Einschlafen - jedes mal ein Kampf

Mein fünf Monate alter Sohn hat noch nie besonders gut in den Schlaf gefunden. Wenigstens hat er die ersten zwei Monate immer schön nachts drei, vier Stunden am Stück geschlafen. Seit ein paar Wochen ist es jedes Mal ein Kampf ihn zum Schlafen zu bringen. Egal wann, wo oder wie. Gerade stand ich eine dreiviertel Stunde an der Federwiege, bis er endlich einschlief, nachdem Kinderwagen und Tuch nichts gebracht haben. Neulich war er sogar sieben Stunden am Stück wach. Hab gelesen, dass die in dem Alter spätestens alle zwei Stunden schlafen sollen, damit das Gehirn geschützt wird. Ich hab schon so viel ausprobiert. Seit drei Monaten möchte er nachts alle eineinhalb/zwei Stunden gestillt werden und schreckt zwischendurch oft auf, teilweise alle zehn Minuten. Ich kann nicht mehr, bin total am Ende. Und mach mir Sorgen um seine Gehirnentwicklung.

1

Also Herr Wurm hat noch nie alle 1,5 bis 2 Stunden geschlafen, war von Beginn an am Tag sehr viel länger wach.
Und er ist bestens entwickelt. Konzte mit 5,5 Monaten krabbeln jetzt mit nicht ganz 8 Monaten läuft er an Gegenstände rum.
Feinmotorik ist auch super, er kann klatschen, Pinzettengriff,...
Brabbelt mamama, papapa, dadada, hamham..

Er steht zwischen 5 und 7 morgens auf geht zwischen 18 und 19 Uhr ins Bett schläft von Beginn an zwischen 2 und 4 Stunden am Tag verteilt auf 2-4 Schläfchen.

Da musst du dir keine Sorgen machen.

2

Der Beitrag wurde ausgeblendet Der Beitrag wurde von den Administratoren ausgeblendet.