Schlafen eure Kinder seitlich oder auf denn rücken

Hallo:) mal eine Frage wie schlafen eure kleinen nachts? Also auf denn rücken oder Seite

Mein kleiner ist 4 Wochen alt knapp und mir wurde am Anfang gesagt „bekannte“ ich sollte ihn immer abwechselnd auf der Seite schlafen lassen wegen plattkopf.

Habe dann nochmal meine Hebamme gefragt, und sie meinte tagsüber kann ich auf der Seite nachts ist es am sichersten auf dem rücken.

Am Anfang habe ich ihn auf der Seite schlafen lassen seit das meine Hebamme gesagt hat schläft er nachts auf denn rücken er mag es wohl auch nicht mehr auf der Seite im Kinderwagen meckert er dann immer.

Immoment spuckt er ab und zu ein richtigen Schwall also aus der Nase und Mund, und ich habe nachts nach der Flasche immer Angst das er dann sich verschluckt wenn er spuckt und keine Luft mehr kriegt. Meine Hebamme meinte die Kinder machen ihr Kopf immer an die Seite ich gucke dann auch öfter ob er ihn an der Seite hat, trotzdem ist irgendwo dann die Angst da das ich das nicht mit kriege.

Wie schlafen eure Kinder ?

1

Ich würde das Kind so schlafen lassen wie es eben möchte. Mein 1. Kind war ein absoluter Seitenschläfer von Anfang an. Mein 2. Kind ein Rückenschläfer.
Bei Kind 1 ist alles gut gegangen, beim 2. jetzt ist eine Seite am Hinterkopf etwas platt geworden da er seinen Kopf immer nach links drehte beim schlafen. Das ging jetzt aber wieder weg Dank den BabyDorm Kissen.
Es wird geraten die Babys auf dem Rücken schlafen zu lassen ja, aber wenn das Baby das nicht möchte ist es so 🤷🏼‍♀️ mein 1. Sohn hatte als Seitenschläfer nie das Problem zu ersticken und Kind 2 habe ich anfangs auch beobachtet was Nachts passiert wenn die Milch hochkommt, er hat dann etwas gehustet seinen Kopf zur Seite gedreht und dann lief es raus. Da du dein Baby sicher auch neben dir hast nachts musst du dir keine Sorgen machen etwas nicht mitzubekommen. Als Mama wacht man ja sowieso bei jeden kleinen Geräuschlein auf 🤗

2

Ich hab sie immer so schlafen lassen wie sie mag. Jetzt ist sie 5 Monate. Da ich sie liegend in den Schlaf stille, schläft sie auf der Seite ein, mittlerweile dreht sie sich dann selber auf den Rücken oder die andere Seite. 🤷‍♀️

3

Bei uns ging nur die Bauchlage in dem Alter, sonst schlief er erst gar nicht.

6

Hier genauso - mein Kleiner ist jetzt 18 Wochen alt und schläft seit Geburt NUR in Bauchlage (davon die ersten 8 Wochen auf mir) 😄

7

Auf mir sowieso, ging bis er 4 Monate war 😂 wenn ich mich aber zurück erinner war es sogar schön obwohl es damals nervig war😂 jetzt ist er 11 Monate

weiteren Kommentar laden
4

Eigentlich zum Einschlafen immer auf der Seite und irgendwann dreht sie sich auf den Rücken durch ihr Herumgefuchtel. Den Kopf hat sie dann trotzdem auf der Seite liegen. 🤣

5

Meine Tochter schlief auf unserem Bauch in Bauchlage. Anders wollte sie nicht.

Auch jetzt mit 9M dreht sie sich oft in die Bauch, aber auch Seitenlage.

Lg

9

Hi,

unser Kleiner hat immer auf dem Rücken geschlafen. Bei Bauchschmerzen tagsüber auch mal auf dem Bauch. Seitdem er sich drehen kann, schläft er fast nur noch auf dem Bauch

Die Empfehlung deiner Hebamme basiert ja auf den Richtlinien zur Risikominimierung für den plötzlichen Kindstod. Das Risiko ist natürlich absolut minimal, ich persönlich habe mich jedoch gerne dran gehalten und würde das immer wieder so machen bzw. versuchen. Wichtig finde ich das vor allem nachts. Tagsüber kriegt man ja mit was das Baby macht.

Zum Thema Spucken, kann ich deine Sorge gut verstehen. Ich habe nämlich ein Speikind, da kam täglich einiges raus... Die ältere Empfehlung Babys auf dem Buch zu legen (galt ja bei uns allen..) basierte anscheinend auch stark darauf, dass man Angst hatte, dass sich Babys beim Spucken auf dem Rücken ersticken können. Also genau das was du befürchtest. Mittlerweile weiß man jedoch, dass die Gefahr deutlich größer ist, dass ein Kind, was auf dem Bauch liegt in seinem Erbrochenen erstickt, weil es in dem Alter weder die Kraft noch den Reflex hat, sich in so einer Situation zu helfen. Wenn die auch dem Rücken liegen, drehen die tatsächlich den Kopf zur Seite, so wie es deine Hebamme auch gesagt hat.

Bei Kindern, die sehr viel spucken, kann man die Matratze leicht neigen, damit der Kopf höher als der Körper ist. So fließt quasi nichts wieder hoch. So schlimm scheint es aber bei deinem Kleinen nicht zu sein.

10

Unser kleiner ist jetzt 10 Monate alt und schläft seit Geburt ausschließlich auf dem Bauch - auf dem Rücken ist er immer sofort aufgewacht 😅

11

Du kannst einen Aktenordner unter die Matratze legen, dadurch liegt er beim Spucken nicht ganz grade.

Meine Söhne sind Bauchschläfer. Dem Kleinen musste ich den Kopf im Schlaf oft drehen, weil sein Kopf auf seiner Lieblingsseite leicht abgeflacht war🤷‍♀️ Egal, wie die Kinder liegen, man sollte sie immer regelmäßig "wenden"😅

12

Motte drehte sich bereits am 4. Tag auf die Seite und schlief auch nur so. Egal wie oft ich sie zurück drehte, sie blieb nicht auf dem Rücken. Mit 6 Wochen drehte sie sich dann auch auf den Bauch 😂

Plattkopf hatte sie tatsächlich nie und alle bewunderten ihren perfekt gerundeten Kopf (tagsüber saß sie zusätzlich nämlich fast ausschließlich im Tuch).

Ja, die Rückenlage ist am sichersten. Selbst bei Erbrechen! Aber es ist nur ein Faktor und für mich im Zweifel ein abwägbares Risiko.

Kinderarzt und Hebamme waren bei mir zumindest entspannt und sahen kein Problem, zumal für immer wach bleiben und im Minuten Takt zurück drehen ja auch keine Option für 12 Monate ist.

Da dein Baby aber wohl eh am liebsten auf dem Rücken liegt - lass ihn nachts liegen. Tagsüber kannst du ihn auf die Seite und den Bauch legen (solltest du auch). :)