Welche Matratze fürs Baby? Oder? (Lang, sorry)

Hallo die Damen,

ich bin wach, da unser Mäuschen (9,5 Wochen) schon wieder nur sehr laut in seinem Bett schlafen kann. Ich brauche Tipps.

Unser Ablauf aktuell:
Nach dem Abendprogramm mit reichlich kuscheln und stillen lege ich ihm schlafend in seinem Bettchen. Das funktioniert super, und er schläft relativ ruhig 2-3 bis 3,5 stunden. Wir alle schlafen. Deswegen lebe ich noch😢

Dann wird er wieder gestillt und ggf. windel gewechselt. Ich kuschel mit ihm bis er tief schläft und lege ihn ins Bett. In 5 bis 10 min geht es dann los. Er schläft, aber mit eine Geräuchkulisse, daneben kann keiner schlafen. Er grunzt, seufzt, knirscht und was weiss ich was. Häufig hebt er auch die Beine hoch, als ob er eine Kerze machen wollte. So geht es dann bis wir aufstehen. Er schläft, aber so richtig erholsam kann es nicht sein...

Früher waren es seine Koliken/Blähungen. Aber das ist es nicht mehr, glaube ich. In meinem Arm hat er nämlich nichts und bei den Koliken hat er da auch Schmerzen gehabt, nur besser ertragen.

Tagsüber lässt er sich zum schlafen seit über eine Woche nicht mehr ablegen. Trage ok, im Arm meistens ok, sein Babyschaukel ist hin und wieder gestattet. Aber wenn er abgelegt wird, ist es in 5 min vorbei. Er wacht auf. Also mit dem Rat, ich soll mich tagsüber hinlegen, wenn er schläft, komme ich null weiter. Ich kann ja nicht mal nachts schlafen wenn er schläft... Wir haben so eine Seitenlagerungsschiene gekauft, da er tagsüber gerne an der Seite geschlafen hat. Ja, das geht nun auch gar nicht.

Wir waren bei Osteopathen, ein Termin steht noch an. Dem verdanken wir die erste 3 Stunden/Nacht. Vorher war es nämlich die ganze Nacht so. Er hatte wohl Verspannungen im Halsbereich.

Eine Weile hat geholfen, wenn wir die Beine hochgelegt haben, beim Bauchweh, aber das hilft nicht mehr.

Mein Mann war bisher mit daheim und wir konnten dann in Schichten schlafen. Das ist jetzt vorbei, es muss jetzt irgendwie klappen.

Ich habe kein Problem damit nur 2 Std im Stück zu schlafen..ich komme mit 5-6 Stunden am Tag und mit Stillen so häufig er mag, klar. Aber ich komme mit 2-3 Stunden schlaf am Tag nicht klar. Ich habe Angst, dass ich mit ihm in Arm einschlafe.

Familienbett geht leider nicht, wir haben zu viel Angst um das zu riskieren. Es wird ja auch überall abgeraten. Ich habe mein Mann jetzt auf der Couch geschickt und mein Baby ins Bett neben mir gelegt. Er berührt mich nicht, nur meine Decke und den Stillkissen, damit er nicht wegrollt. Er schläft ruhig und leise... Er ist nicht näher zu mir, als in seinem Bettchen.

Ich habe eine relativ harte Matratze, und frage mich, ob es das ist. Wir haben aktuell die Babybay claasic. Habt ihr Tipps, welche sonst gut sein könnte? Sie muss ins Babybay passen.

Sonst Tipps? Ich bin wirklich verzweifelt.

Hilfe habe ich keine, Familie zu weit weg.

1

Also ich erinnere mich, dass unsere auch ab ca 3/4 Uhr extreme Geräusche gemacht hat. Ich habe es als Tröten beschrieben. Sie hat immer geschlafen, aber war dabei echt laut.
Ich bin ehrlich, manche mögen mich dafür beschimpfen und den Kopf schütteln, ich habe mit Ohropax geschlafen. Anders ging es nicht. So waren die Geräusche wenigstens etwas gedämpft.

