Baby schläft nur auf mir - und jetzt?

Hallo liebe Mamis,
ich habe vor 11 Tagen unsere Tochter zur Welt gebracht. Da es bei Geburt eine kleine Komplikation gab, musste sie direkt für 2 Tage auf die Kinderstation und uns blieb das Kuscheln verwehrt... Das versuchen wir aber jetzt ganz viel nachzuholen.
Jetzt ist es so, dass meine Maus nachts NUR auf meinem Bauch oder auf meiner Brust schläft. Sobald ich sie ablege (Nestchen direkt neben mir oder Beistellbett) fängt sie im Schlaf so stark an zu strampeln und bewegt hektisch ihre Hände, dass sie wach wird und anfängt zu schreien. Meinetwegen könnte sie 24/7 auf mir liegen, allerdings habe ich große Angst vor dem plötzlichen Kindstod. Nur das ist der Grund warum ich sie überhaupt ablegen möchte (Rückenlage).
Habt ihr Tipps was ich tun kann? Geht's wem genauso? 🙈

1

Huhu,

Mein kleiner ist heute genau 6 Wochen alt und schläft seit der Geburt auch nur auf mir oder neben mir. In sein Beistellbettchen geht er gar nicht 🙈

Aber er lag schon in der Klinik mit mir im Bett und nicht in diesem Baby wägelchen was man dort bekommt 😅 aber ich hatte das ok von den Schwestern und auch meine Hebamme sagt ich brauch mir keine Gedanken über SIDS machen. Auch vom Kinderarzt gab es das ok..

Meistens Versuch ich ihn aber wenn er tief schläft erstmal in Seitenlage neben mich zu legen und wenn er das nicht mitbekommt Dreh ich ihn auf den Rücken 😅 ich schlaf ohne Kopfkissen neben ihm und meine Bettdecke geht nur bis zur Hüfte bzw. Bauch damit ich ihn damit nicht zudecke 😅

4

Ich habe auch schon versucht sie direkt neben mich zu legen, aber auch das möchte sie nicht. Sie möchte tatsächlich nur auf mir schlafen, aber ich hab total Angst dass ihr dabei etwas passiert bzw. sie keine Luft mehr bekommt.

2

Herzlichen Glückwunsch zur Tochter.
Und was du jetzt mache sollst? Lass sie auf dir schlafen.
Das ist soo schön für sie. Und auch für dich. Di Zeit geht viel zu schnell vorbei.
Und wenn sie auf dir liegt und dein Herz und deinen Atem spürt ist das doch eine super Prophylaxe für den plötzlichen kindstot!

3

Achso und wenn du sie anlegst, auf den Rücken, dann leg ihr ein Kissen oder handtuchrolle unter die Beine. Die Babys mögen es oft nicht wenn die Beine so Durchgängen. Und wenn sie zu doll mit den armen rudert (moro reflex) kannst du ihr die arme mit einem spucktuch etwas fixieren. Oder sie pucken.

5

Ich möchte sie ja auf mir schlafen lassen, aber überall höre und lese ich, dass man das nicht tun sollte. Ich würde es mir nie verzeihen wenn ihr etwas passiert.
Das mit dem Handtuch probiere ich gerne aus! Das wusste ich nämlich noch nicht. 😊

weitere Kommentare laden
6

Ich habe meinen Sohn einfach eingepuckt. Da hat er wunderbar geschlafen. :)

9

Und dein Sohn hat sich vorher auch nicht ablegen lassen?

19

Er fands auf mir bzw. auf meinem Arm schon seeeehr gemütlich und ist zu 95% aufgewacht, wenn ich ihn abgelegt habe. Im Kinderwagen ist er nach 2 Minuten aufgewacht und spätestens nach 5 Minuten hat er geschrien. Eingepuckt hat er im Wagen geschlafen. Wenn deine Maus sich nicht gerne einpucken lässt, einfach schlafend reinlegen. Ich konnte meinen Sohn nach einer Woche wach reinlegen und er ist einfach eingeschlafen. Manche Sachen muss man einfach ein paar Mal probieren und irgendwann klappts. :)

weitere Kommentare laden
8

Herzlichen Glückwunsch und ein willkommen #herz

Lass dein Baby auf dir schlafen. Es ist wie es ist, 'füge' dich dem, dein Schatz hat nun Priorität und braucht das scheinbar. Alles andere ist derzeit unwichtig.

Genieße die Zeit im Wochenbett und alles Gute für euch!

