Familienbett

Wie genau schlaft ihr mit euren Babys ca 3 Monate alten Babys im Familienbett? 😊 nur mama und Papa, keine Geschwister

1

Da ich gestillt habe lag mein Sohn einfach an der Seite wo er zuletzt getrunken hat beim Schlafen, so sind wir dann immer eingeschlafen. Er hatte einen Schlafsack an und wir ganz normal unsere Decken, allerdings haben wir uns da richtig rein gewickelt damit nichts ĂŒber ihm liegt. Ich brauchte die Decke in der Stillzeit ohnehin nur maximal bis zur HĂŒfte 🙈. Hat immer super funktioniert. Auch jetzt mit fast 1 schlĂ€ft er noch zwischen uns sobald er in seinem Zimmer das erste Mal wach wird. 😊

2

Unser Sohn liegt seit Geburt bei uns in der Mitte. Dort fĂŒhlt er sich am wohlsten und kann nicht rausfallen 🙃

3

Aber ja theoretisch von einem von euch im Tiefschlaf ĂŒberrollt werden, Decken ĂŒber ihm oder Kopf im Kissen?

5

Wir machen es genauso daher antworte ich mal:

Das waren auch meine Sorgen am Anfang, ich bin da mittlerweile super entspannt geworden.
Die Erfahrung hat bei uns gezeigt, dass sogar mein Mann den kleinen nachts wahrnimmt und sich entsprechend „verhĂ€lt“. Ich bin davon ĂŒberzeugt, dass die Natur es vorgesehen hat, dass wir mit den Babys zusammen schlafen (war ganz frĂŒher ja auch kaum anders möglich, schon allein wegen dem Schutz vor KĂ€lte und Feinden) und man unterbewusst auch im Schlaf sehr wachsam ist.
Am Anfang war ich auch total vorsichtig mit Decke und Kissen und hab auch immer das Bettlaken kontrolliert und ganz stramm gezogen, mittlerweile legen wir uns einfach irgendwie ins Bett 😅
Mein Sohn hat auch schon die ein oder andere Nacht mit unter meiner Decke geschlafen, weil er ohne Schlafsack eingeschlafen ist und ich ihn dafĂŒr nicht wecken wollte.
Als er noch ganz klein war hat er auch oft in unsere Decke gewickelt oder damit zugedeckt geschlafen, da habe ich immer aufgepasst aber auch das war nie nötig.

Das entscheidet halt jeder am Ende selber, man muss sich ja auch wohl damit fĂŒhlen.
Aber wir haben nur gute Erfahrungen gemacht!

(Ganz am Anfang war zb immer der andere wach und hat „aufgepasst“ - war auch nie nötig â˜ș)

weitere Kommentare laden
4

Wir haben seit der Geburt das Gitterbett mit einer offenen Seite an unserem Bett dran. Dort schlĂ€ft sie immer ein und kommt dann ran gekrabbelt zum kuscheln, klettert ĂŒber mich wenn sie zum Papa will oder geht zurĂŒck auf ihre Matratze wenn es ihr zu warm wird oder sie ihren Platz braucht 😍

Als sie kleiner war und wir gestillt hatten, ist sie je nach Seite auch mal so mitten im Bett gelegen. Da haben wir uns aber auch nur bis zur HĂŒfte zugedeckt.

6

Wir schlafen mit 3 Kindern im Familienbett (3,40m). Die Kleinste ist fast 5 Wochen. Sie schlĂ€ft seit Geburt neben mir und der Wand. Überrollen oder Decke ist kein Problem, hat bisher bei allen 3 Kindern gefahrlos funktioniert. Ich zieh die Decke um mich drum, dann rutscht sie nicht weg.

8

Hi, unser kleiner Mann liegt auch seit Geburt mit bei uns im Bett. Nach dem stillen halt immer abwechselnd mal auf der einen und mal auf der anderen Seite. Zum Papa hin habe ich ein Stillkissen gelegt. Das klappt alles super! Und das Beistellbettchen dient eigentlich nur noch als Ablage fĂŒr Schnuller etc 😆👍
Lg Karo mit Theo der am Donnerstag 5 Monate wird 💙