stehversuche wird es tatsächlich eine Stolperfalle sein, vor allem in Kombination mit dem Schlafsack. Aber ich war ehrlich gesagt überrascht, wie schnell mein Kleiner stabil stehen konnte und die paar Stürze waren nicht schlimm.

2

Wir hatten das Problem auch vor 3 Monaten. Mini hat gelernt, über Sachen zu klettern und beim Mittagsschlaf, wo mein Mann sogar daneben geschlafen hat, ist er über das Stillkissen gekrabbelt, dann über die Absperrung vom Bett und runter gefallen. Wir mussten sofort ins Krankenhaus und eine Nacht da bleiben. Mein Mann hat am gleichen Tag noch ein Gitterbett gekauft, dort liegt jetzt das Stillkissen mit drin. Eigentlich wollten wir nie ein Gitterbett, aber anders geht es leider nicht mehr.

4

Ja, das ginge bei uns schon lange nicht mehr. Sie hat früher auch bei uns mit im Bett geschlafen, weil sie ihr eigenes partout nicht wollte, aber irgendwann mussten wir das dann erzwingen, weil es zu gefährlich wurde. Mein Mann wacht nicht mal auf, wenn sie halb über ihn drüberklettert, kann man vergessen :-D

Das Stillkissen stört bei euch im Bett nicht? Hier ist es so, dass sie aufwacht, hinkrabbelt und sich dann dort irgendwie so verschachtelt, dass sie irgendwann nicht mehr rauskommt und heult (und erst dann hören wir sie). Das wäre nicht das Problem, aber ich habe echt Angst, dass sie da mal draufklettert, dann gibt das Ding ungünstig nach und sie kracht mit dem Kopf irgendwo dagegen...

3

Ginge nicht ein Babyphone? Um die Zeit rum hab ich auch eins angeschafft, weil sie auch nach dem aufwachen immer gleich los gekrabbelt ist. Damit hört man ja dann, wenn sie wach werden.

5

Ich bin ja so doof - das hätte ich auch selber drauf kommen können :-D Es ist zumindest für den Übergang eine Lösung, denke ich, wo das Wegnehmen noch schwierig ist.

6

Ich empfehle eins mit Kamera. Hätte eins nur mit Ton und leider ne ganz schöne Wühlmaus. Die hat sich im Schlaf teilweise so doll gedreht, dass ich dachte sie ist wach und bin dann ständig umsonst hingerannt 😄.