Baby 12 Wo überstreckt Kopf nachts

Hallo ihr Lieben.
Ich bin etwas verunsichert, weil unser 12 Wochen alter Sohn nachts den Kopf stark nach hinten streckt. Er schläft auf dem Rücken und schaut quasi mit überstrecktem Hals/ Kopf seitlich nach oben.

Muss ich mir Sorgen machen?

Sieht mega unbequem aus 🙇🏻‍♀️.
Wenn ich ihn korrigiere lässt er das zu, nur kurze Zeit später liegt er wieder so da. 🤷🏻‍♀️
Sonst scheint er ok - weint tagsüber nicht übermäßig viel und schläft 10 Stunden nachts.

Danke für euere Hilfe.

LG Kathi

1

Hallo Kathi,

ich denke nicht.
Unser Sohn lag auch gerne so überstreckt eine ganze Weile lang im Schlaf da. Heute ist er 7 - scheint nicht geschadet zu haben.
Sein Bruder schlief ne ganze Weile lang kniend... das sah auch nicht bequem sondern lustig aus :-D

...und 10 Stunden - ein Traum ;-) (ich hatte 2 äußerste Schlechtschläfer, mehr als 1h war lange nicht drin)

LG shealove

2

Hallo Kathi 😊

unser Sohn hatte das auch immer gemacht.
Ich habe dies beim Kinderarzt angesprochen, aber da unser Sohn sowieso mit einem heftig deformierten Kopf auf die Welt kam (War lange ins Becken gedrückt), fiel erst beim 2. Kinderarztbesuch und einem erneuten Ansprechen auf, dass die ursprüngliche Verformung zwar besser, aber jetzt eine neue Verschiebung am Kopf zu sehen war.
Wir würden zur Physio geschickt und dort wurde eine Schon- bzw. Vorzugshaltung festgestellt. 2 Behandlungen und er konnte ganz normal liegen und hat auch immer mal den Kopf anders hin gelegt. Er hatte keine echte Blockade, aber die Muskeln waren sehr verspannt.
Da wir mit der Behandlung so spät angefangen haben, haben wir allerdings ein ganzes Jahr gebraucht, bis der Kopf wieder normal aussah.
Jetzt sieht man davon aber wirklich gar nichts mehr.

Mein Rat also: lieber frühzeitig beim Kinderarzt ansprechen und von einem Physiotherapeuten anschauen lassen. Wenn etwas ist, kann er helfen und wenn nicht hat es auch nicht geschadet 😉

Liebe Grüße von Aliada mit ⭐, Bobbele (18 Monate) und Krümelchen (6+2)