Ich glaube nicht, dass es an der Matratze liegt. Klingt wieder doof, aber es ist nur eine Phase. Das geht vorbei. Einen anderen Rat habe ich nicht.

4

Ich habe halt Angst mt Orophax zu schlafen, dass ich ihn dann nicht höre, wenn ich mal sollte. Muss ich eventuell ao probiern, dass meim Manm wach ist. Wenn ich mir Sorgen mache, schlafe ich ja auch nicht. Wann war es nei euch besser?

13

Ich glaube so mit 10/11 Wochen wurde es besser. Lag da aber, glaube ich, eher daran, dass sie ab da besser schlief, da sie satter war. Ich hatte Stillprobleme.

Sie lag immer im Babybay neben mir. Dann nahm ich sie mit Woche 13 ca einfach 15 cm weiter zu mir aus ihrem Babybay raus und so lag sie in unserem Bett und ganz dicht an mir. Wir schlafen also mit Körperkontakt. Wenn sie sich da meldet, höre ich das trotz Ohropax. Jedes Mal.

2

Oh, das kenn ich auch von beiden meiner Kinder. Bei meiner Tochter hab ich es vor drei Jahren aufs Bauchweh geschoben, aber mein Sohn hat das jetzt auch. Und es zieht sich schon seit ein paar Wochen so. Er ist jetzt 3,5 Monate alt. Aber es wird besser werden, jetzt ist er schon leiser geworden 😂

Auch bei mir war nur mit Oropax an Schlaf zu denken und ich finde dies nicht verwerflich wenn man ansonsten nicht anders schlafen kann. Durch die Ohrenstöpsel hab ich doch allea andere noch hören können, sogar das hungrige Schmatzen konnte mich noch wecken. Aber Oropax hat mir geholfen die anderen Geräusche auszublenden.

Auch hab ich die Erfahrung gemacht, dass beide Kinder sehr leise geschlafen haben, wenn sie doch mal bei uns im Bett waren.

5

Wir nehmen ihn nur ins Bett, wenn wir wach sind. Da haben wir für alles andere einfach zu viel Angst, obwohl meine Hebamme sagt, sie kennt kaum eine Familie, wo das Bettchen nicht nur eine Ablage ist...

Heute nacht war mein Mann mit.ihm wach, damit ich schlafen kann... Und er hat von 22 bis 3 mucksmäuschenstill geschlafen. Seit er gegessen hat, schläft wieder. Jetzt gibt es langsam wieder Geräusche, aber so könnte man schlafen, nichts wildes. Ich verstehe es nicht... So lange im Stück hat er seit Wochen nicht geschlafen. So ruhig am Rücken noch nie ca... Er war in Klamotten statt Sack und mit Decke, da einer von uns eh wach ist. Aber ich denke nicht, dass es das ist.

Meine Hebamme hat ihn getapet (Bauch) und er hat am Nachmittag so ein Babyzäpfchen bekommen, rein pflanzlich, auch von ihr empfohlen, was ihn bisschen entspannen soll. Hat es auch, kam sofort mit Stuhl raus, und da der Aa seit einen Tag fällig war, war das sicherlich swhr entspannend😂

Ich frage mich, ob es das Tape bzw. Das Ergebnis davon ist. Er hat nämlich dwn ganzen Abendprogramm durchgepupst, ich glaub, wir haben ihn wirklich "leer" schlafen gelegt.

Man versucht ja rauszukriegen, was es ist, damit man das Wunder wiederholen kann😅

3,5 Mo. wäre noch ein Monat... Ich hoffe es wird ab 3. Monat etwas besser. Das sind max. 3 Wochen mit viele Feiertage dazwischen wo mein Mann da ist und ich dann tagsüber nachschlafen kann.

Wenn er immer erstmal 5 std so schlafen würde, wäre schon super. Mit 5 std kann ich überleben😳

Ich habe bisschen Angst, was ich wirklich mit Ohrstöpsel höre, muss mal.testen.

