Baby lässt sich nicht ablegen

Hallo zusammen,
Mein kleiner ist jetzt 7 Wochen alt, leider kann ich ihn tagsüber nicht einmal zum schlafen ablegen.
Dadurch hab ich auch das Gefühl das er zu wenig schläft.
Er schläft nur in der Trage bei mir. Ich
Auch nachts schläft er bei uns im Bett, sobald ich ihn ins beistellbett lege ist er sofort wach.
Noch ist das vllt alles vertretbar, habe allerdings echt Angst das ich das nicht mehr wegbekomme.
Was sagt ihr? Freu mich auf Tipps und Erfahrungen

1

Aus eigener Erfahrung: es wird anders. Du kannst dein Baby nicht verwöhnen. Unsere schlief wochenlang nachts auf uns. Mal auf dem Bauch, mal in Stillposition, mal auf dem Rücken. Tagsüber lässt sie sich noch heute mit 17 Wochen ungern ablegen. Am liebsten und längsten schläft sie in der Trage oder aufm Arm. Abgelegt maximal 30 min.
Nachts legen wir sie allerdings seit sie 10 Wochen alt ist, im ihr Beistellbett neben mich.

2

P. S. Trat sie, solange es möglich und nötig ist. Das schafft Vertrauen und festigt die Bindung. Nur so ist das Abnabeln mal leichter.

3

Trat = Trag

4

War bei mir auch so.
Bis ich entdeckt habe, das Wasserhahngeräusch, macht Sie müde
und schläfft ein.
Dann habe ich Sie auf Babyschaukel gelegt,
wasshahn (youtube) an.
Und sie schläfft sofort ein.
Bis kurzem vor 1 woche, musste ich Sie immer Tragen, aber jetzt ist Sie mir zu schwer und musste es ändern.
Sobald sie eingeschlafen ist tu ich Sie im Bett hin legen,
und sie schläfft weiter :)
Das klappte bei mir vor kurzem nie!
Am anfang, nur auf mir sonst garnicht.
Und jetzt hasst Sies wenn ich sie Tragen will,
Sie möchte das nicht mehr, Sie schläfft nur im schaukel ein, mit dem Wasserhahngeräusch, oder auch mit staubsauger =)

5

Hast du mal versucht dein Baby einzupucken? Mein Baby ist als Säugling auch immer nur auf meinem Arm eingeschlafen und ich habe es dann im Schlaf eingepuckt. Wenn er wach wurde, habe ich ihn wieder auf den Arm genommen und das Spiel ging von vorne los. Nach 1-2 Wochen hatte er sich ans Pucken gewöhnt und hat super drin geschlafen. Ich konnte ihn dann wach reinlegen und er hat die Ärmchen nach unten gelegt :)
Mal eine Zeit lang das Baby rumzutragen ist völlig normal, aber auf Dauer super anstrengend. Versuchen kannst du es ja und ich glaube nicht, dass eure Bindung dadurch gestört wird. :)

6

Er ist noch so so klein, trage ihn, wenn er es möchte. Er war so lange in deinem Bauch, er braucht die Wärme, enge und die Nähe. Es wird von einen auf den anderen Tag besser werden, wirklich! Du kannst ihn noch nicht verwöhnen.

7

Kenne ich....meine Lösung war es so anzunehmen und Baby in der Trage schlafen lassen. Klappte ganz gut beim Spazierengehen oder in der Wohnung auf einen Gymnastikball. Etwas hüpfen und dann schlief es ein. Einmal eingeschlafen, war der Ball nicht mehr nötig. Inzwischen schläft Baby besser im Bett als in der Trage ein.