Schläft euer Baby nachts auf dem Bauch?

Mein Sohn, 3,5 Monate schläft seit längerem nur auf dem Bauch. Auch nachts. Ein schlechtes GEwissen habe ich natürlich, aber was soll ich machen, wenn er nur so schlafen mag. Wie ist das bei euch?

Bauchschlafen

Anmelden und Abstimmen
1

Huhu,

Unsere kleine hat nur die ersten 1-2 monate auf mir auf dem Bauch geschlafen.

Aber jetzt, sobald sie sich auf den Bauch dreht, geht der kopf nach oben und baby ist wach und will action 😅

Sie schläft am liebsten auf den rücken, leicht seitlich mit einem kissen im rücken.


Achja, sie ist fast 7 monate alt 🥰

LG

2

Du lässt ihn so schlafen. Fertig. Unsere Maus entwickelte sich auch zur Bauchschläferin. Sie schief erstmal seit Geburt nur auf meinem Arm, dann Bauch auf Bauch nachts und tagsüber schlief sie sogar einmal 3 Std am Stück auf dem Bauch. Es war mehr ein Test, ob sie ihren Mittagschlaf auf dem Bauch macht und sie schlief und schlief und schlief.
Meine Hebamme und meine Kinderärzte haben alle gesagt, daß sie das natürlich als Fachleute nicht empfehlen, aber haben ihre eigenen Kinder auch so schlafen lassen..

Ich habe unsere lange genug beobachtet. Sie dreht den Kopf und merkt, dass es mit dem Gesicht zur Matratze unbequem ist und dreht den Kopf weiter.
Ich habe mich damit abgefunden. Seit gut 3 Wochen schläft sie allerdings wunderbar auf dem Rücken. Sogar nicht gepuckt. 😅🙏

3

Seit er 2 Monate alt ist tagsüber NUR auf dem Bauch und seit er sich nachts drehen kann auch nachts und ich hab kein schlechtes Gewissen nachdem meine Hebamme meinte dass sie das auch gemacht hat als sich rausstellte dass ihr Sohn nur so schlafen kann. Klar man hat immer im Hinterkopf dass das ja plötzlichen Kindstod begünstigt, aber manchmal kann man es einfsch nicht ändern. Ich bin froh dass mein Kind überhaupt gut schläft im Großen und Ganzen da quäle ich ihn sicher nicht mit der Schlafposition.

Liebe Grüße
Nady mit M (20 Wochen)

4

Motte hat sich bereits mit 6 Wochen im Schlaf auf den Bauch gedreht. Tja... ich hab’s akzeptiert. Auch Kia und Hebamme nahmen es relativ locker, denn zum einen konnte ich ja nicht für immer wach bleiben (sie war wie ein Magnet und hat sich SOFORT zurück gedreht; war ne Begrenzung im Weg wurde sofort geheult) und zum anderen - guter Schlaf ist soooo wichtig.

Mir war wichtig, dass es keine Kissen und Kuscheltiere in unmittelbarer Reichweite gibt (sie schläft zwischen uns, aber wir hielten mit unseren Kissen Abstand) und die Matratze straff ist, sodass ihr Gesicht sich nicht rein drücken kann 😊