3

Hey, unser Kleiner hat mit 2 Monaten glaub ich auch ab 4 Uhr Kerze gemacht und Geräusche. War sehr schwer zu schlafen für uns aber es hat nur 1 Monat gedauert.
Das mit dem Tagsschlaf: das wird bestimmt wieder besser. Ist bei uns zumindest phasenweise mal besser mal schlechter.
Alles Liebe

6

Habt ihr rausgekriegt, wieso eurer es gemacht hat? Ich denke achon, dass ihm was stört. Nicht so sehr, dass er aufwacht aber genug um ao zu machen. Meine Hebamme meinte, in der erste Schlafrunde sind die noch sehr müde. Danach bisschen weniger und dann kriegen die mehr mit, dass die Nähe von uns fehlt. Deswegen soll er dann bei uns ruhiger sein. Klingt auch plausiebel...

14

Ich dachte immer, es liegt an seiner Verdauung. Damit hatte er früher eh oft Probleme

7

Hallo.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass es an der Matratze liegt. Dein Baby braucht wahrscheinlich einfach deine Nähe.
Dass das Risiko für SIDS im Familienbett steigt, stimmt so nicht, auch nicht, dass überall abgeraten wird. Wenn du dich in der Situation nicht wohl fühlst, wird dir das Familienbett natürlich auch nicht zu mehr Schlaf verhelfen, aber vielleicht magst du dir trotzdem mal was zu dem Thema durchlesen:
https://www.familie.de/baby/familienbett/
Ach, und das mit der Kerze haben meine auch eine Weile gemacht, scheint in dem Alter eine angesagte Turnübung zu sein 😄
Liebe Grüße

8

Ja, meine Hebamme hat jetzt auch dazu geraten und gesagt, es müssen eigentlich 3 Risikofaktoren vorhanden sein, damit das Risiko gar steigt.

Aber es ist, wie du sagst, ob begründet oder nicht, ich habe so viel Angst, dass es eh nichts bringen würde.

Das mit der Nähe denke ich mir schon, er ist halt schon sehr anhänglich. Stört mich auch im grossen und ganzen nicht, es ist schön, dass ihm Nähe bei alles hilft. aber mein 5-6 Std Schlaf muss ich irgendwie erwirtschaften😅

Kerze auch im Schlaf? Vielleicht ist es ja etwas wie die unwillkürliche Bewegung mit den Händen am Anfang.

Ja, das mit der Matrarze habe ich mir nur gewünscht... Das wäre ja etwas was ich regeln kann.

Es ist wie mit den Koliken, wenn er richtig Schmerzen hat, presst, spuckt, hat einen roten Kopf und weint nicht mal mehr sondern nur so schluchzt, dass bricht einem wirklich das Herz. Da versucht man dann auch alles, nur damit es ihm besser geht. Ich habe mal meine Hebamme gesagt: wenn sie mir sagen würde, dass ich auf einem Bein rumspringend und singend wickeln muss, damit der Bauchweh besser wird, würde ich es versuchen... Ich glaub das sagt schon alles, und so ähnlich gwht mir mit seinem Nachtschlaf. Nur halt ohne Familienbett. Was ich lieben würde, hätte ich nur keine panische Angst. Aber mein Mann sieht es auch so, also wird es eh nichts.

9

Das mit dem wickeln hab ich mir gerade bildlich vorgestellt 😂
Hast du mal versucht, ihm ein von dir getragenes T-Shirt mit ins Bett zu legen? Vielleicht hilft es ihm, wenn er deinen Geruch bei sich hat. Oder, wenn du da auch Angst hast, wegen ins Gesicht ziehen, vor dem Bett beziehen 1-2 Nächte mit seinem Bettlaken kuscheln, dass es nach dir riecht.
Wie ist es, wenn du deinen Arm mit ins beistellbett legst?
Meine Mädels haben ein Gitterbett offen an unserem Bett, da reicht es manchmal, wenn ich den Arm rein lege. Wenn nicht, hol ich sie aber zu mir ins Bett. Mein Mann zieht dann manchmal aufs Sofa, dem ist es mit zwei Babys einfach zu eng im Bett 😅 das ist mir aber egal, Hauptsache, alle bekommen genug Schlaf.

weitere Kommentare laden