Baby trinkt und schläft schlecht nachts

Hallo,

mein Baby (4 Monate) trinkt seit vielen Tagen nachts kaum bis gar nicht bei mir an der Brust und schläft unruhig. Wenn ich merke, dass sie sehr unruhig ist und eigentlich bald aufwacht, versuche ich sie im Liegen anzulegen, aber sie braucht dann immer nur den Mundkontakt zur Brust, trinkt nicht, schläft in der kuscheligen Stillposition dann aber ruhiger weiter. Dann wird sie irgendwann wieder unruhiger, wenn ich mich etwas entferne um mal nicht verdreht zu liegen - dann muss ich sie wieder versuchen anzulegen und sie schläft erst dann wieder ruhiger weiter. So geht das fast die ganze Nacht. Nur die ersten 2-3 std Schlaf sind oft sehr tief bei ihr, wo ich dann alleine schlafen kann und sie weiter entfernt von mir liegt

Bei dem Versuch, sie einfach unruhig ohne die Stillposition schlafen zu lassen, komme ich selbst nicht zur Ruhe, weil sie so viel herumzappelt im Schlaf.
Und die Krönung: Meistens ist die Nacht zum 4 vorbei, da isr sie hellwach! Da will sie aber auch die Brust nicht und aus der Flasche trinkt sie auch total wenig (20ml).

Ich versuche sie dann oft in der Trage wieder zum Schlafen zu bringen. Wenn das klappt und ich sie ins Bettchen lege, schläft sie aber auch nur maximal 1 Stunde dort und ist dann wieder hellwach.. Ich bin kaum in der Lage auf Knopfdruck einzuschlafen für die Stunde.

Ich bin langsam fix und fertig. Mir tut alles weh durch das Schlafen in der Stillposition. Und um 4 Uhr aufstehen macht mich fertig nach der Nacht. Gefühlt muss ich sie die Nacht ständig nochmal „Anlegen“, wenn sie mir der Zeit mit dem Mund nicht mehr die Brust berührt.

Wer kennt das? Was ist das ? Was soll ich tun?

Liebe Grüße

1

Du machst alles richtig!

Vielleicht hilft dir eine andere stillposition?
Im liegen konnte ich zb nicht stillen, dafür ging es im halbsitzen (schön viele kissen im Rücken/Kopf) mit dem zwerg im arm.

Leider kann ich dir keinen Tipp geben was deinen Schlaf betrifft. Ich bin immer sofort eingeschlafen (meist eher als das kind🙈) mich hat das unruhige gezappel nicht gestört. Ich war wirklich erst wach wenn die Kinder etwas lauter wurden. Aber jeder ist da anders❤️


Lg

2

Ist bei uns ähnlich (14 Wochen). Ich stille halbsitzend mit Stillkissen und 2 zusatzkisen im Rücken und schlafe dabei dann oft ein, mein Sohn auch im Wiegegriff. Manchmal nuckelt er nur 2 Minuten ohne trinken. Ich glaube, die brauchen einfach diese Nähe. Ab 4 Uhr ist hier auch oft Unruhe angesagt. Dann gibt's eine frische Windel, nochmal die Brust und dsnn leg ich ihn mir auf den Bauch. So eng gekuschelt dösen wir dann nochmal 2 Stunden mit vielen Unterbrechungen weil er nicht mehr ganz tief einschläft.

Hast du schon mal probiert einen Schnuller anzubieten und trotzdem so eng angekuschelt zu bleiben? Vielleicht gibts eine Position, die für euch beide bequem ist?

3

Ich würde sie definitiv zum Stillen hoch nehmen. Wie tagsüber. So weiss sie, dass jetzt getrunken wird. Dann schläft sie die evt wieder besser und satt ein.
Und, wie schon geraten wurde, bau die eine gute Position mit Kissen und stütze deinen Nacken. Behalt sie dann einfach bei dir. Hauptsache alle schlafen.
Die Phase haben wir erstmal hinter uns. Aber ich habe auch lange im Sitzen geschlafen.