Kleinkind schläft schlecht mit Baby im Familienbett

Hallo ihr Lieben,

Ich suche Hilfe von Leuten mit Familienbett oder auch welchen mit schlecht schlafendem kleinkind.

Vorweg, ich bin eigentlich kein Freund des Familienbetts, es hat sich aber eingeschlichen, dass unsere fast 3-jährige nachts immer zu uns kam. Sie geht ohne Probleme abends schlafen, aber wacht irgendwann auf, manchmal schon um 12, da kann man sie oft wieder in ihr Bett bringen, spätestens um 3 steht sie aber wieder auf der Matte, da haben wir dann oft resigniert und sie zu uns gelassen.

Nun gab es ein kleines Geschwisterchen, weswegen wir bereits in der Schwangerschaft eine extra Matratze neben unser Bett gelegt haben, da sie im Schlaf gerne tritt und ich Angst um den Bauch hatte und das Bett nicht so groß ist. Das ging soweit auch.

Leider ist seit der Geburt jetzt das Problem, dass die Große immer aufwacht wenn die kleine schreit. Ich brauche im Moment noch nicht zum stillen, dass läuft noch nicht so vollautomatisch. Also Zeit für die Große Party im Schlafzimmer zu machen. Morgens ist sie entsprechend müde. Alle Versuche sie solle doch schlafen sind sinnlos. Gleiches auch wenn man wickeln geht, sie kommt hinterher. Ihr Schlaf ist einfach zu leicht.

Wir haben die Matratze daraufhin in ihr Zimmer gelegt, so dass Papa sich bei ihr dazu legen kann und sie wieder im Zimmer einschläft. Erfolg mäßig. Papa hat jetzt Rücken und Kind steht trotzdem eine Stunde später wieder da.

Was ich nicht möchte: noch zusätzliche Möbel kaufen, also meinetwegen noch größeres Bett oder Papa dauerhaft im Kinderzimmer. Das sind zum einen Kosten und zum anderen wollen wir auch noch gemeinsam Zeit haben und nicht nur als Eltern funktionieren, die nachts getrennt jeweils ein Kind beaufsichtigen.

Hat jemand Ideen, auf die wie noch nicht gekommen sind?

Vielen Dank euch!

1

Sollte heißen ich brauche im Moment noch Licht zum stillen.

2

Mmh also mir wäre der Schlaf meines Kindes im Moment wichtiger als paarzeit. Versteh mich nicht falsch es ist absolut korrekt, dass man nicht nur als Eltern funktionieren will😅 aber manchmal muss man vorübergehend andere Lösungen eingehen. Wir schlafen aus diesen grund öfters getrennt. Ich môchte auf keinen Fall dass meine 4 j Tochter nachts wegen mir bzw bavy wach ist. Das ist nicht gut für sie. Sie braucht Ruhe. Daher gehts in solchen Situationen mit papa ins zimmer. Grosse Matratze am Boden.

3

Dafür müssten wir wie gesagt extra eine Matratze oder Bett kaufen. Auf der aktuellen Gästematratze bekommt Papa Rückenschmerzen. Das haben wir die letzten Tage gemacht, aber ist kein Dauerzustand :/
Es ist nicht das Thema für ein paar Nächte woanders zu schlafen, aber da meine Tochter schon immer sehr schlecht schläft, wird sich das nicht im 1-2 Monaten legen.
Ich sehe aber keiner hat so die richtig zündende Idee :( offenbar müssen wir uns erstmal von Nacht zu Nacht hangeln. Vielleicht schläft das Baby ja bald besser als die Große, wer weiß....