Tochter 21 Monate schläft plötzlich arg unruhig

Hallo Community,

unsere Tochter war bisher, was das schlafen angeht, immer recht gleichbleibend. Immer Phasenweise wachte Sie Nachts des öfteren auf und brauchte dann die Flasche, oder einmal durch die Wohnung laufen, danach schlief sie weiter. Alles machbar bisher, aber nun seit einer Woche schreit Sie furchtbar wenn man sie ins Bett legt. Haben unsere Routine bei solcher Art von Problem durchlaufen - nichts half, bis ich mich dann Abends mit neben ihr Gitterbett legte und mit ihr redete. Sie schlief ein ohne zu schreien. Nachts gab es dann immer wieder längere Mecker und Schreiphasen, wenn wir sie wieder hinlegen wollten.
Bisher schoben wir es auf die Zähne, weil sie sich stark auf den Fingern rumkaut, aber heute war es dann extrem. Um 23 Uhr fing sie an zu Wimmern, 0:30 war es dann so laut, dass wir sie zur Beruhigung raus nahmen. Wir haben ihr ein Fläschchen gemacht und wollten Sie wieder reinlegen. Sie schrie wieder aus vollem rohr, verweigerte die Flasche und selbst als Mama sich daneben legte, schlief sie nicht ein. Nach einer Stunde gab Mama es dann auf und kam ins Bett. Nach weiteren zwei Stunden gewimmere entschied ich sie ins Elternbett zu holen. Dort wollte sie spielen, meckerte, bis sie endlich um ca. 04:00 einschlief. Extrem unruhiger Schlaf bis 6:50 Uhr, als mein Wecker zur Arbeit klingelte.

Wir sind nun etwas ratlos und es macht uns zu schaffen, dass wir ihr nicht richtig helfen können.
Ich überlege ob man ihr den Mittagsschlaf weglässt, aber Sie ist dann erfahrungsgemäß nachmittags so extrem müde, dass sie über ihre eigenen Beine fällt und überhaupt nicht mehr weiß, was sie will. Ich würde mich sehr über Tipps und Erfahrungen freuen.

1

Für mich klingt es so als ob sie gerade sehr viel Nähe braucht. Vielleicht ist es eine Option sie erstmal bei euch schlafen zu lassen oder mit Matratze auf dem Boden neben dem Gitterbett (ggf dort eine Seite abmachen). Dass sie nicht mehr richtig einschlafen wollte... kann sein dass sie schon zu wach war. Bei meiner Kleinen muss man schon beim wimmern reagieren und sie beruhigen, sonst ist sie irgendwann zu wach um wieder zur Ruhe zu kommen.
Sie ist 20 Monate und schläft grade überwiegend auch ziemlich mies ☹️

2

Danke für die Antwort. Ich denke zum einschlafen war das daneben legen sicher gut, nur hab ich Angst, dass wir sie dann daran gewöhnen könnten und sie immer erwartet dass jemand neben ihr schläft. Zahnt euer Kleines, oder woran könnte es liegen? Habt ihr da eine Vermutung? Wie war es vorher bei euch? Schlief sie alleine ? Bei unserer fing es von heute auf morgen an, dass sie beim einschlafen schrie... macht einen fertig.

3

Macht es nicht unnötig kompliziert. Sie ist noch so klein. Lasst sie bei euch schlafen und lasst ihr den Mittagsschlaf!
Und keine Angst du gewöhnst sie an nix for ihr ganzes leben..
Freut euch doch wenn ihr ne Methode habt wie es ohne schreien geht🤷🏽‍♀️

weitere Kommentare laden