knapp 10Mon. jeder Schlaf ein Kampf đŸ˜Ș

Hallo,

unsere Kleine ist knapp 10 Monate alt und seit ca 2 Wochen ist das Einschlafen jedes Mal ein Kampf. Sie schlĂ€ft bei uns im Bett und ich lege mich zum Einschlafen zu ihr und wir kuscheln und hören Musik. Nach ihrem FlĂ€schchen nuckelt sie noch etwas an ihrem Schnulli und dann gehts los... es wird gerobbt, aufgestanden, hinfallen, usw. TodmĂŒde aber bloß nicht schlafen.. Es dauert jedes Mal gut 1-2 Std. und oft wird auch geweint.
Ist das normal? Wird das wieder besser? Hat jemand einen Tipp fĂŒr mich? đŸ˜Ș

VG

1

Ich wĂŒrde behaupten es ist normal.
Machen viele Zwerge.
Alles ist so spannend.
Sie können mehr als nur rum liegen.
Sie wollen mehr als sie können.
Da braucht es Zeit zum runterfahren und in den Schlaf zu finden.
Mein Sohn ist 19 Monate alt und hat aichbgraf wieder so eine Phase wo er schlecht in den Schlaf findet und morgens verdammt frĂŒh wach wird.
ZusĂ€tzlich bockt und zickt er grad ganz viel🙈

2

Hey.

Könnte die Schlafregression sein, die oft um den ersten Geburtstag rum passiert. Bei uns hat ein anderer Rhythmus geholfen.

FrĂŒher ging sie um 20 Uhr ins Bett und stand zwischen 7 und 8 auf. Jedoch wurde das so unruhig... Die Nickerchen am Tag waren unregelmĂ€ĂŸig und abends jedesmal den Kampf.

Also... Stand ich mit ihr ca 6:30 auf. Und auf einmal hat sich alles wieder eingependelt 🙈
6:30 aufstehen, erstes Nickerchen um 9, das zweite bereits um 13 Uhr und abends ging es ohne grosses Geheul um 18:30 ins Bett. Das tat so gut...

Jedoch, durch die Feiertage, hat sich das alles irgendwie verschoben, weil wir spĂ€ter aufgestanden sind und nun haben wir wieder genau dasselbe Problem 😑 wollte die letzten 3 Tage eig um 6:30 aufstehen, aber klappt noch nicht gut, bin immer extrem mĂŒde, weil auch mein Rhythmus nun am A** ist irgendwie... Naja... Kriegen wir wieder hin 😅


Viel GlĂŒck! Grösstenteils bringt wirklich einfach nur durchhalten. Alles Gute euch.

3

Huhu,

Das war bei uns genau so.
Mit ca. 9.5 Monaten war das Einschlafen ein Kampf. Mini-Me schlief unruhig und wachte zum Teil alle 2h auf (vorher 1x in der Nacht). Nach ca. 4Wochen war der Spuk zum GlĂŒck vorbei und die NĂ€chte sind wieder erholsamer 😅

Gutes Durchhaltevermögen 😉

4

Hallo,
mein Sohn wird Montag 10 Monate alt und es ist bei uns genauso.
Das ist dann wohl der 7. Schub, das merken wir an deinem Verhalten sehr deutlich, vor allem seit gestern.
Leider bedeutet das, dass uns noch 3 Wochen Schub bevor stehen đŸ€Ș

Du bist nicht allein, halte durch!
Ich hab leider auch keinen Tipp, hab alles probiert... egal ob 2, 3, 4 oder 5 Stunden wach, Stillen, kuscheln, singen, tragen, schunkeln, verschiedene Kombinationen oder nichts - es wird sich hartnĂ€ckig gegen das einschlafen gewehrt đŸ€Ż

5

Huhu,
unser Kleiner (fast 9 Monate) will abends auch ungern schlafen. Ich glaube die Kleinen haben Angst, dass am nĂ€chsten Morgen alles anders ist. Beim Stillen zappelt er total, damit er bloß nicht einschlĂ€ft. Danach steht er auch auf und hampelt durch die Gegend, obwohl er total mĂŒde ist. Ich nehme ihn jetzt mittlerweile gern auf den RĂŒcken und mache einfach Haushalt oder spaziere durch die Wohnung. Dabei schlĂ€ft er schnell ein und man hat zwei Fliegen mit einer Klappe erschlagen. Nach 10 min kann ich ihn wunderbar ablegen. 😊👍
Ich habe gerade ein Buch gelesen und es gibt wohl eine Studie, die beschreibt dass Tragen hilft die MĂŒdigkeit vom Kopf in den Körper zu leiten.

6

Danke fĂŒr eure lieben Antworten. Irgendwie beruhigt es mich doch, dass wir nicht alleine sind. Also Augen zu und durch 🙈