10

Danke für die Glückwünsche! :)
Also soll ich es quasi ignorieren dass das auf mir schlafen das Risiko für den plötzlichen Kindstod erhöht? Ich hab da wirklich Angst vor...

12

Das auf dir schlafen minimiert das Risiko für den plötzlichen kindstot

Dein Kind orientiert sich an deinem Atem und deinem herzschlag

weiteren Kommentar laden
14

Meine Motte ist 14 Wochen alt. In den ersten Wochen hat sie auch ständig auf mir geschlafen, manchmal konnte ich sie ablegen. Mit der Zeit klappte es immer besser, dann lag sie z.B. nur noch die erste nachthälfte auf mir. Unser Beistellbett steht nur noch zur Zierde im Schlafzimmer 😅 denn sie liegt immer neben mir. Was ihr geholfen hatte nicht mehr so zu strampeln war das Kissen von babymoov. Da werden auch die Beine etwas höher gelagert. Vielleicht ist das ja auch etwas für euch.

Hier hatte mal jemand geschrieben das noch nie ein Baby in Mamas armen am plötzlichen Kindtod gestorben ist, da die kleinen Mamas Herzschlag und Atmung hören.
Und ich denke da ist was dran.

16

Meinst du das Kissen Cosydream? Hatte auch schon überlegt das zu holen. 🙈

22

Ja genau das. Bei uns kommt das sehr gut an. Sie schläft immer noch darin.

17

Mein Kind ist 7 1/2 Wochen alt. Sie ist ein Bauchschläfer und auf-mir-Schläfer. Und jetzt??? 😅😂🤷🏻‍♀️

Ich lege sie tagsüber in Bauchlage. Sie schläft nachts ab und zu Bauch auf Bauch auf mir oder meinem Mann. Sie schläft auf meinem Arm seitlich. Sie schläft in Seitenlage zwischen uns und ich habe meine Decke noch leicht auf ihr.

Ich lasse sie schlafen, wie sie eben schlafen möchte. Meine Hebamme sieht das auch nicht so eng. Es wird geschlafen, sodass alle Schlaf kriegen.

Ich wollte jedoch irgendwann mal eine Linie. Seit gut 2 Wochen pucke ich sie daher nachts auf dem Wickeltisch über dem Schlafsack und nehme sie so mit ins Bett, stille sie und dann schläft sie an mir ein. Wenn ich merke, dass sie tief schläft, lege ich sie in das Babybay neben mir in eine Handtuchrolle.also grosses Badetuch zu einer Rolle Rollen und in U Form hinlegen. Baby rein sodass Beine unten an der Kurve des U liegen und, wie schon erwähnt wurde, nicht durchhängen. So schläft sie. Sie muckst sich dann auch oft noch und wehrt sich und trötet herum, aber sie hat dabei die Augen zu. Ich habe gemerkt, je mehr ich sie das einfach mal machen lasse und nicht direkt hin gehe und Schnuller rein und Hand halte, umso weniger wird sie wach.

18

Hallo,
Bei meinem Sohn hatte ich auch große Angst vor dem plötzlichen Kindstod, er hat vorbildlich in seinem stubenwagen geschlafen, natürlich im Schlafsack, auf dem Rücken und ohne Nestchen drum rum 😅 ich hätte ihn nie auf mir schlafen lassen wenn ich nicht wach war.. tja, vor 3 Wochen kam meine Tochter auf Die Welt und die pfeift da drauf, sie hat anfangs auch auf mir geschlafen und in ihrem Nestchen wenn ich sie dann nachts irgendwann ablegen konnte, Gott sei dank mein zweites Kind, bin deutlich entspannter und Wenn's halt nur so geht dann ist das eben so, mach dir keinen Stress und keine Gedanken 😊

Lg

21

Unser Sohn hat die ersten drei Monate ausschließlich auf meinem Mann oder mir geschlafen. Wir hatten gar keine Chance, ihn neben uns zu legen. Sprich doch mal mit deiner Hebamme, vielleicht kann sie dich etwas beruhigen 🙃

23

Mir ging's gleich, denn ich hatte/habe die selben Sorgen. Deshalb hab ich dann konsequent angefangen sie zum schlafen weg zu legen. Und seit ich gesehen habe, dass sie keinen Mucks macht, wenn sie zb sich eine Windel über den Kopf gezogen hat, hab ich grossen Respekt vor einem plötzlichen Kindstod. Das Gitterbett ist daher wirklich beinahe leer.
Ich denk, das muss jeder für sich selbst entscheiden wie man tun möchte. Du musst dich wohlfühlen dabei!