...ich wollte nie ein Familienbett 😂🙄

Nachdem mein kleiner 10 Monate die letzten Wochen konsequent um 04:30-05:00Uhr morgens wach wurde und ich das einfach nicht akzeptieren wollte (😂) habe ich ihn morgens dann immer mal wieder zu uns ins Bett geholt (in die Mitte), eigentlich um ihn möglichst wieder zum schlafen zu bewegen, aber hin und wieder sind wir dann mit eingeschlafen đŸ€·đŸ»â€â™€ïž bis das jetzt irgendwie zu unserem morgen Ritual geworden ist. Er schlĂ€ft dann nochmal ca. 2 Stunden ruhig zwischen uns, und fĂŒr uns alle drei startet der Tag deutlich entspannter.
Da er nachts sehr unruhig in seinem Bett ist (steht neben meiner Bettseite), krabbelt er noch im Halbschlaf direkt los und zieht sich an den GitterstÀben hoch. Zwischen uns hat er das bisher nicht gemacht - trotzdem hab ich etwas Bammel, dass er doch mal in den zwei Stunden morgens aufwacht, sich dreht und loskrabbelt Richtung Bettende - und wir es nicht mitbekommen.

Ist das schon mal bei jemandem passiert? Haben ein Boxspringbett, die Fallhöhe ist somit ziemlich hoch. Diese Bettgitter sind ja schön und gut, da wĂŒrde er aber aus dem krabbeln aufjedenfall drĂŒber kommen đŸ€·đŸ»â€â™€ïž

Was meint ihr? Zu gefÀhrlich?

Sabrina + Little L đŸ„°

1

Das wird auch auf mich zukommen. Ich denke, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass du das nicht mitbekommst. Er musste ja akkurat zwischen euch nach unten krabbeln und das noch mit Drehung an eurem Kopf.
Zur Not unten auf den Boden mal eine Decke legen. Gibt aber auch solche Teile, die man an ein Bett tun kann. Fallschutzgitter. bettschutzgitter. Google mal danach. Das wÀre dann die sichere Variante.

2

Wir haben ein Boxspringbett und unser Sohn schlĂ€ft zwischen uns seid Geburt. Bisher bin ich immer aufgewacht, wenn er auf Wanderschaft gegangen ist, mein Mann allerdings nicht, darum lasse ich beide sehr ungern alleine im Bett schlafen (bzw wecke meinen Mann auf, wenn ich aufstehe). Wir hatten Bettgitter, also so einen Rausfallschutz, da ist unser Sohn aber drĂŒber geklettert und ich konnte ihn im letzten Moment auffangen.